Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Philosophie : Knausererforum
der Genügsamkeit / des Knauserns, Gedanken zum Nachdenken über das Knausern, den einfacher Lebensstil, Ziele, Lebensgestaltung, Träume, Utopien
Avatar Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.10.2017 09:35

Eure Meinungen zum Artikel
Aufstand der Unbefriedigten von Robert Gordon im
Knauserer 10/2017

www.derknauserer.at/kn/knauserer 10_2017.txt

Danke
Michi

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: Scrooge (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.10.2017 12:12

Not Found

Der angeforderte URL konnte auf dem Server nicht gefunden werden.

Angeforderte URL: http://www.derknauserer.at/kn/knauserer 10_2017.txt

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.10.2017 13:29

Also ich habe noch keinen Knauserer vom Okt. 17 gekriegt u. da soll wohl dieser Artikel sein ????confused smiley

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.10.2017 10:04

Danke!
Ein sehr scharfsinniger Artikel, der es meines Erachtens genau trifft.

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.10.2017 12:01

Ich kann nur sagen, brillianter Artikel.

Eine traurige Welt, wo sich der Wert eines Menschen danach richtet, was er hat u. darstellt. Wer nicht mit dem neuesten mithalten kann oder nicht will-wird ausgegrenzt u. es geht bei den Kindern schon an.
Es geht nur darum, die Leute fest im Hamsterrad laufen zu lassen u. dann haben sie gefälligst zu konsumieren, ihr Geld wieder in den Kreislauf zu bringen u. weil das noch nicht reicht, in Kredite zu gehen damit es ewiges Wachstum geben soll.

Kredite sind nur vorgezogener Konsum u. wie soll ich mich wirklich an etwas erfreuen, dass länger eigentlich mir noch gar nicht gehört u. womöglich kaputt ist, ehe ich es bezahlt habe.

Die Leute sind angewiesen, den Arbeitsplatz auch zu schlechter werdenden Bedingungen zu behalten, da sie völlig gefangen sind in ihren finanziellen Verpflichtungen-modernes Sklaventum.

Mich persönlich widert die ganze Werbung nur mehr an, schaue schon gar kein Fernsehen mehr, weil die Filme schon nicht sehenswert sind u. mit Werbung gespickt. Was will ich in den Einkaufstempeln, es erschlägt mich an Getüdel, Menschen u. Bergen billig hergestellten Zeugs. In einem gewissen Billigladen riecht es nach Chemie...dass es mir Kopfschmerzen bereitet...raus, raus ich will das gar nicht haben.
Freuen wir uns wieder auf die Vorweihnachtszeit-wer kennt heute überhaupt noch den Sinn solcher Feiertage-es geht nur um Umsatz u. Konsum.
Wehe, es tanzt jemand aus der Reihe u. kauft nicht das angesagte-den letzten Schrei-hängt der Haussegen schief.

Ich kenne da so einen Fall-Fräulein von Beruf Studentin, himmelt im Schaufenster eine Designersonnenbrille an, sie bekam sie an Weihnachten, da die Mutter sich die gemerkt hatte. Der Dank war enorm. Beleidigt, hat die WG verlassen-ihr habt mich nicht lieb, weil sie auf das neueste Spyphone gehofft hat, so läuft das heute. Ob sich die Mutter das Ding überhaupt leisten hätte können, hat nicht interessiert.

Biggy



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.17 14:56.

Avatar "The American Dream"
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.10.2017 19:39

"you have to be asleep to believe it"
George Carlin
[www.youtube.com]

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.10.2017 21:05

manchmal denk ich es wär gut, wenn sich Leute wie wir irgendwie mehr publik machen würden, im Bekanntenkreis, im Wohnort, bei der Arbeit, im Kindergarten....

den Wahnsinn des Konsums um jeden Preis machen zwar viele mit. Aber es gibt ja auch die anderen. Die das anwidert, die andere Wege suchen.
Wenns jetzt nen Neuen-Knauser-Lifestyle-Club in fast jedem Dorf gäb, wo andere Wege gesucht gefunden und gegangen werden.... boha, ich glaub ich träum......!
Das wär der Aufstand der ZUFRIEDENEN!!!!

Wie ist das eigentlich auf der Facebook-Seite des Knauserers, oder halt der comunity, die sich da trifft? Sind das viele? Kann man/frau ja irgendwie die Klicks zählen und so was.... Läuft da was? Hat jemand Lust mal - falls da was läuft - hin und wieder was hier einzustellen?

