Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Arbeitsplatz : Knausererforum
Erwerbsleben, davor, danach und mittendrin im Job
Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2
Avatar Re: Grundeinkommen für alle
geschrieben von: Quirie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.04.2009 20:06

Zitat:
Da sich durch die Krise die Diskussion über ein bedingungsloses Grundeinkommen sowieso erübrigen wird, wird auch diese gesellschaftspolitsch interessante Idee in der Mottenkiste verschwinden.

In Deutschland sind wir schon weiter. Wie stand es heute bei Yahoo:

Bundespräsident macht den Weg zur Verstaatlichung der Banken frei.

_________

LG Quirie

Man sollte gar nicht glauben, wie gut man auch ohne die Erfindungen des Jahres 2500 auskommen kann.

Kurt Tucholsky

Re: Grundeinkommen für alle
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.04.2009 16:12

Zitat:
Ganz einfach, wenn die Menschen mit dem Grundeinkommen mehr Geld in der Tasche haben ist auch ihre Bereitschaft größer mehr Geld auszugeben.

Stelle doch nicht laufend Behauptungen auf und tue nicht so, als seien dies 100% sichere Tatsachen, was in Wahrheit reine Spekulation ist! Wieso haben sie generell mehr Geld in der Tasche?! Die, die weiterhin arbeiten, also zusätzlich etwas verdienen, die ja. Aber nicht die, die sich mit dem Grundeinkommen begnügen würden. Also haben gar nicht "die" Menschen "mehr Geld in der Tasche"!
Wieso bleibt der Stundenlohn definitiv gleich? Woher weißt Du das?!
Selbstverständlich könnte hier und da der Lohn sinken, da ja mit dem Lohn nicht mehr die Grundbedürfnisse abgedeckt werden müssen, sondern nur noch die Extra-Konsumwünsche.

Also könnte etwa ein LKW-Fahrer für 600 EUR im Monat arbeiten, da hätte er zu seinem Grundeinkommen eben noch paar EUR mehr, für sein Sparziel Mercedes oder Flachbildschirm 3x2 Meter. Aber im Moment könnte er nur schwerlich mit 600 EUR auskommen - ohne Grundeinkommen.

Re: Grundeinkommen für alle
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.04.2009 12:35

Zitat:
Deine Behauptung, daß die Menschen weniger verdienen werden ist ebenfalls nur eine reine Spekulation.

Ja, natürlich, drum habe ich es ja entsprechend formuliert (Somit ist meine "Behauptung" keine Behauptung, sondern eine Vermutung oder Annahme). Und schon am 17.02. deutlich zum Ausdruck gebracht.

Du aber schreibst z.B.: "Der Stundenlohn bleibt ja gleich" oder "Auch die Mieten würden ansteigen."

Das ist so formuliert, als wäre das eine Gewissheit.

Auch würden, wenn ich die Vorkämpfer richtig verstanden habe, nicht zu den schon bestehenden Steuern zusätzliche Steuern erhoben werden, um das Grundeinkommen zu finanzieren, sondern das Steuersystem an sich grundlegend verändert, sprich vereinfacht werden.

Re: Grundeinkommen für alle
geschrieben von: Hubsi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2011 13:23

Welche Modelle für Grundeinkommen gibt es überhaupt? Die Vielfalt im Netz ist schon verwirrend.

Malo Periculosam Libertatem Quam Quietum Servitium

Re: Grundeinkommen für alle
geschrieben von: Ede (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2011 15:01


Re: Grundeinkommen für alle
geschrieben von: Manfred Alberti (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.12.2012 11:21

moin,
sämtliche bisherigen Szenarien zum Grundeinkommen greifen meiner Ansicht nach viel zu kurz.

Verteilt werden kann nur das, was auch produziert wird, gehört zur Ausgangslage.
Geld wäre nur ein Hilfsmittel zur Verteilung.

Für die Ausgangslage zum Grundeinkommen spielt das im Laufe der Zeit entstandene Privateigentum eine bedeutende
und störende Rolle.

Ähnliche Probleme gibt es auch beim 'Recht auf Arbeit'.
Mir hat ein Transparent mit 'Endlich wird die Arbeit knapp' am Rande einer Gewerkschaftsdemo zu Harz IV gefallen.
Durch unsere technischen Ideen bräuchten wir inzwischen weniger zu arbeiten und könnten dabei ausreichend produzieren.
Von dieser 'win win' Situation, werden aber bisher viele durch die gültigen Eigentums- bzw. Zugriffsrechte ausgeschlossen.

Wir haben (zumindest formal) ein Menschenrecht auf Leben. In der sonstigen Welt der Lebenden gibt's das aber nicht.

Viele Kinder zu haben, fällt für mich in diesem Zusammenhang auch unter Gier.

tschüs. Manfred

Re: Grundeinkommen für alle
geschrieben von: Hubsi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.07.2014 09:34

Warum soll eine Grundeinkommen vom Privateigentum gestört werden?

Malo Periculosam Libertatem Quam Quietum Servitium

Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.