Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Konsum und Medien : Knausererforum
(Nicht-)Kaufen, Werbung, TV ...
Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: Dagola (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.03.2011 13:41

Also ich konne es kaum fassen, aber ja: Es gibt Osterkalender. Sehen Aus wie die normalen Schokoladenadventkalender, aber eben mit Ostermotiven. Ich finds schon schlimm genug, das die jeweiligen saisonalen Süssigkeiten ummer schon 4-5 Monate vor der eigentlichen Feierzeit in den Regalen liegen. Aber nun wird dem Konsumzwang noch eins draufgesetzt. Bei uns gabs, als ich Kind war, nur Geburtstag und Weihnachten Geschenke, Ostern nur Eier und ein bisschen Süsses. Ein Plüschtier war schon der Aufreger. Aber heute? Schminke im Disney-Gewand, Princess Geschenkset "Glitter and Glam" Eau de Toilette für die Kleinen (ab 3 Jahren, steht drauf, kein Witz) und natürlich jede Menge Barbiekram. Und überall an den Wühltischen steht "Das ideale Ostergeschenk" u.ä.
Man man, ich weiß ja nicht, aber ich musste das jetzt mal loswerden.
PS: Wir kaufen unsere saisondinge immer kurz vorm Fest, auch wenn es dann bestimmte Dinge nicht mehr gibt. Aber das ist mir dann auch egal.

Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: tordis (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.03.2011 17:26

und wie viele tage vorher darf man da schon naschi rausholen? auch 24? grinning smiley

(ist die fastenzeit vor ostern nicht eigentlich ziemlich ziemlich lang? 60 tage oder so? ich kenn mich ja nicht aus, ich bin ja konfessionslos. aber ein osterkalender täte doch enorm viel mehr türen haben als der für den advent. oder?)

naja, die wirtschaft muss eben wachsen, weil es gibt keine alternativen.

(ich hoffe, es entgeht hier niemandem der sarkasmus. aber ich denk mal, in diesem forum nicht winking smiley )



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.11 17:28.

Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.03.2011 18:16

Hier gibts 7 Wochen ohne. Gerade haben wir ausgeblasene Eier angemalt.

Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: Berta (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.03.2011 01:44

tordis schrieb:
> (ist die fastenzeit vor ostern nicht eigentlich ziemlich ziemlich
> lang? 60 tage oder so? ich kenn mich ja nicht aus, ich bin ja
> konfessionslos. aber ein osterkalender täte doch enorm viel mehr türen
> haben als der für den advent. oder?)

Die Fastenzeit dauert 40 Tage, beginnt am Aschermittwoch und endet in der Osternacht (Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag). Das sind mehr als 40 Tage, da die Sonntage nicht mitgezählt werden.

Wer's streng nimmt, fastet, d.h. verzichtet auf etwas. Früher gab's ganaue Regeln, was man essen durfte mit entsprechenden Auswüchsen - man schaue sich in alten klösterlichen Kochbüchern nach Fastenspeisen um, wie opulent trotz des Fleischverbots gekocht wurde. Andererseits war diese Zeit oft auch geprägt von Hunger, da die Vorräte nahezu aufgebraucht waren und noch nichts Frisches da war.
Heute fasst man "Verzicht" etwas weiter - d.h. es kann auch eine Fernseh-Auszeit sein, oder etwa bewusstes Zeitnehmen für jemanden etc.
So gesehen ist ein Osterkalender kontraproduktiv.
Aber wenn schon Schokolade-Kalender, weshalb dann nicht gleich fürs ganze Jahr?! (etwas unhandlich zum Aufhängen ...)

Berta

Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: Lara (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.03.2011 07:24

Einen Schokikalender fürs ganze Jahr?
Ui, das würde meiner Tochter gefallen!
Ich persönlich finde es gibt zu viel an schoki und Süßkram, es ist indem nichts besonderes mehr, die Kinder werden von allen Seiten vollgestopf, selbst in der Kita, da Geburtstage immer mit so viel Schokibrimborium gefeiert wird und auch mit Schoki belohnt wird, eine Frechheit das nicht mit den Eltern abzustimmen!

Wenn wir einkaufen, mein Kind sieht die Schokiosterartikel, dann ziehe ich sie weiter und sage zu ihr:'Augen zu und weiter, die Zeit ist noch nicht!' *Lach* Sie geht auch ohne Gequarke weiter.

Ich selbst habe mich aber schon mit massig Ostereierfarben eingedeckt, nicht weil ich die Nachbarschaft mit bunten Eiern beglücken will, sondern ich brauche die Farbe zum Wolle färben und die günstigen Tütchen sind leider so schnell vergriffen.
Wenn der Handel sie auch so früh auslegt...angry

Avatar Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.04.2011 08:31

eigentlich recyclen die doch nur die Adventkalender, die übrig geblieben sind, da heuer praktischerweise Ostern auf den 24. fällt.