Ich hab kein Bock mich auf Facebook anzumelden, war da mal, hat mich nur genervt, ständig irgendwelche Freunde bestätigen, die ich nicht im Traum kenne.... kostet mich zuviel Lebenszeit, so im Ganzen, aber wenns was von der Knausercommunity geben würd was interessant wär und jemand von hier hängt da eh mit drin, hier und im Frazzenbook, das wär vielleicht nett, auch für uns Steinzeitfreaks hier LOL



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.17 21:08.

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.10.2017 13:55

Ich habe es nach Jahren aufgegeben, wir angewiderten werden doch nicht ernst genommen. Es funktioniert weder in der eigenen Familie noch im Bekanntenkreis, die Leute zum nachdenken zu bringen.
Nicht mal die alte Kriegsgeneration, die es wissen müsste, wacht auf-Hauptsache die Rente kommt pünktlich....u. dann wird aus Langeweile Zeugs das keiner braucht in Katalogen bestellt...oder bei der Verkaufsshow im fern bei der netten Verkäuferin die so unterhaltsam ist,..da braucht man nicht mal mehr raus....u. von der Rente bleibt null-nix zum sparen.....

Auf der Titanic hat die Musik auch gespielt bis zum bitteren Ende. eye popping smiley

Biggy



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.17 16:02.

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.10.2017 19:48

ok....

ja mei, ich leb mein Paradies... da gibts auch Leute die zu mir finden und zu denen ich finde....
ein paar gute Freunde reichen mir.

ich liebe meinen Garten, kauf jedes Jahr weniger, im Sommer sowiso kein Gemüse, Obst hab ich aus Wildsammlung und von Bekannten, solange meine Bäumchen noch klein sind.
Im Winter wächst das Getreide von allein, genauso die dicken Bohnen, Erbsen, Pilze, Kohl. Im Frühling wächst die Hirse und die Kichererben.
Ich kaufe Käse von Freunden. Ich kaufe Wein von Bekannten. Ich bekomme Eier von Bekannten. Im Frühling und im Herbst leb ich grossteils von Wildpflanzen, Nüssen, Esskastanien, Eicheln.

Kann mir ein Auto leisten durch Knausrigkeit. Geh aber auch viel Joggen und Wandern. Kaufe manchmal wochenlang nix ein. Und bin glücklich so.

Wer in Deutschland lebt weiss wie hoch der Hartz 4 Satz ist. Ich leb noch glücklich für die Hälfte drunter in den meisten Monaten.... im Sommer brauch ich mehr wegen Autofahrerei. Wer nicht in Deutschland lebt: ich komm mit maximal 300 Euro im Monat hin. Inclusive Miete und Internet.

Ok... vielleicht macht das irgendjemand an, was ich schreib...

vielleicht sagen alle, hui, die spinnt, das kann ja nicht sein.

Egal.... bin froh wenn ich irgendjemand provozieren konnte the finger smiley

Denk, auch im Norden geht es, mit ganz wenig Konsum ganz sehr sehr glücklich zu sein!!! love

Wer in der Stadt lebt und allein nen Tausender Miete abdrückt plus Nebenkosten kann sich ja überlegen obs noch andere Möglichkeiten gibt. Da hängt dann vielleicht auch weniger arbeiten und mehr Lebensglück dran.... also eine Wende, die sich absolut lohnt!

Wünsche allen ein freudvolles Leben, jenseits von Ersatzbefriedigungen jeglicher Art smileys with beer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.17 19:51.

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.10.2017 02:20

Gemüse satt habe ich auch seit Frühjahr selbst gehabt u. ich lasse mich nicht beirren in meinem tun, ob`s andere schrullig finden ist mir echt egal. Die Zeit verbringe ich kreativ u. verdiene regelmäßig damit auch noch was oder tausche gegen selbstgemachte Sachen vom Bauern. So komme ich gut aus, mein Mann würde auf die Barrikaden steigen nur von Gemüse u. Obst, auch wenn ich damit zufrieden wäre. 2 gekaufte Jeans im Jahr, das andere kann ich selbst nähen oder stricken wenn`s not tut. Das ist kein muss-aber Erfüllung.

