Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Garten : Knausererforum
Gemüse- und Obstanbau im Garten, Kompostierung ...
Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.05.2013 22:35

Ich riskiere jetzt einfach, mit dieser Idee nicht die Erste zu sein, aber ich möchte gerne einen Erfolgsbericht abgeben!

Heuer machte ich meine Anzuchttöpfchen selbst - O.K., die Idee ist quasi geklaut (hab's in einem Katalog gesehen, fand's aber nicht sinnvoll sowas zu bestellen). Und zwar war's ein Holzklötzchen (zylindrisch), das man mit Zeitungspapier umwickeln sollte - und tadaaaa: Anzuchttöpfchen! Pffff - mach ich mir doch selbst und besser noch dazu.

Man nehme: Klopapierrollen, Zeitungspapier, irgendwas Zylindrisches, das in die Klopapierrollen locker hineinpasst. Klopapierrollen in vier Ringe schneiden, Zeitungspapier doppelt in gewünschter Höhe um den Zylinder legen (dabei einen Überstand lassen, der dann zum Boden wird). Jetzt den Boden falten und zur Fixierung einen Ring Klopapierrolle darüberschieben - fertig!

Den Praxistest haben die Töpfchen tadellos bestanden: Bei der Anzucht am Fensterbrett ließen sie sich wochenlang gießen ohne sich aufzulösen, waren auch bei der Auspflanzung im Gemüsegarten noch tadellos in Form, jedoch das Papier schon brav durchwurzelt. Im Garten haben sie sich jetzt nach ca. 2 Wochen schon fast komplett aufgelöst - bin zufrieden. Voriges Jahr riet mir ja ein (gartenmäßig von mir hochgeachtetes) Scherzkeks, meine Pflänzchen in Eierschalen zu ziehen - schaut zwar lustig aus, aber kein einziges Pflänzchen schaffte es die Schale zu durchbrechen, was zu einem Ernteausfall führte (und zu weit weniger Hochachtung des besagten Scherzkekses meinerseits).

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.05.2013 00:29

Zu deinem "Eierschalenexperiment": Hättest die Eierkartons (Pappe)genommen, dann hätte es funktioniert! Vielleicht nur ein Kommuikationsfehler.winking smiley

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.05.2013 08:47

Das mit den Eierkartons kenn ich - die brauch ich aber anderwertig. Die Gartenkönigin empfahl dezidiert Eierschalen - vielleicht sollte ich sie einmal nach ihren Erfahrungen damit fragen winking smiley

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Avatar Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.05.2013 12:26

Das kann mit den Eierschalen garnicht gehen, schau dir mal an, wie lange davon Reste im Kompost zu finden sind, selbst wenn man die Schalen in kleine Stücke bricht.Außerdem ist so viel Kalk wohl für die wenigsten Sämlinge ideal.
Aber wenn du Eierkartons mit Schalen( Verpackung ) für Eier übersetzt, kommt es hin. vielleicht ein Sprachproblem ( Dialekt oder so)?
Es könnte sein, daß da noch ein Unterschied gemacht wurde zwischen den Eierpaletten für 30 Eier und den kleinen Verpackungen für 6 oder 10 Eier.

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.05.13 12:29.

Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: zurück_zur_Natur (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.05.2013 13:20

Hallo smiling smiley
ich bin etwas überrascht
Zitat:
Das kann mit den Eierschalen garnicht gehen, schau dir mal an, wie lange davon Reste im Kompost zu finden sind, selbst wenn man die Schalen in kleine Stücke bricht.Außerdem ist so viel Kalk wohl für die wenigsten Sämlinge ideal.
ich tu auch Eierschalen in den Kopost ich zerdrück sie dabei etwas
ich wusste nicht das man keine Eierschalen in den Kompost tun darf confused smiley

Avatar Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.05.2013 20:16

hey, natürlich gehören Eierschalen in den Kompost - aber dort haben sie Zeit sich zu zersetzen und Wurzeln können drumherumwachsen. Wenn man aber in die Eierschalen aussät, kommen die Wurzeln sehr schnell an die Schale, können sie aber nicht zerbrechen zum Weiterwachsen.

