Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Philosophie : Knausererforum
der Genügsamkeit / des Knauserns, Gedanken zum Nachdenken über das Knausern, den einfacher Lebensstil, Ziele, Lebensgestaltung, Träume, Utopien
Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.07.2014 20:24

Ich muss mich hier einmal auslassen über die Gesellschaft und die Welt in der wir leben. Eine Freundin von mir hat vor 4 Jahren aufgehört zu trinken und der Grund ist, dass sie ein Problem damit hat. Aber das ist jetzt egal wieso und warum. Was ich schlimm find ist, dass Leute ihr beim Fortgehen immer noch Alkohol unter die Nase halten und sagen "Probier doch einfach mal" oder "magst nicht wenigstens ein Bier trinken?"

Und fremde Leute, hat sie mir erzählt, reagieren ganz krass, wenn sie sagt, sie trinkt nicht. Entweder: "WAS? Was is LOS MIT DIR?" oder "Achso." und dann "Was nimmst du sonst für Drogen?"

Wieso ist es in unserer Gesellschaft weit aus akzeptiert, wenn man zum Alkoholiker wird, aber wenn jemand eine Entscheidung für sich trifft nicht zu trinken ist man ein Freak?

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Ede (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.07.2014 11:21

Nein, sicher nicht.

Man sollte aber fein unterscheiden, ob die Antwort evtl. aus Höflichkeit einen gewissen "Interpretationsspielraum" lässt. Gerade Frauen habe ich oft höflicher erlebt. Z.B. Lehnen Sie ein Bier dankend ab, hätten aber ein Glas Sekt gerne getrunken. Möchten den Gastgeber aber nicht brüskieren und fragen daher nicht nach einem Glas Sekt.

Puh, schwierig formuliert, hoffe Du verstehst mich smiling smiley

Sie sollte sich hier einige Antworten bereitlegen, bei den klar ist, dass sie nicht aus Höflichkeit abgelehnt hat. Die dürfen ruhig sehr deutlich sein, ala "Nein danke - ich will meinen Lappen behalten" oder klar sagen WAS man trinken möchte.

Aber ich kann Dich beruhigen: das Thema erledigt sich bald von selbst! Mit Beginn der "Reprodukionsphase" bzw. Stillphase erhöht sich der Anteil der Antialkoholiker auf Feiern deutlich. Bei mehreren Kindern halten sich auch oft die Väter zurück, da man(n) nie weiß was die Nacht mit Kindern noch bringt...

- Sei großzügig im Kleinen und kleinlich im Großen -

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.07.2014 15:00

Danke Ede! Find das nur sehr schlimm wie sie teilweise beim Fortgehen behandelt wird von anderen. Sie macht auch schon Scherze und meint sie trinkt nicht weil sie zum Islam konvertiert ist. Sie kommt da eh durch, es stört sie glaube ich gar nicht so, aber ich versteh das nicht wie man so unreflektiert sein kann. Aber danke für deine Tipps anyway...

Avatar Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.07.2014 18:13

hallo Herr Fab,

als Nichtalkoholtrinker muß man beharrlich sein - und - wie Ede schon schrieb, gleich dazu sagen w a s man trinken möchte.
Ich leb gerne ohne >Kater< und verzichte deswegen auf Alkohol. Begründungen? Mag ich nicht, bekommt mir nicht, will ich nicht. Ich trink sogar lieber Wasser aus der Leitung als Cola oder sowas und sage das auch.
Und wenn mir nach Bier ist dann trink ich auch ein Bier, und dann staunen die Leute: wie, du trinkst Bier????
Jep, die staunen schon seit mehr als 20 Jahren so ...... :-D

wer im Ruf eines Nichttrinkers steht, kann sich oft betrinken, es wird immer als Ausnahme gelten :-)

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Avatar Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.07.2014 22:15

HerrFab schrieb:
> Wieso ist es in unserer Gesellschaft weit aus akzeptiert, wenn man zum
> Alkoholiker wird, aber wenn jemand eine Entscheidung für sich trifft
> nicht zu trinken ist man ein Freak?

Es kommt noch perverser: die Alkoholiker machen sogar damit Karriere.
Hab gerade heute von so einem Fall im Bekanntenkreis gehört, wo jemand jetzt einen Alkoholiker als Vorgesetzten vor die Nase gesetzt bekam.

Ja, der Umgang mit Alkohol in dieser Gesellschaft ist ein echtes Problem und dazu kein neues. Meine Oma, aufgewachsen in einem Winzerdorf, hat von ihrem Lehrer in der Volksschule der 1920er Jahre einen Vortrag über die Folgen des Alkoholismus gehört. Damals fasste sie den Entschluß keinen Alkohol mehr zu trinken. Als sie das zu Hause in der Familie verkündete, war echt was los: vor allem die Großeltern, die selbst Winzer waren reagierten entrüstet: "Ja, solle mer denn die ganze Wingert rausreiße?" Mein Oma hat sich aber von ihrem Entschluß nicht abbringen lassen und hat das ihr ganzes Leben konsequent durchgezogen.
Und letzteres ist vielleicht der Schlüssel: Konsequenz. Nicht nur in der Abstinenz, sondern auch im Umgang mit Alkoholtrinkenden. Ich sage immer gleich: "Ich trinke grundsätzlich keinen Alkohol". Das lässt eigentlich wenig Interpretationsspielraum für Missverständnisse. Und wenn dann "dumme" Nachfragen kommen, ein paar provokante Gegenfragen stellen, wie z.B. "Finden Sie es in Ordnung, dass Alkoholismus eine Volkskrankheit ist an der allein in Deutschland täglich 137 Menschen sterben? Wissen Sie welches Leid alkoholkranke Menschen über sich und ihre Familien bringen? Wenn Ihnen das nicht gleichgültig ist, wie kann es Ihnen dann gleichgültig sein wie man mit Alkohol umgeht?" Danach sollten sich die Alkoholtrinker in der argumentativen Defensive befinden, denn die Fakten sprechen nun mal für sich.