Alle können nach ihrer Vorstellung leben, ich versuche aber die hoffnungslosen Fälle die nur dem Konsum verfallen sind, nicht mehr zu bekehren oder umzukrempeln. Dieses ja, ja-du hast recht, werde ich...nachdem alles durchgekaut u. gerechnet ist u. nach kurzer Zeit verfällt derjenige wieder in den alten Trott...wieviel mal denn noch, wenn sie glauben die Bank-dein Freund u. nicht Zinsrechnen können.
Strega, nett wenn du dir ein Auto leisten kannst-andere haben eben ihre Prioritäten wie z.B. eine abbezahlte Wohnung oder was drin. Frauen mit 60 Jahren Lebenserfahrung, die ein Vierteljahrhundert einen 8 Personen Haushalt gut gemeistert haben, kannst nicht anpatzen, wie du es nennst.

Meinen Ausspruch mit der Titanic hast du auch nicht verstanden:

Soll heißen, es wird konsumiert als ob es kein Morgen gäbe, obwohl die Party vorbei ist-es kann nicht immer mehr u. mehr Wachstum geben u. alles auf Schulden u. Blasen aufgebaut, die irgendwann platzen werden. Von dem Schaden u. der Ausbeutung der Umwelt gar nicht zu reden, den wir verursachen durch unser handeln-wir haben nur eine Welt u. wie sieht unser ökologischer Fußabdruck aus? Was hinterlassen wir unseren Kindern u. Enkeln für eine Zukunft?



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.17 10:40.

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.10.2017 11:02

hi Biggy,

doch, glaub schon dass ich das mit der Titanic verstanden hab.
Anpatzen wollt ich niemand, nur vielleicht sagen, dass es auch ganz einfach geht, anstatt sich immer mehr im Hamsterrad abzustrampeln um noch nen weiteren Kredit abzuzahlen.... und so was.

In Deutschland hatt ich lange Jahre kein Auto, ging super, nur hier hab ich einige Berge und drei Busse am Tag... das ist etwas schlecht ohne Auto, wenn ich nachts um irgendwann wo hinmuss, arbeitstechnisch.
Wenn ichs deshalb nicht bräuchte hätt ichs nicht.

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.10.2017 12:12

Siehste, ich habe gedacht mein Beispiel war vielleicht gar blöd u. jetzt verstehen wir uns wieder. love
Ja, es ginge durchaus ohne das Hamsterrad, wenn man die Ansprüche zurückschrauben würde auf normales Maß. Da würden die Konzernmanager drein schauen, wenn es viele wie uns gäbe u. die Haare raufen.

Biggy

Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.10.2017 13:27

suppeeer, freu mich. Macht Spass mit dir hier und überhaupt smiling smiley

ja, Knausern ist eigentlich echt brisant, könnte die Welt verändern.... und unser hiesiges System sowiso.

Re: "The American Dream"
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.10.2017 15:03

Naja,
die Wirtschaft lebt davon, dass viele dieser Karotte vor der Nase nachlaufen und kaufen und kaufen und konsumieren.
Wir sind ja eigentlich Wirtschaftsschädlinge wenn wir es nicht tuntongue
Mir fällt hin und wieder ein Zitat von Wilhelm Busch ein, ich kann es nur nicht mehr genau zitieren- ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge-
Und so kommt es mir auch vor, als würde alles darangesetzt, um den Menschen das Kaufen und Verbrauchen ja schmackhaft zu machen.
Was mir über die Jahre aufgefallen ist, zumindest hab ich es noch nicht gesehen-
es gab in keinem Geschäft ein Päckchen oder eine Tube mit dem Inhalt Freude, Glück, Zufriedenheit, aber mit einem sparsameren Lebensstil und dem teilweisen Selbstmachen ist es oft im Tun, im Ergebnis enthalten.
Wollte schon ewig mal mein ganz dickes Danke an die Macherin vom Knausererrundbrief, an dieses Forum und seinen interessanten Dikussionsteilnehmer/innen, einfach an alle, die dafür sorgen, dass einem die Tomaten von den Augen wegfallen- schreiben.
Dankelove

Avatar Re: Der Aufstand der Unbefriedigten
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.10.2017 21:35

Die Knauserercommunity ist eigentlich nicht ganz so klein:

Den Newsletter lesen gut 8000 Leute
Auf der Facebookseite tummeln sich 1031 Leutchen (Stand Okt 2017)
und hier im Forum sind zwar angemeldet gut 400 Leute.

Weiters hab ich in Tirol noch gut 1500 Leute in Repair Cafes organisiert, die ich auf Knopfdruck erreichen kann.

Das ist nicht zu unterschätzen - alles dinge die ohne Geld funktionieren.

LG Michi



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.