Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Konsum und Medien : Knausererforum
(Nicht-)Kaufen, Werbung, TV ...
Avatar Mogelpackungen
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.09.2017 22:06

Die schleichende Preiserhöhung durch Mogelpackungen ... wie geht ihr gegen die Trickserei rund um die Verpackung vor??

Tipps herzlich willkommen

LG Michi

Re: Mogelpackungen
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.09.2017 12:04

Ich denke, da fällt jeder mal rein, auffallen tut es meist erst zu Hause, wenn man verdutzt feststellt, dass die Spülmittelflasche irgendwie anders aussieht wie die fast leere-ja sie hat nur noch 400 ml oder 450 ml statt 500ml,oder die Schokoladetafel irgendwie leichter ist.

Generell vergleiche ich im Geschäft die Kilopreise miteinander-braucht mehr Zeit für einen Einkauf um das zu überschlagen u. ohne Lesebrille geht es gar nicht, oder suche mir zu Hause schon die Prospekte durch.
Kekspackungen mit Fächern u. viel Plastik wo kaum was drin ist, aber danach aussehen, fallen ohnehin gnadenlos durch.

Bei Kinderspielsachen ist das ganze Gebinde rundum ganz krass-bis alles befreit ist, liegt viel Müll daneben. Man erkläre mal einem Kind, dass man ein Geschenk wegen des Müll nicht kauft.

Biggy



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.09.17 12:05.

Re: Mogelpackungen
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.09.2017 15:48

Mogelpackungen sind in meinen Augen eine echte Frechheit, der Verpackungswahnsinn setzt dem dann noch die Krone auf.
Bewusst ist mir jetzt noch keine Mogelpackung aufgefallen, kann auch sein, dass ich das gar nicht gesehen habe.

Re: Mogelpackungen
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.09.2017 21:52

ich kauf Flüssigwaschmittel im Bio-Laden offen, heisst ich bring einmal im Jahr ein paar Literflaschen leer mit und nehm sie voll wieder mit heim... mogeln ist da absolut ausgeschlossen, wenn die Flasche voll ist ist sie halt voll.

Sonst kauf ich manchmal Käse, der ist im Stück abgewogen, no Mogel-Chance.

Nudeln kauf ich, hab ich nie gewogen, fühlt sich aber stimmig an.

Getreide kauf ich in Säcken beim Bio-Bauern, könnt ich jetzt nachwiegen, mach ich aber nicht, da ich ihm vertraue und wenn bei 20-Kilo-Einheiten mal drei Gramm fehlen können, das juckt mich dann nicht.

Sonst kauf ich noch Bier, da ist Mogeln auch schwer.

Im Weiteren kauf ich wenig. Seife am Stück, sowohl für Körper als auch Haarseife von einem kleinen Hersteller, der hauptsächlich Bio verarbeitet. Hat immer dieselbe Grösse, das Seifenstück.

Grosse undurchsichtige Papp-Packungen aus dem Supermarkt kauf ich nicht. Wüsste auch nicht wozu. Hab genug Alternativen.

Re: Mogelpackungen
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.09.2017 19:21

Für mich sind Mogelpackungen auch kaum ein Thema. Ich kaufe Grundzutaten und diese möglichst wenig verpackt.

Spülmittel und Waschmittel werden bei uns so gering dosiert und oder durch Alternativen ersetzt, dass ich sie nur 1x in 1 bis 2 Jahr kaufen muss. Ob´s dann 400 oder 450 ml sind, fällt das kaum ins Gewicht.

..............................................

Gruß, ohnesalzstreuer

Dies und mehr findest du auch auf meinem Blog
[miteigenenhaenden.wordpress.com].



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.18 15:58.

Avatar Re: Mogelpackungen
geschrieben von: Elschen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.01.2018 13:38

Ist bei mir ähnlich wie bei "ohnesalzstreuer", ich kaufe gar nicht erst Produkte sie vielfach verpackt sind und evtl mogeln was den Inhalt betrifft.

Oftmals sind das ja auch nur Produkte wie schon fertig zubereitet sind oder halt eben Markenprodukte, beides umgehe ich aus Prinzip.

Re: Mogelpackungen
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.01.2018 08:17

Bei mir kommen, würde mal sagen 2 Drittel des im Supermarkt angebotenen nie in den Korb. Grundzutaten reichen mir, mit denen ich selbst was mache. Da fällt auch schon viel an aufwändiger Mogelpackung u. Plastik weg.

