Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Familie und Beziehungen : Knausererforum
Kinder, Partner, Freunde, Haustiere ...
Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2
Re: Jemandem einfach leben näher bringen
geschrieben von: Silko79 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2011 11:50

Ich wünsche dir dafür das Beste. Ist nicht so einfach, wenn man zu einem solchen Thema unterschiedliche Ansichten hat. Bei mir und meiner Partnerin ist da zum Glück vieles ähnlich, so dass wir uns um finanzielle Dinge fast nie streiten smiling smiley

Re: Jemandem einfach leben näher bringen
geschrieben von: Ede (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2011 13:57

@Markus:
Verzeih' mir - ich musste über Deine Posts doch ein wenig schmunzeln.

Zitat:
Markus
Da sich meine Freundin aber gerne mal was gönnt und auch unseren (noch in Planung steckenden) Kindern (zwei sollen es sein) was gönnen/bieten möchte (z.B. einen Teutonia-Kinderwagen für 700-1000 EUR je nach Ausstattung), meinte sie, dass es dann aber finanziell eng werde würde und sie deswegen meinen Plan nicht toll findet.

Das ist doch ganz normal - und verstärkt sich noch, sobald ihr nur noch ein Einkommen habt. Evtl. müsst ihr nach dem 2. Kind sogar "kleinere Brötchen backen" und auf die eine oder andere Sache aus finanzellen Gründen verzichten!

Hier ist einfach Toleranz auf beiden Seiten gefragt.. winking smiley

Anstelle eine Teutonia-Kinderwagens (hier macht natürlich ein Kombinations-Fahrradanhänger viel mehr sinn) kann man auch einen Schritt zur Seite gehen und sich fragen, ob es überhaupt ein Kinderwagen sein muss? Warum ein Kinderbett? Warum Windeln? Warum, warum...

Es gibt auch alternative Wege (die nebenbei auch noch viel günstiger und Müllvermeidender sind) siehe z.B. Tragetuch, Familienbett usw.

[www.still-blog.de]
[www.continuum-concept.de]

Grüße Ede

Re: Jemandem einfach leben näher bringen
geschrieben von: wilderbse (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2011 14:56

dazu mag ich auch meinen Senf geben:

Ich bin eigentlich in einer sehr ähnlichen Situation mit Freeda, mein Partner ist auch ein Konsum-Mensch.
In der ersten Zeit gab es bei uns auch jede Menge konfliktträchtiger Reibungspunkte und Machtkämpfe, allerdings ist es mir gelungen, ihn an meinen Gedanken teil haben zu lassen und ihm langsam meine persönlichen WERT-Vorstellungen zu vermitteln. Und ich bin drauf gekommen, dass allein der Gedanke "was wäre wenn..." ihn oft als Realisten überfordert. Ich gehöre zu den Menschen, die neugierig sind und sich auch gerne auf Dinge vorbereiten/ an Situationen gewöhnen, er behält auch in Krisen die Nerven und ist sehr einfallsreich und weiß sich "jetzt" zu helfen. Außerdem hat es einfach Zeit gebraucht, bis er in Schraubgläsern und leeren Maresi-Flaschen nicht "Müll" sondern "tolle Verpackung für Selbstgemachtes", in stundemlangem Einkochen und Stricken nicht "Zeitverschwendung und komplett sinnlose Mühe" sondern "Selbstfähig und Entspannung" sehen hat können. Und wenn jetzt eben ein Schraubglas mit getrocknetem Grünzeug in der Küche herum steht, weiß er, dass da der Duft von dem guten selbstgekochten Essen ( - ohne Suppenwürfel!) herkommt. Und dass es auch mal ohne Strom geht. Im Gegenzug achte ich auch seine Wertvorstellungen, schließlich muss manchmal eben etwas unbedingt ein buntverpacktes Markendings sein, jede Menge Strom verbrauchen und dabei viel Krach verursachen. Und akzeptieren, wenn ein Suppenpackerl halt besser schmeckt als die liebevoll zubereitete Gemüsesuppe mit Unkraut. Wir stecken beide mal zurück und dafür sagen wir auch beide, wenn wir etwas definitiv wollen. Nichts zu sagen und bloss passiv Widerstand leisten, führt nirgendwo hin. Und außerdem bin ich drauf gekommen, dass er mich auch mal ein bisschen bremst, wenn ich total aus dem Ruder laufe und nur noch übertreibe.

lg wilderbse

Re: Jemandem einfach leben näher bringen
geschrieben von: Ede (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.10.2011 13:11


Re: Jemandem einfach leben näher bringen
geschrieben von: zurück_zur_Natur (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.05.2013 20:06

Hallo Markus
es ist gut das du dir jetzt schon gedanken darüber machst
solange noch keine Kinder da sind .
am besten machst du es so wie es für dich stimmt wenn sie mitzieht gut wenn nicht dann hast du die Antwort
denk ich mal
liebe Grüsse
zurück_zur_Natur

Re: Jemandem einfach leben näher bringen
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.05.2013 09:49

Dieses Thema kann eine Hürde für eine Partnerschaft werden.
In der Regel wird sparsames Leben mit Verzicht, mit Darben und Not in Verbindung gebracht.
Dass mit einem einfachen Lebensstil auch Genuss, Lebensqualität zu erreichen ist, das lernt uns in unserer konsumorientierten Welt leider keiner.
Wir als Paar haben immer ein sparsames Leben geführt und wollten dies auch unseren Kindern weitergeben. Lieber Geld in Musikunterricht als in Markenkleidung gesteckt, usw. gemeinsame freie Zeit als Familie ohne ständige Bespassung von Aussen -
hier haben wir wohl versagt.
Unsere Kinder sind richtige Kosumjunkies.
Hat eine Weile gedauert, bis ich damit klar kam.
Inzwischen sehe ich es gelassener, wir leben unser einfaches Leben und halten uns aus der konsumierientierten Erziehung der Enkels raus.
Bei Oma und Opa geht's eben sparsam zu- sie bekommen von uns die Dinge, die man nicht kaufen kann, aber leider zählt das sehr wenig.

Avatar Re: Jemandem einfach leben näher bringen
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.05.2013 18:33

ich vermute, Markus hat da inzwischen einiges an Erfahrungen gesammelt, er hatte 2011 angefragt winking smiley

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.