Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Konsum und Medien : Knausererforum
(Nicht-)Kaufen, Werbung, TV ...
Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.03.2019 19:37

... habe ich neulich an den Kopf geworfen bekommen, als ich mal wieder nichts von Produkt xy wusste und es bis dahin nicht vermisste und auch heute nicht weiß, warum Produkt yx mein Leben bereichern sollt.

(Produkt-)Werbung ist Allgemeinbildung. Hmm...
Ich sehe das anders.

Ist die Information, die die Werbung vermittelt wirklich notwendig, um mich weiter zu entwickeln? Gehören diese Informationen zu meinem Rahmen, um Spezialwissen zu erlernen? Wenn ja, welches Wissen auf einer höheren Stufe sollte das sein?

Werbung ist Allgemeinbildung. Diese Aussage beschäftigt mich schon lange.

Wie seht ihr das?

..............................................

Gruß, ohnesalzstreuer
[miteigenenhaenden.wordpress.com].

Re: Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: Hilde2 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.03.2019 21:01

Meinst du "Werbung" allgemein oder produktbezogen bzw.aktiv oder passiv?
Werbung an sich ist ja nichts Neues und Widernatürliches.Jeder Vogel "wirbt" mit seinen "Mitteln" um sein Weibchen.Jeder "Kramer" möchte seine Ware an den Mann/Frau bringen, darum bewirbt er sie.
Worauf ich verzichten kann ist "penetrante und echt verblödende " Produktwerbung ..ala Waschmittel...in den Medien.
Früher gab es Mund zu Mund Propaganda, wenn eine Erfindung auf den Markt kam. Die Reichweite war natürlich regional begrenzt.Heute ist der Markt "weltweit."
Ich finde es gehört nicht zur Allgemeinbildung jeden Slogan zu kennen,...manche prägewn sich so ein, dass man sie lebenslang nixhtr mehr vergisst..smiling smiley mich überfordert und nervt die Fülle gleicher angepriesener Produkte..daher kenne ich auch Vieles noch gar nicht..geht mir auch meist nicht ab... weil ich sie nicht bewusst anschaue.
Andererseits auf welchem Weg erfahre ich von neuen Entwicklungen, die mich interessieren und mir dienlich sind?
Erregt ein Produkt/Dienstleistung meine Aufmerksamkeit..wodurch?.. bleibt mir schlussendlich auch nichts übrig, die Ware selbst zu testen, wenn ich mich auf keinen "Vortester" verlassen kann/will.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.03.19 21:19.

Re: Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.03.2019 21:04

ach, hübsches neues Thema
ach, wenn Werbung Allgemeinbildung sein soll, dann braucht bald niemand mehr in die Schule gehen....
Bildung und Allgemeinbildung brauchts das wohl eh nicht um brave/r Konsument/In zu sein, besser wärs allerdings noch, nur dumme Konsumenten heranzuziehen, die halt brav malochen und konsumieren und fertig.... und sich keine Gedanken um gutes und sinniges Leben machen und solche Sperenzchen

ich meine mal, dass Werbung null mit Allgemeinbildung zu tun hat, sondern mit Gehirnwäsche, blind irgendwelchen völlig unsachlichen Versprechungen irgendwelcher Konzerne zu glauben, die ausser maximale Kohle machen nix, aber auch gar nix interessiert.... meistens zumindest, so in 99 Prozent der Fälle vielleicht, ok, dies eine Prozent an vielleicht echtem Umweltbewustsein und sozialem Engagement sei ihnen zugestanden grinning smiley

Re: Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.04.2019 18:08

Zu meiner Zeit hat es geheißen-Lesen bildet....heute soll es ja viele geben die des zusammenhängendes Lesens u. den Sinn dabei zu erfassen gar nicht mehr mächtig sind.
Werbung wird geschickt gemacht-brennt sich ins Hirn ein, man konsumiert. Wird ja alles so toll präsentiert, Wunder über Wunder die nicht halten was sie versprechen.....kenne z. B. keinen dem von einem Haarwuchsmittel eine neue Mähne gewachsen ist, Diäten Wunder bewirkt haben...man könnte wohl endlos aufzählen.
Bei meinem Einkauf hatte ich einen Trupp Grundschüler hinter mir an der Kassa, alles Fressalien u. Getränke die ich gar nicht kenne...die jedoch laufend beworben werden-sagenhaft wie man schon Kindern ihr Taschengeld aus der Hosentasche ziehen kann-anstatt das in die Spardose wandert...zu Hause hat man klarerweise keinen Hunger, schmeckt nicht-u. was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.

Biggy



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.19 18:27.

Re: Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.04.2019 18:49

Biggy schrieb:

> Bei meinem Einkauf hatte ich einen Trupp Grundschüler hinter mir an
> der Kassa, alles Fressalien u. Getränke die ich gar nicht kenne...die
> jedoch laufend beworben werden-sagenhaft wie man schon Kindern ihr
> Taschengeld aus der Hosentasche ziehen kann-anstatt das in die
> Spardose wandert...zu Hause hat man klarerweise keinen Hunger,
> schmeckt nicht-u. was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.

> Biggy

Dieses Verhalten kann aber auch von Hause aus antrainiert sein. Wenn ich sehe, dass Mütter mit ihren Kindergartenkindern erst mit dem Auto beim Bäcker halten, dann 50 Meter weiter zum Kindergarten fahren. Ihre Kinder samt Bäckertütenfrühstück abgeben und dann eine Stunde vor dem Kindergarten Zeit haben zum Ratschen, wundert mich das Konsumverhalten der Schüler nicht mehr.
Scheinbar hat man heute "keine Zeit" mehr zum Frühstücken zu Hause und scheinbar iat ein Vesperpaket für die Schule völlig out.