Avatar Re: Mogelpackungen
geschrieben von: Elschen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.02.2018 13:22

Biggy schrieb:
> Bei mir kommen, würde mal sagen 2 Drittel des im Supermarkt
> angebotenen nie in den Korb. Grundzutaten reichen mir, mit denen ich
> selbst was mache. Da fällt auch schon viel an aufwändiger Mogelpackung
> u. Plastik weg.

Genauso mache ich es auch - bei uns gibt es einen verpackungsfreien Supermarkt, man bringt einfach sein eigenes Glas etc mit und befüllt es mit dem jeweiligen Grundnahrungsmittel.ist günstiger und vermeidet unnötigen Müll.

Re: Mogelpackungen
geschrieben von: deepwater (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15.08.2018 19:12

Zitat:
Spülmittel und Waschmittel werden bei uns so gering dosiert und oder durch Alternativen ersetzt, dass ich sie nur 1x in 1 bis 2 Jahr kaufen muss. Ob´s dann 400 oder 450 ml sind, fällt das kaum ins Gewicht.
Ich dosiere bislang gering, Alternativen würden mich aber interessieren. Zum Waschen gibt Waschnüsse, oder? Wie sind da die Ergebnisse bei der Wäsche? Und welche Alternativen gibt es für Geschirrspülmittel?

Re: Mogelpackungen
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16.08.2018 15:03

mit den Ergebnissen der Wäsche war ich zufrieden... ich kaufe aber keine Waschnüsse mehr seit ich gelesen hab dass sie seit dem Boom in Europa in Indien untragbar teuer geworden sind für die Einheimischen... hab aber ein Waschnussbäumchen, schaun wir mal ob das sich wohlfühlt auf Dauer....

freilich hab ich gelesen dass bei manchen Leuten die weisse Wäsche auf Dauer etwas grauer wurde mit Waschnüssen...
ich hab aber eh nix Weisses und es kann mir somit herzlichst egal sein.
Ich hab einen Sud gekocht aus Waschnüssen aufm Holzofen, da noch drei Tropfen ätherisches Öl rein je nach Gusto, rein in die Wama und Sparprogramm an, bei mir sinds 15 Minuten normalerweise...

Wäsche ist sauber und riecht schön thumbs up

Ähnlich hab ich es auch schon mit Rosskastanien gemacht und mit Efeublättern.
Ich bin zufrieden so.
Für die Härtefälle hab ich einen Liter Bio-Waschmittel ausm Bioladen, aber das muss nicht immer sein.
Oder ich wasch auch, wenn ich die nächsten Monate nicht in den 60 km nahen Bioladen komm, mit geriebenen Flocken von Kernseife plus drei Tropfen ätherisches Öl, das Ganze in nem Glässchen aufgelöst und in die Maschine gegeben, geht auch prima.hot smiley

Kommt halt drauf an was du für Mass-Stäbe hast für saubere Wäsche...?
Klinisch rein wirds vielleicht eher nur mit Horror-Chemie. Tragbar attraktiv sauber für mich wirds so wie oben beschrieben. Und ich häng die Wäsche zum Trocknen raus, tut ihr gut..



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.18 15:10.

Re: Mogelpackungen
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.08.2018 18:22

Ich habe ein ganzes Jahr mit Kastanien gewaschen. Das ging prima. Ich hatte die Kastanien durch den Fleischwolf gedreht und dann das Granulat getrocknet. Ist ein relativ hoher Aufwand, aber kostet 0 Euro. Man muss sich aber im Herbst die Zeit dazu nehmen.
Efeu ist genau so kostengünstig und geht auch gut.
Beide Varianten Waschmittel erfordern aber vor dem Waschen eine kleine Vorbereitung. Man muss die Pflanzenteile in Wasser einlegen und auslaugen lassen.

Für Städter sicherlich einfacher zu machen, ist das Waschen mit Waschsoda. Da kosten 500 g ein Euro. Waschsoda braucht man nicht hoch dosieren, daher hlt so ein Pläckchen auch sehr lange.

All diese Waschmittel haben keine Duftstoffe oder Bleichmittel. Ist ne reine Gewohnheitssachen. Ich brauchs nicht.
Weiße Sachen hängt man mal in die Sonne, dann werden die auch wieder weiß. (Früher hat man Bettücher zum Bleichen auf die Wiese in die Sonne gelegt. Wissen was wohl mit den modernen Waschmitteln und der dazugehörigen Werbung verloren gegangen ist.)

..............................................

Gruß, ohnesalzstreuer

Dies und mehr findest du auch auf meinem Blog
[miteigenenhaenden.wordpress.com].



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.18 15:58.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.