Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Finanzen : Knausererforum
Geldfragen oder wie man mit möglichst wenig davon auskommt, Geldalternativen
Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.12.2013 13:48

Ich habe mit meinem Stiefvater über Weihnachten wiedermal über Gott, die Welt, Arbeiten und schließlich die Selbstständigkeit gesprochen. Ich habe vor ein paar Jahren die Matura gemacht und arbeite in einem Geschäft und überlege seit längerer Zeit studieren oder arbeiten??? Wenn arbeiten, dann eher in die Selbstständigkeit, weil meinen Job möchte ich nicht mehr länger haben (zu viel zu tun, nicht genug Herausforderung und zu wenig Geld. Story of my life.)

Da kam meinem Stiefvater die Idee mit dem Franchising. Er meinte, dass die meisten Ketten Franchise-Modelle anbieten, das heißt so viel ich verstehe, dass man ein bestehendes Geschäftsmodell übernimmt und seinen eigenen Laden aufmacht. Aber wenn das so einfach geht, warum macht das dann nicht jeder so? Ich glaube viele Leute träumen von ihrem eigenen Lokal, Restaurant, Bar,... aber wozu tu ich mir dann das an was Neues umzusetzen, wenn es so viel bestehendes gibt, das gut läuft? Kennt sich hier jemand damit aus und kann mir helfen zu verstehen was die Vor- und Nachteile sind? Da fallen ja auch Startkosten an und einen Teil habe ich eigentlich zusammen (überlege was ich damit mache. Wollte eigentlich in eine Immobilie investieren).

Avatar Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.12.2013 18:19

Hallo HerrFab,

bei den Handelskammern gibt es Existenzgründerkurse, die wären in deinem Fall wohl richtig für alle Informationen, die du brauchst.

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Avatar Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.12.2013 08:02

Franchise heißt doch nur, dass du einen Markennamen gegen Gebühr mitbenützen darfst und die dir dann mit Cooperate Identity und Werbemaßnahmen unterstützend beikommen. Das Risiko liegt bei dir und die guten Standorte, wo so was läuft, die muss man erst ergattern.

Ganz so easy ist das sicher auch nicht. Aber die Wirtschaftskammern sind sicher ein heißer Tip.

Michi

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: minimalversuch (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.12.2013 08:48

ich glaub die meisten, die sich selbstständig machen wollen, wollen eben SELBST bestimmen, wie es laufen soll - Franchise bedeutet halt meist auch, dass alle lokale/Geschäfte gleich aussehen/gleiche Produkte usw. und günstig ist es wohl auch nicht ganz.

www.gruenderservice.at ist sehr hilfreich

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01.01.2014 13:43

Danke für eure Tipps. Hab mal ein bisschen recherchiert und fast jedes Unternehmen hat dieses Franchising Modell :-o das wusste ich gar nicht. Aber im Grunde genommen ein bestehendes & erolfreiches Konzept zu übernehmen bedeutet doch auch weniger Risiko. Und wenn man keine eigene Idee hat, die man umsetzen kann/will, dann why not oder??

Avatar Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01.01.2014 17:22

frag doch mal bei so einem Gründerservice oder Handelskammer nach, ob Franchise nur Vorteile hat oder ob es da auch zu beachtende Haken gibt.
Vorher fragen ist allemal besser als hinterher sagen: hätte ich bloß......
oder such einfach mal im Internet nach: Vor- und Nachteile Franchise


liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01.01.2014 20:31

Ich kenne nur erfolgreiche Unternehmer die mit EIGENEN neuen Ideen, enormen Arbeitseinsatz..sicher mehr als im Angestelltenvehältnis...ausreichend Startkapital und auch Glück eine Nische besetzen und sich dann auch im Markt halten konnten."Kopien" verschwinden ganz schnell von der Bildfläche.

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02.01.2014 15:24

Eines sollte dir schon klar sein - gerade in den ersten Jahren heißt selbstständig wirklich "selbst" und "ständig" und auch einiges an Kapital ist nötig um anfängliche Durststecken ohne Existenzbedrohung zu umschiffen (soviel also zum Punkt "zu viel zu tun, nicht genug Herausforderung und zu wenig Geld"). Das könnte man als kleines Einmaleins der erfolgreichen Selbstständigkeit nehmen. Etliche meiner Bekannten und Verwandten sind selbstständig, zum Teil schon seit über 10 Jahren. Da ist vor allem anfangs (und das sind schon ein paar Jahre) viel Einsatz nötig, der mit einer herkömmlichen 40-Std.-Woche kaum abzudecken ist. Wer Arbeitseinsatz und Kapitalbedarf unterschätzt hat, ist recht schnell wieder ins unselbstständige Erwerbsleben zurückgekehrt, manche haben jetzt halt um ein paar 100.000 Euronen mehr Schulden als vor ihrem Ausflug ins Unternehmertum. Auf jeden Fall empfehlenswert ist auch ein eingehendes Gespräch mit einem Steuerberater oder Rechtsanwalt - die können dir verschiedene Möglichkeiten nennen wie du dein Privatvermögen im Falle des Falles möglichst erhältst. Lass dich auf jeden Fall beraten, Anlaufstellen sind ja eh schon genug genannt worden.

