Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Energie : Knausererforum
Heizung, Licht, Elektro-Geräte, Fortbewegungsmittel, Mobilität
Götterdämm(er)ung an der Fassade ?
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15.05.2011 14:21

[www.welt.de]



Eine Lösung des Problems hat nun der deutsche Baufarben- und Bauverbundfolienhersteller Dörken entwickelt. Die Holding in Herdecke hat sich jetzt ein Gitternetz patentieren lassen, mit dem Wärmedämmverbundsysteme wie die Heckscheibe eines Autos elektrisch beheizt werden können. Vorerst werde das Produkt jedoch nicht an den Markt gebracht, sagt Vorstand Marcus Kalde. „Wir sehen derzeit keine großen Absatzchancen.“

Diese Einschätzung bestätigen erste Reaktionen aus der Bau- und Wohnungswirtschaft. „Eine elektrische Beheizung der Außenfassade ist völliger Humbug“, sagt GdW-Expertin Vogler. Dieser Ansicht ist auch der Bausachverständige Schiffler: „Das wäre wirklich der Treppenwitz der Geschichte, wenn der deutsche Energiesparwahn dazu führen würde, dass Gebäude am Ende so massiv gedämmt werden, dass anschließend elektrischer Strom verschwendet werden muss, nur um die Außenfassade künstlich zu erwärmen.“

DIE "Überinvestition" als "Sparkasse" an der elektrisch beheizten Außenwand? grinning smiley
Das muss man sich mal vorstellen!

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.11 14:27.

Re: Götterdämm(er)ung an der Fassade ?
geschrieben von: bani (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15.12.2011 23:29

bitte durchlesen und auf der zunge zergehen lassensmileys with beer
[www.faz.net]

eine dämmung kommt nicht an meine fassade, das wusste ich schon vor 30 jahren, als ich selber noch solche mauernersticker montierte.

da hab ich lieber meine 30er aussenmauer innen mit holz verkleidet und die guten alten lärchenholzfenster, immer gutes raumklima ohne gefahr der schimmelbildung.

aber jeder wie er will

Lieben Gruß; bani

---------------------------------------------------------
hier sollte etwas stehen, aber ich hab's vergessen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.12.11 23:30.

Re: Götterdämm(er)ung an der Fassade ?
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.12.2011 20:31

[www.nansulate.com]

Kennt das jemand?

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Götterdämm(er)ung an der Fassade ?
geschrieben von: Hubsi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.07.2012 11:46

@bani

ich hab bei meinem Haus keine Probleme mit der Dämmung. Von Feuchtigkeit keine Spur. Bei nachträglich gedämmten Altbauten sieht es sicher ganz anders aus.
Problematisch sehe ich da eher die "Energieeffizienzrichtline" der EU. Über kurz oder lang soll jeder Hausbesitzer zum Dämmen gezwungen werden. Das sieht für mich wie Zwangskonsum aus.

Hubsi

Malo Periculosam Libertatem Quam Quietum Servitium

Re: Götterdämm(er)ung an der Fassade ?
geschrieben von: Geizknochen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.07.2012 11:29

Naja, ich denke es wird sicher Ausnahmen für diese Energiezwangsrichtlinien geben.. wär ja sonst völliger Quatsch, wenn man sich selbst Gedanken um seine Dämmung macht und versucht für sich selbst das Beste zu entwickeln und dann kommt die EU und sagt: So, jetzt aber Dämmung nach unseren Richtlinien bitte. Das wär ja noch schöner!



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.