Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Haus und Hof : Knausererforum
Kleidung, Waschen, Putzen, Reparaturen, ...
Avatar [Tipp] Flicken
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.01.2016 13:38

Ich weiß nicht wer noch Socken stopft, aber Löcher in Socken sollte es
nach wie vor geben. Ich erinnere mich noch wie mein Oma mühsam mit
Stopfpilz gestopft hat. Hat sich bei uns nicht wirklich
durchgesetzt ... Socken mit Löcher wandern seither eher ins
Textilrecycling. Aber gewurmt hat es mich schon, dass an sich tadellose
Socken weggeworfen werden, nur weil sie an den kritischen Stellen Löcher
haben. Aber wie soll man diese Löcher flicken? Was bei Hosen mit der
Nähmaschine schon kritisch werden kann, versagt bei den schlauchartigen
Socken total. Die sind über keinen Freiarm zu ziehen und dazu sind sie
ja meist noch gestrickt.

In letzter Zeit habe ich mich dann an das Näh- oder Bügelpulver
erinnert. Damit konnte man Flicken einfach aufbügeln, da es sich durch
Hitze verflüssigte und dann klebte. Das Pulver gibt es allerdings nicht
mehr bei den normalen Kurzwaren. Bestellen kann man es, ist aber
relativ teuer. Und auch in der Anwendung war es alles andere als
einfach.

Das hat mich aber auf eine andere Idee gebracht: doppelseitiges
Teppichklebeband. Ich hatte davon noch eine ganze Rolle. Das Zeug klebt
wie Hölle und das beidseitig. Wäre also nicht schlecht als
Bügelpulverersatz. Und da ich kürzlich ein abgelegtes Handtuch schon
verschnippelt hatte, hab ich damit experimentiert: Band abziehen und
auf Handtuch kleben. Randgenau ausschneiden und einen Flicken
abschneiden, Socke wenden und von Innen auf das Loch kleben. Socke
zurückwenden und die Außenseite mit normalem Klebeband ("Silberband")
abkleben. Funktioniert an sich erst mal tadellos. Ist aber noch nicht
waschmaschinengetestet. Vielleicht dann doch eher Handwäsche.

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Marc34 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25.01.2016 09:58

Ich finde es an sich gut was du machst.
Allerdings ist der Aufwand bei Socken die man für wenige Euro im 3er Pack kaufen kannn etwas hoch.
Daher denke ich das es mehr ein privates Vergnügen ist die Dinger wieder zu flicken als das es ein MAssenphänomen wird.
Aber ich finde cool das du etwas rumprobierst.
Ich hab bei sowas nur imemr das Problem das man später, nach der Reparatur die Unebenheiten in den Socken spürt was bei Laufen natürlich ganzs chlecht ist.
Deswegens etze ich auf neue Socken.

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: catwalk (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.01.2016 19:30

Hallo orinoco,

es gibt etwas Besseres für die Zwecke, die Du beschreibst:
Saumband oder Vlieseline Saumfix. Gibt es in verschiedenen Breiten. Das nehme ich auch zu Flickarbeiten, um z. B. einen Riss erst "zuzukleben", von hinten Stoff drauf, um es dann von der rechten Seite aus zu flicken.
Du kannst also das Saumband bzw. Saumfix von innen auf den Socken bügeln (natürlich nur Wolltemperatur), dann Schutzstreifen abziehen und ganz feinen, aber stabilen (z. B. leichten Baumwoll-)Stoff gegenbügeln.
Das hält sicherlich eine ganze Zeit lang. Und geht auch relativ schnell.
Wenn es noch länger halten soll, näh am besten mit ein paar Stichen fest.

Doppelseitiges Klebeband ist viel, viel teurer als dieses Saumband. Das Saumband gibt es sogar in Billigläden für wenig Geld.

Liebe Grüße und viel Spaß,

wünscht Dir Irmgard

Avatar Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.01.2016 12:11

Müsste ich mal ausprobieren.
Ansonsten hab ich keinen so großen Preisunterschied gefunden:
[www.amazon.de]
[www.amazon.de]
dürfte sich auf dem Grabbeltisch nicht viel nehmen.

Avatar Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.01.2016 19:07

wenn die Löcher noch nicht riesig sind, reicht es meist mit einem dünnen Faden die Randmaschen zusammenzuziehen und den Faden dann zu vernähen. und auch richtiges Stopfen ist weniger schwierig als die meisten sich das vorstellen.Sitzt bei mir jedenfalls besser am Fuß als Klebeflicken.
Mühsam für die Oma war es vermutlich, weil entweder die Socken an den Stellen schon gut gefilzt waren oder weil sie schlecht sah/ bzw. die Finger nicht mehr so wollten wie die Oma.