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02.01.2014 15:49

Ich kann dir nur sagen, daß Selbstständigkeit gerade am Anfang kein Zuckerlecken ist, man muß sich gewaltig hineinknien mehr arbeiten als in einer Firma, wo ich jeden Monat mein gewohntes Gehalt kriege. Für Durststrecken sollte was auf der Seite sein, spreche aus eigener Erfahrung. Vor allem kannst du heute nur mit einem Nischenprodukt u. exzellentem Service punkten.
Biggy

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.01.2014 15:41

@Hilde: FALLS ich nach Gesprächen mit der WKO u.ä. immer noch vor haben ein Franchise Modell zu machen, bedeutet das ja nicht, dass ich etwas kopiere, sondern lediglich dass ich einen weiteren Standort von einer schon vorhandenen und erfolgreichen Kette aufmache und diesen weiterführe.

@Fräulein Nussbaum: Danke für deinen Input. Mir ist schon klar, dass es am Anfang harte Arbeit ist, die kaum belohnt wird. Was ich aber mit dem "zu viel zu tun, nicht genug Herausforderung und zu wenig Geld" meinte ist aber, dass mein jetziger Job, sollte ich ihn so weitermachen wie bisher, bis an mein Lebensende so weiter geht. Ein eigenes Geschäft oder Lokal zu haben.. da habe ich wenigstens den Ausblick, dass es mal besser wird und abgesehen davon wäre ich mein eigener Chef, was ich jetzt im keinen Fall bin.

Mal schauen, ich werde mal ein bisschen auf den Plattformen recherchieren, die ihr mir genannt habt- danke für eure Tipps! Werde hier auch nochmal posten was ich herausfinden konnte, falls es irgendwen interessiert winking smiley

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Wayne (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.01.2014 13:44

Hallo HerrFab!
Also zuerstmal finde ich es wirklich toll, dass du dir bereits in deinen jungen Jahren schon solche Gedanken über deine Zukunft machst. Viele wissen schlichtweg einfach nicht was sie mit sich und ihrem Leben anfangen sollen und lassen sich einfach nur "mittreiben". In puncto Selbständigkeit hat Fräulein Nussbaum natürlich schon recht, dass es gerade zu Beginn kein Zuckerschlecken ist. Ich bin zwar selbst nicht selbständig, habe aber ein paar Unternehmer im Bekanntenkreis, die es schließlich durch harte Arbeit und Ehrgeiz zu etwas gebracht haben. Natürlich sollte man so einen Schritt auch wirklich gut durchdenken, da es meiner Meinung nach auch ein bisschen zur Modeerscheinung geworden ist, sich selbständig zu machen - ohen das jewilige Know-how zu beherrschen. Gerade für junge Leute eignet sich meiner Meinung nach aber das Franchise-Modell hervorragend, da man, soweit ich weiß, die Sanierungskosten für das Lokal investieren muss und solche Dinge wie Marketing, Vertrieb, Logistik etc. für dich übernommen werden. Mir fallen da als Beispiele auf die Schnelle McDonalds oder zum Beispiel Subway ein. Vielleicht findest du dazu ja Infos im Netz. In welche Richtung hast du denn vor zu gehen?

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.01.2014 15:48

Danke Wayne! Studieren möchte ich ehrlich gesagt nicht und so viel Geld um was ganz Neues auf die Beine zu stellen habe ich nicht und möchte es ehrlich auch nicht riskieren. Außerdem habe ich keine eigene Idee grinning smiley Hmmm McDonalds ist mir ehrlich gesagt dann doch irgendwie zu weit verbreitet, es gibt mittlerweile an jedem Eck einen McDonalds und ich muss ehrlich sagen mir wird ein bisschen schlecht vom Geruch grinning smiley Subway auf der anderen Seite hört sich eigentlich gar nicht so schlecht an. Davon gibt es ja zumindestens in Wien auch nicht so viele Standorte, oder?? Woher weißt du, dass Subway mit dem Franchising Modell arbeitet? Steht das irgendwo?