..............................................

Gruß, ohnesalzstreuer
[miteigenenhaenden.wordpress.com].



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.19 18:50.

Re: Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.04.2019 11:10

Das war nicht zum Frühstück am Morgen, sondern kurz nach Mittag-also die füllen sich den Bauch auf dem Nachhauseweg.
Ich kenne das von meinen Enkeln-die motzen an allem herum, da kannst du kochen was du willst-besser eine Chipstüte hinstellen u. eine zweite auch noch wäre super. Da heißt es daheim-aber wenigstens 3 Kartoffelstückchen...ich schlage mich damit nicht mehr herum-wenn nicht dann nicht, habe oft genug gefragt was sie den essen u. danach gekocht-dann kann ich ihnen nicht dienen-was für eine grausliche Oma ich doch bin nicht auch noch zu hätscheln. grinning smiley
Bei meiner Tochter klappt es, scheine ihr was mitgegeben zu haben von meiner Philosophie-bei den Schwietöchtern ein anderes Thema.
Das geht heutzutage so: Stiefenkel zum Sohn von mir. Wie komme ich zum Handball, wenn du heute das Auto brauchst? Sohn-ja mit dem Fahrrad natürlich, war bei uns auch so üblich. Der junge Mann ist angepisst. Sohn-ja das ist m e i n Auto, das habe ich bezahlt, dafür gearbeitet u. fahre auch damit wenn ich es brauche.....bei solchen Geschichten könnte ich mich weglachen über die verwöhnten Kinder.....



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.04.19 11:41.

Re: Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.04.2019 14:10

Ich habs auch aufgegeben, für meine Enkel was zu kochen, wäre ja doch nur für die Katz. Zum Glück weiß ich, dass ich so einigermaßen gut kochen kann, aber eben nicht so wie der Mac.....
Vielleicht bin ich noch aus der Steinzeit, aber manchmal nervt es mich, welcher Tertz heute um die Kinder gemacht wird- lauter kleine Prinzessinnen und Prinzen - hoffentlich rollt das Leben den roten Teppich für sie aus und es gibt genug Lakeien und Hofbedienstete für die Hochwohlgeborenen.
Eigentlich braucht man nur ihre Wünsche erfüllen, dann ist es ja gut. Was mich manchmal auch nervt, diese wahnsinnige Konsumierlust, alles muss aber auch gleich erfüllt werden, auf etwas warten und sich freuen, das kennen inzwischen viele Kinder überhaupt nicht mehr.

Re: Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.04.2019 17:05

Huhu-gerade gelesen: immer mehr analoge Uhren werden in Großbritannien in Schulen gegen digitale ausgetauscht. Die Kinder können sie nicht mehr lesen u. wissen daher nicht wie viel Zeit für die Prüfung noch bleibt.
Tja, was sollen wir dazu noch sagen....da bin ich aber gerne aus der Steinzeit.
Aber für das Klima streiken die Schüler-wie passt das zusammen mit Konsum, Flugreisen in die Ferien u. was man sonst alles haben will?
Ich hätte ja die größte Lust diverses bei ihnen einzukassieren-Handy, Buskarte, Mamataxi, Aludosen u.s.w.-alles was schlecht für den ökologischen Fußabdruck ist u. man bequem ohne auskommt-mal sehen was sie dann meinen. Gibt es nicht mehr- mit gutem Beispiel voran die Träumer. Wir sind ohne das aufgewachsen-wo heute der Schulbus fährt-gelaufen bei jedem Wetter-mir macht es nichts das Rädchen etwas zurückzudrehen....ich habe gar kein Auto.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.04.19 17:18.

Re: Werbung ist Allgemeinbildung! ...
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.04.2019 17:23

Eigentlich können die Kinder ja nichts dafür, dass sie so sind wie sie sind, es wurde und wird ihnen so vergelebt.Wir sind in einer anderen Zeit aufgewachsen, damals waren die Wünsche kleiner, es gab nicht dieses Wünschw sofort erfüllen - manchmal schon bevor sie überhaupt ans Wünschen denken.
Wir hatten auch keine solchen voll gefüllten Termine, heute ist es normal, dass in einer Woche 4 bis 5 Termine dazukommen, vom Lernen eines Musikinstrumentes (was ich sehr wichtig finde), zum den vielen anderen Freizeitangeboten.
Kinder sind heute im Grundschulalter mit ihren Eltern teilweise in vielen Ecken der Erde in Urlaub gewesen, Skifahren im Winter gehört heute einfach dazu, Mamataxi ist selbstverständlich, auch müssen sie in keinster Weise im Haushalt mithelfen, lernen aber auch damit nicht, was man im Leben an Fertigkeiten brauchen könnte-
Hauptsache, ein geiles Smartphone, ein Notebook - und damit umgehen können.
Wenige Kinder können noch einen Nagel einschlagen, diese Grundfertigkeiten, die man früher so irgendwie nebenher gelernt hat, weil man auch mithelfen musste-
die gehen verloren.
Zur Werbung generell, ich hoffe, dass sie für mich nicht Allgemeinbildung wird, bei manchen Werbebeträgen denke ich mir, für wie blöd halten die uns eigentlich?
Und beim Einkaufen kommen mir diese Verblödungen wieder in den Sinn und ich greife ganz bewusst nicht nach solchen Produkten.
Das Beste Mittel ist für mich der Einkaufszettel und das Wissen, dass viele unser Geld wollen--



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.