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.02.2016 08:18

Beim Sockenflicken hört sich bei mir persönlich das knausern auf ... zu schade wäre mir um die Lebenszeit, die ich da verhocke. Ich habe unlängst Socken gekauft, die haben grad einmal zwei 60 °C-Wäschen überlebt, dann hatten die ersten Exemplare Löcher. Eine Chance auf Flicken haben bei mir nur selbstgestrickte Socken, aber die bekommen interessanterweise kaum Löcher.

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Avatar Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Goldilocks (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16.02.2016 09:31

Ich stimme da Lehrling zu: Socken stopfen ist gar nicht so schwer! smiling smiley Aber gegen andere kreative Lösungen spricht natürlich auch nichts.

Liebe Grüße
Goldilocks

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.03.2016 14:34

Seinerzeit haben wir Stopfstiche gelernt, hätte auch einen Stopfpilz, aber ehrlich: Meist sind die Stellen so dünn, bringt nicht wirklich was, ich werfe sie weg.

Als Oma noch stopfte, waren Socken noch keine billige Massenware.

Ich schwöre in der kalten Zeit auf selbstgestrickte Socken, unverwüstlich.

Biggy



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.16 14:36.

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.03.2016 16:57

Socken stopfen warum nicht ?

Socken sind auch heute keine billige Massenware... nicht alle !
Die qualitätsvollen lassen sich auch kaufen.

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.03.2016 17:00

TExtilrecycling... sorry die werden dort auch weggeworfen in den Müll.
Aus hygienischen Gründen dürfen sie da nicht weitergegeben werden.

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.03.2016 01:08

Meine gekauften Socken halten auch etliche Wäschen, meist sind sie dann an Ferse u. Spitze so abgescheuert, so dünne Stellen gehen nicht mehr zu flicken. undecided Kann man schon fast durchsehen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.16 01:10.

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.03.2016 02:15

Irgendwann ist natürlich solch eine Socke kaputt..
Ich sage mir dann: Sie hat den Dienst getan und weg damit..lach blä blä bla grinning smiley

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.10.2017 20:50

Ich stopfe auch keine Socken, weil wie schon geschrieben, die Socken dann schon im Ganzen sehr dünn gelaufen sind. Das lohnt sich (bei Massenware) nicht. Meine selbst gestrickten würde ich flicken, wenn sie Löcher bekommen würden.

Die Socken, die gekauft sind, sind bei uns alle schwarz. Da ist´s egal ob man eine gerade oder ungerade Anzahl im Schrank hat. Es wird immer nur der eine kaputte Socken weggeschmissen. Der andere bleibt im Sortiment.

Übrigens haben wir unsere schwarzen Socken mit eingenähten verschiedenfarbigen Fäden der jeweiligen Person zugeordnet. So geht das Einräumen nach dem Waschen schneller.

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.10.2017 21:10

Ich trag Socken nur im absoluten Winter. Dann halt aus Wolle, ohne irgendwas mit Poly-Trallala drin, sondern einfach robuste Schafwolle.... ich übe mich im Sockenstricken, wenn ich entspannt und geduldig bin, spinnen kann ich schon ganz gut (am Spinnrad und sowiso grinning smiley)
In Sandalen, Mokassins, Joggingschuhen bin ich barfuss. Zum Wandern und im Winter brauch ich aber schon Socken.

Wenig Sockengebrauch, wenig Konsum selbiger, daher relativ wenig flicken.... ok, bin im Sommer in Südeuropa, aber momentan isses da auch kühl morgens und abends, aber mit etwas Training und gesunder Lebensweise hab ich keine kalten Füsse...

bei mir ist das auch echt ne Ernährungsfrage: viel Kochkost und raffinierte Kohlenhydrate und wenig Bewegung gleich kalte Hände und Füsse.
Viel Laufen, Wandern, Garten hacken, Rohkost, wenig oder null Fertig-Shit und raffinierte Kohlenhydrate und entspannte glückliche Lebensführung gleich wenig kalte Füsse und wenig sonstige Verspannungen und Komplikationen....

kann es so einfach sein, wenig zu frieren??

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.10.2017 21:24

Wenn das so einfach wäre, wär ich glücklich.

Fertigfutter gibt es bei mir auch nicht, auch rafinierte Kohlenhydrate in sehr überschaubarem Umfang. An Bewegung fehlt es mir ganz bestimmt nicht, aber wenn ich abends zur Ruhe komme, kühle ich aus. Ich war schon immer eine Frostbeule. winking smiley

Zum Arbeiten habe ich sogar 2 Paar Socken an um die Füße zu schützen. (Ich laufe täglich zwischen 10 und 20 km in recht schweren Sicherheitsschuhen.)

Re: [Tipp] Flicken
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.10.2017 21:36

Jo, Sicherheitsschuhe sind ein anderes Kaliber, ohne Socken läuft da nix....



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.