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.06.2013 14:59

So, einfach weil ich meinen Frust loswerden muss: Dank der hochwässerlichen Unwetter in meinen Breiten ist mir definitiv alles im Gemüsegarten ersoffen. Jaja, ich weiß schon - ein wahres Luxusproblem angesichts von erdgeschoßhoch überfluteten Häusern in der näheren Umgebung, aber trotzdem - es zipft mich an!

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Avatar Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.06.2013 22:51

natürlich zipft es dich an, du hast es doch schließlich nicht zum Ersäufen vorgezogen..... ich kann dir das nachfühlen. Trostblümchen rüberreiche

deswegen findest du die Situation der anderen ja nicht weniger schlimm...

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.06.2013 23:28

Fräulein Nussbaum,
ich kann das gut nachvollziehen. Mir ist zwar nicht allzuviel ersoffen, manches -wie die Zucchini- gedieh unter Tunnels ohne mein Zutun sogar prächtig, dafür blieb mir baustellen+ pflege+krankheitsbedingt keine freie Minute um mich um den Rest zu kümmern.
Fazit: Lungenentzündung ohne Krankenhaus überstanden, 2 Gewölbe-Erdkeller fertig -Rohbau der Tochter nach 6 anstrengenden Wochen bald "unter Dach" und froh, dass wir "trockene Füße" behalten haben.
Trost: Ich brauch im Herbst möglicherweise nicht soviel abernten und einräumen..sollte ich mit dem Ausräumen aus dem Winterquartier und einpflanzen bis dorthin fertig sein.grinning smiley

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.06.2013 08:59

Danke euch - ich werd halt heuer öfter auf der Terrasse liegen (sollte sich die Sonne doch noch zeigen, duschen mag ich draußen nicht - wegen der Nachbarn...) statt unkrautzupfend durchs Gartl zu krabbeln.

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: wilderbse (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.06.2013 12:01

Hallo,

falls Du doch noch ein paar Sachen nachpflanzen magst, es gibt doch ein paar Sachen, die auch Ende Juni, Anfang Juli noch zum Auspflanzen gehen:

Ins Freiland säen:
Buschbohnen, Chinakohl, Salate, Rettich, Fenchel, Kohlrabi.

Ins Freiland pflanzen:
Blumenkohl, Kohlrabi, Salate, Lauch.

Immer vorausgesetzt, dein Haus braucht deine Arbeitskraft nicht dringender!

lg wilderbse, die Dir die Daumen drückt!

Re: Anzuchttöpfchen selbstgemacht
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.06.2013 21:56

Hallo Wilderbse,

danke für den Tipp, Buschbohnen und Kohlrabi werd ich auf jeden Fall probieren. Glücklicherweise sind mir am Komposthaufen einige Kürbispflanzen wild aufgegangen, aber nachdem ich da nicht nur die Innereien der Hokkaido- sondern auch Zierkürbisse entsorgt habe, ist das ein bisserl ... Essbarkeits-Roulette. Mein Haus blieb übrigens gänzlich verschont (wir haben einen schön hohen Damm), aber die Nachbarorte links und rechts sind massiv abgesoffen und da hats auch die nähere Verwandtschaft erwischt ... die hatten Wasser und Dreck bis ins Erdgeschoß, das ist nicht schön - glücklicherweise gabs keine Verletzten (wenn man mal davon absieht, dass manche Leute es einfach nicht glauben können wenn man sagt: "Du, das Leitungswasser sollst nicht trinken, Gemeinde hat angerufen, blablabla." - Tag darauf "Du, ich hab gerade erbrochen und Durchfall hab ich auch ..." - "Hast's Leitungswasser getrunken?" - "Na, sicher, wieso?" "eye rolling smiley")

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.