Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Finanzen : Knausererforum
Geldfragen oder wie man mit möglichst wenig davon auskommt, Geldalternativen
Über Menschen und das schöne Geld
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.12.2014 02:10

Voraussetzung ist der absolute Verzicht auf Konsum. Geld kann erst dann Kapital werden, wenn es nicht dazu verwand wird, persönliche Bedürfnisse zu befriedigen. Also beginnt der Knauserer zu probieren, auf was er alles verzichten kann: Wie kann man die Nahrung einschränken, wie lange kann man hungern, ohne ein Stück Brot anzurühren?

Gedanken zum Jahreswechsel.

Volltext hier: [www.gloria.tv]

(das geänderte Zitat ab ca. Minute 33)

Re: Über Menschen, Geld und Frieden und Mütter
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.01.2015 12:34

Geld und Frieden

Eugen Drewermann - in freier Rede - GEGEN KRIEG!

Mit Seitenhieb gegen Fleischesser.

Pfarrer auf der Kanzel: sag NEIN!

[www.youtube.com]

Re: Über Menschen und das schöne Geld
geschrieben von: Ripisel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.02.2015 13:25

meinst du, man soll hungern um reich zu werden? Dann macht aber der Weg zum reich werden keinen Spaß....

Re: Über Menschen und das schöne Geld
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.02.2015 23:38

Geld ist ein Zahlungsmittel!das mir den Alltag erleichtert.Ob es schön ist oder nicht, das ist mir egal.Natürlich ist ein Goldstück auch schön!Mir reicht, wenn ich für meine Bedürfnisse genug habe und auch noch was abgeben kann an jene, die momentan in Not sind.Mehr brauch ich nicht.
Ich hab bestimmt keine große Lust darbend (hungernd und frierend?) meine Erben zu beglücken.
Deshalb muss ich aber auch nicht unsäglich konsumieren.
Man soll die Dinge verwenden wozu sie gedacht sind und sich des Lebens erfreuen.Natürlich geht das auch ohne Brot und Fleisch..für manche vielleicht sogar besser.Aber jeder darf sein eigener Märtyrer sein, oder nicht?

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Über Menschen und das schöne Geld
geschrieben von: Grisuse (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.03.2015 15:25

Hungern um reich zu werden???
Das iss echt arm.

Ich nage zwar nicht am Hungertuch, aber richtig dicke haben ist doch anders.
Wenn dann Freitags die Sprüche losgehn ich muß Lotto abgeben, da gibt es X Millionen, könnt ich grad...
Eine Million reicht absolut,
Ein Umweltverträglichrs Niedrigenergiehaus ( oder ein Haus dazu machen) vorzugsweise mit viel Land drumherum.
Evtl. Noch ne Scheuer dazu umgebaut zur Werkstatt oder einen Atelier.
Damit kann man sich selbst versorgen, seine Kreativität ausleben und unabhängig von den Banken ist man auch.
Und gut iss, es muß doch keine Villa sein.
Und es bleibt noch was übrig um Projekte zu unterstützen.

Ich mach es wie die Eichhörnchen, Nuss für Nuss.
Ich gönne mir für jeden Tag 5 Euro Taschengeld, was am ende der Woche noch da ist kommt in die Wutz.
Was am,Monatsende zusammengekommen ist kommt aufs Sparbuch un das ist Tabu.
Fazit, es rechnet sich.

Macht zwar nicht reich, aber zufrieden.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.