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.01.2014 17:41

Herr Fab, sag mal aus welcher Ecke kommst du eigentlich, also in welcher "Sparte" hast du maturiert? Wenn du aktuell unzufrieden bist, solltest du mal darüber nachdenken, ob dich dein Tätigkeitsfeld an sich nicht ausfüllt oder ob es an deinem aktuellen Job bei einer bestimmten Firma liegt - möglicherweise bringt schon eine Veränderung in diesem Bereich den gewünschten Erfolg. Ansonsten wäre auch ein vorläufiger Parallelbetrieb vielleicht eine Option - da wärst du existenzmäßig auf der sicheren Seite und könntest mal versuchen, wie dir die Selbstständigkeit so liegt, ob es sich rentiert/auszahlt usw. Und wenn's dann mal so gut läuft, dass du eigentlich für deinen festen Beruf eigentlich keine Zeit mehr hast, dann solltest du ja auch von den Früchten deines Unternehmens leben können. Solltest du aber feststellen, dass es doch nicht so ganz deines ist, kannst du relativ unbeschadet wieder die Fühler einziehen.

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.01.2014 16:32

Danke für den Tipp, Fräulein Nussbaum. Mir ist schon klar, dass ich nicht von heute auf morgen ein Lokal aufmachen werde, aber ich wollte mich trotzdem erkunden, was Leute denn allgemein zu dem Franchising Modell sagen und wissen, ob das reintheoretisch eine Möglichkeit wäre. Zur Info, ich habe das Realgymnasium gemacht (mit Matura) und weiß bis dato nicht wirklich was mich interessiert. Ich weiß nur, dass der Ehrgeiz größer wird und der Wunsch nicht für jemand anderen zu arbeiten auch. Deshalb kam die Idee mit dem Selbstständigmachen auf!

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: bani (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.01.2014 10:09

eines muss dir klar sein, franchise ist lukrativ, allerdings am meisten für den lizenzgeber, das kannst in etwa mit einem pyramidenspiel vergleichen, kann gut gehen, aber meistens wirst du vom hund gebissen.

geh mal durch geschäfte, oder dir bekannte firmen, kleinunternehmer und rede mit denen und wenn du auf eine quote von über 50 % kommst die sich nochmal selbständig machen würden dann brauchst du nur mehr eine gute idee.

überlege dir auch gut ob du gesundheitlich ganz auf der höhe bist um eventuelle ausfälle deinerseits wegen krankheit minimieren zu können.

aber leider ist es meistens so daß du mehr arbeitest als die anderen, kein urlaubs/krankengeld bekommst und für diese extras auch noch weniger verdienst

Lieben Gruß; bani

---------------------------------------------------------
hier sollte etwas stehen, aber ich hab's vergessen

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Wayne (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.01.2014 19:04

Ja, das ist wohl eine schwierige Sache mit der Selbständigkeit, bzw. mit der inneren Diskussion, die man zu bewältigen hat. Natürlich braucht man heutzutage mehr als eine gute Idee, aber es kommt einfach auf so viele entscheidende Faktoren an. Und natürlich, dass du nachher nicht im finanziellen Ruin stehst. Deswegen, HerrFab, wenn dir das wirklich Ernst ist, würde ich Franchise mal in Betracht ziehen, die Vorteile wurden hier ja bereits genannt. Bezüglich Subway hat mir das eigentlich mein Neffe mitgeteilt, der das ständig futtert :-). Ich bin mir aber sicher, dass du da direkt beim Unternehmen auch nachfragen und Infomaterial anfordern kannst.

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.01.2014 23:13

Also auf der österreichischen Franchise Homepage findet man schon wichtige Infos. Ihr habt mich auf den Geschmack von Subway gebracht winking smiley Ich lieb diese Sandwiche und geh gern hin wenn ich in der Stadt bin. Auf jeden Fall steht da, dass die Einstiegsgebühr "nur" 7.500€ beträgst, was weit wenig ist als einige ihrer Konkurrenten! Und sie bieten spezielle Kurse und Weiterführungsseminare an für Franchisenehmer. Blöd find ich auch nicht, dass man einen "Partner" bekommt, der direkt von Subway ist und der einem bei allen Sachen unterstützt. So weit ich das gesehen hab, ist das nicht bei jedem Unternehmen so?!

Re: Franchise - gute Idee oder nicht?
geschrieben von: Wayne (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14.01.2014 14:35

Also wie das bei den anderen Unternehmen ist, weiß ich leider nicht so genau, aber das ist doch eine gute Sache. Denn auch wenn man"nur" Franchisenehmer ist, kommt ja trotzdem einiges an Arbeit auf einen zu. Und ich muss zugeben, die Gebühr von 7.500 € finde ich nicht all zu schlimm. Wenn man sich allein selbständig macht, muss man oft noch um einiges mehr investieren.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.