Michi

Avatar Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.04.2011 10:44

die Osterkalender gibt es schon einige Jahre, da greift auch eins ins andere - Lebensstil, Verkaufen um jeden Preis, Energieverbrauch, Lebenssinn..........

liebe Grüße
Lehrling

Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.04.2011 16:57

Nur Geschäftemacherei!angry

Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.04.2011 22:44

die lassen mich völlig kalt!grinning smiley

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: Dagola (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.04.2011 09:49

Och, mich lassen die auch kalt, ich finde es nur furchtbar, das es überhaupt Menschen gibt, die das kaufen. Die finden sogar, das sei eine niedliche Idee.

Alle Jahre wieder: Fastenzeit
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16.02.2013 22:13

Allerbeste Gelegenheit sich in Verzicht zu üben! Das kann ja auf andere Gebiete ausgedehnt werden, muß nicht nur das Essen betreffen.

In der frühchristlichen Kirche gab es nur eine Mahlzeit gegen 4 Uhr Nachmittag. Daran kann man sich ja mal orientieren. 40 Tage aushalten.

Ich weiß nur, wenn ich meine erste und letzte oder zweite und letzte Obstmahlzeit gegen 3 oder 4 Uhr einnehme, dass ich da herrlich schlafen kann nachts und weniger Schlaf brauche, ca. 1h weniger. Und besser aus dem Bett komme. Das nächtliche Schwitzen oder gar schweißgebadete Aufwachen kennt man da nur noch aus der Erinnerung, als man noch wie (fast) jeder andere auch sich den ganzen Tag vollstopfte mit allem möglichen Zeug.

Fasten - und Almosen geben.

Normal gibt man Almosen, da man ja durch das Fasten eingespart hat. Das ist dann die schwierigste Entscheidung, wem man dann das Geld überläßt?

Re: Alle Jahre wieder: Fastenzeit
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.02.2013 09:58

Dieses Jahr machen wir in der ersten Woche der 7 Wochen ohne 1 WOche Saftfasten und anschließend Leberreinigung mit Bittersalz. Wir gehen in unseren wöchentlichen Treffen den 5-Elemente-Zyklus einmal durch, das letzte Mal haben wir Übungen für das Leber-Qi gemacht, das nächste Mal geht es um die Feuerphase. Ich schreib für jede Woche einen Text mit Übungen, Tipps, Mantras, Mudras usw.
Am Ende haben viele Teilnehmer etwas abgenommen (Durchschnitt 2-3 kg), eini besseres Gespür für ihren Körper und achten mehr auf ihre Ernährungsgewohnheiten. Die Achtsamkeit im Alltag ist besser.
Wir machen das schon seit vielen Jahren.

Grüße Nina

Re: Alle Jahre wieder: Fastenzeit
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.02.2013 16:49

Wieso reinigt Salz die Leber? Gibts es auch Süß-Salz? Ist nicht Salz, ob nun gewöhnliches Speisesalz, Himalayasalz usw. nicht eher schädlich für die Leber, Nieren, den Körper insgesamt? Salz braucht der Körper, klar, aber doch eingenommen über Pflanzenteile und nicht so als (aufgelösete) Kristalle, quasi als Gift reingeschüttet in den Schlund.
Mit 5-Elemtente-Feuerphase habe ich mich noch nicht so intensiv beschäftigt, vielleicht doch schon mal irgendwo gehört oder gelesen.
Apropos Qi.
Dieses Qi-Gong ist eine ganz interessante Sache, der ich auch noch näher nachgehen muß. Kam in letzter Zeit laufend Sendungen in N-TV oder N24 darüber (meist ganz spät in der Nacht), meist im Zusammenhang mit KungFU.
Vielleicht für Dich interessant, was heute um 0:40 und am 23.02. gegen 10:25 Uhr auf ARTE kommt "Joga, die Kunst des Lebens"

Das waren so gekürzt die Assoziationen, die Dein Beitrag bei mir ausgelöst haben.

JETZT NICHT! smileys with beer

Alternativ zur Essensbeschränkung kann man auch mal die Heizung zurückdrehen, von Stufe 3 auf Stufe 1 z.B.
Statt aufwendig und kostenintensiv das Haus isolieren, einfach nur mal am Regler drehen. So einfach kann Sparen sein! winking smiley

den som ler sist ler best

Re: Alle Jahre wieder: Fastenzeit
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.02.2013 20:23

Bittersalz ist Magnesiumsulfat und ein aggressives Abführmittel aber kein Kochsalz. Beim Salz ist es wie bei Allem: Die Dosis macht das Gift.
Qi wird auch als Lebenskraft bezeichnet, die alles durchströmt und regelt.Qi Gong ist "gelenkte Lebenskraft" und sehr wirksam, wie alle anderen diesbezüglichen Techniken auch.
Heizung drosseln ANSTATT isolieren ? Das ergibt für mich keinen SPAR-Sinn.Beides getrennt schon.

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Jetzt gibts: Osterkalender
geschrieben von: wilderbse (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.02.2013 22:02

Hm, eigentlich ist so ein Osterkalender ja gar keine schlechte Idee - allerdings halt kein gekaufter, sondern ein selbstgemachter mit netten Sprüchen, die dazu einladen, einfach einmal innezuhalten. Vielleicht mit einem kleinen Teesäckchen pro Tag und einem Gedanken, den man dann beim Teetrinken "durchdenken" kann. Vielleicht auch mit einem bestimmten Fasten-Vorsatz für den ganzen Tag - z.B. Heute keine Putzarbeiten, heute keine Exotischen Lebensmittel kaufen, heute das Auto stehen lassen, heute das Fahrrad für den Frühling herrichten, heute ausmisten (Kleiderschrank, Dachboden,...), -- da gibt es sicher ganz viele Ideen, und ich glaube, das ist sicher keine blöde Idee.
Kann man sicher auch für Kinder ganz nett gestalten (z.B. heute 1 Spielzeug dem Geschwisterle leihen, 1x barfuss durch den Schnee laufen, heute selber das Bett machen, heute den Müll hinuntertragen, sich von der Mama die Lieblingsgeschichte vorlesen lassen, heute Gummitwist spielen, heute etwas aus Papier basteln, der Mama einen Topflappen häkeln, eine Sonnenblume säen oder sonst ein paar nette Ideen.)

lg wilderbse

Re: Alle Jahre wieder: Fastenzeit
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.02.2013 22:32

Ja, da haste recht, Hilde, man kann beides zusammen machen, die Hauswände isolieren/dämmen und die Heizung runterdrehen.

Dass du den Heizkörper isolieren sollst, hab ich garnet geschrieben.

Warum spart man nicht, wen man die Raumtemperatur über 40 Tage und Nächte weniger hoch hält? Weil man in dicke Socken investieren muß, oder was?

Re: Alle Jahre wieder: Fastenzeit
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.02.2013 10:19

Das Bittersalz hat die Aufgabe, abführend zu wirken und die Gallengänge zu öffnen, damit die durch das Trinken der Olivenöl/Grapefruitsaft-Mischung ausgetriebenen Gallsteine - soweit vorhanden - ihren richtigen Weg nach außen finden.

Natürlich spart es, die Heizung niedriger zu drehen, aber angenehm ist es ab einer gewissen Sparsamkeit nicht mehr. Das Isolieren finde ich sinnvoller.

Wasserprediger, es ist sicher nett gemeint, mich auf die Sendung hinzuweisen, aber ich habe keinen Fernseher, möchte nicht fernsehen und schlafe nachts im Allgemeinen.

Dieses Jahr ist das "offizielle" 7-Wochen-ohne-Motto der evangelischen Kirche: Riskier was, Mensch. 7 Wochen ohne Vorsicht.
[7wochenohne.evangelisch.de]
Also traut euch, etwas in eurem Leben zu verändern.

Nächste Woche befassen wir uns mit Gier und Freude als Teil der Emotionen der Feuerphase.

Re: Alle Jahre wieder: Fastenzeit
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.02.2013 11:00

Zitat:
aber angenehm ist es ab einer gewissen Sparsamkeit nicht mehr

Es soll ja auch nicht angenehm sein, dass ist es ja gerade. Richtiges Fasten ist ja auch nicht nur "angenehm".

Fast alle Fernsehsendungen (Reportagen) befinden sich (zumindest eine zeitlang) in den Mediatheken oder ewig auf youtube.

Re: Alle Jahre wieder: Fastenzeit
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.02.2013 11:30

Ich kann allein auf Essen verzichten, aber wenn ich weniger heize, friert die ganze Familie, und sie nörgeln mich die ganze Zeit an.
In meinem Zimmer wäre es kein Unterschied, da heize ich sowieso eher mäßig.
Ehrlich gesagt ist es mir um die Zeit zu schade, Fernsehen im Internet oder auf Youtube anzusehen, selbst wenn es technisch ginge.
Wenn ich etwas über Yoga wissen möchte, gehe ich zu einem Workshop und probiere es aus. Dazu gehe ich nicht ins Internet.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.