Ich finde es bedauerlich, dass selbst in Kreisen, wo man denkt, sie müssten es eigentlich besser wissen z.B. Vegetarier/Veganer eine erstaunlich Ignoranz gegenüber dem Thema Alkohol und Alkoholismus verbreitet ist.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.07.2014 22:50

Falsche Leute..oder welche die sie so nicht kennen.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.07.2014 09:12

Für mich hört sich das nach recht jungen Leuten an, wo halt oft der Gruppenzwang eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt. Nicht jeder, der sich bis Mitte 20 wöchentlich unter den Tisch soff, wird zum Alkoholiker - und nicht jeder, der bis dahin konsequent abstinent blieb, bleibt davor gefeit. Alkoholismus ist eine sehr vielschichtige Krankheit. Dass Alkohol sehr leicht verfügbar ist und auch oft versteckt in Nahrungsmitteln daherkommt, macht es für Betroffenen noch schwerer. Und ja: Alkoholiker gibts in allen gesellschaftlichen Schichten in großer Zahl, darum werden sie nicht so sehr verachtet wie andere Suchtkranke - fast jeder kennt einen oder mehrere.

Im Freundeskreis wird sich das mit steigendem Alter und Reife erledigen. Und seid nachsichtig mit den Alkoholikern: Sie sind wirklich arme Schweine. Entzugskuren sind oft nur von kurz- bis mittelfristigen Erfolgen gekrönt, ihr Privatleben geht oft bis immer wegen ihrer Sucht vor die Hunde und zu guter Letzt - sie krepieren elendiglich weit vor ihrer Zeit, wenn sie es nicht schaffen davor loszukommen oder wenigstens auf ein Normalmaß zu kommen.

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: bani (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.07.2014 08:11

ich hab nur in jungen jahren viel alkohol getrunken smileys with beer

beim auto oder vespafahren trinke ich gar nichts und wenn jemand fragt warum ? ich kann bei jeder fahrzeugkontrolle mit ruhigem gewissen stehenbleiben.

mir ist es auch egal wenn ich unter 100 leuten der einzige mit einem alkoholfreien getränk bin und wenn ich gedrängt werde doch ein glas zu trinken genügt ein nein und fertig, die die mich kennen wissen das und die anderen sind mir wuascht, so einfach ist das blä blä bla

Lieben Gruß; bani

---------------------------------------------------------
hier sollte etwas stehen, aber ich hab's vergessen

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: easyline (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.07.2014 11:30

Ab und an trinke ich schon was, z.B. einen Spritzer oder auch mal einen Radler aber halt alles mit Maß und Ziel und nicht in Urmengen, so dass ich mich dann selbst nicht unter Kontrolle habe.

Bin ich mit dem Auto unterwegs, trinke ich nichts.

Und ich sehe das ansonsten wie bani, mir ist es auch egal, wenn ich alleine keinen Alkohol trinke, ich werde dafür nicht dumm angemacht oder angeschaut, zumindest nicht von meinen Freunden und der Rest ist mir egal smiling smiley

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.07.2014 13:49

Wenn ich Besuch habe, kommt es vor daß jemand sogar nur Leitungswasser will. Find ich ja bescheiden, aber jeder kriegt was er will, so weit ich damit dienen kann, da wird nicht blöd herumgeredet.


Ich habe eine Alkoholikerin als Schwiegertochter, das ist schlimm genug, wie sie sich gehen läßt u. alle anderen schuld sind an ihrem Schicksal. Mit Therapie geht nichts, sieee braucht keine.

Selber trinke ich ab u. zu mal etwas mit, wenn ich nicht selbst fahre. Aber nie viel, da wird mir sowieso schlecht.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: dagobertduck (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.07.2014 17:32

Ich denke, man muss dann schon aufpassen, dass die Antwort auf ein freundliches Angebot („Möchtest du ein Glas Wein?“) nicht gleich missionarisch interpretiert werden kann, daher würde ich einfach allgemein antworten: „Danke, ich hätte lieber ein Glas…!“ Finde ich besser, als gleich mit der prinzipiellen Ablehnung dieses Getränks zu kommen. Jeder und jede kann das ja für sich selbst entscheiden. Ich trinke gerne Bier, v.a. im Sommer auch gerne alkoholfreies.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: YummiMummi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.09.2014 19:38

Ich versuche immer in der Fastenzeit alkoholfrei zu Leben und den Körper dadurch mal so richtig zu entgiften. Meine Freunde und Bekannte glauben dann auch immer gleich, dass ich krank bin oder ein Alkoholproblem habe... In Österreich gilt Alkohol ja schon als Nationaldroge und ich kenne nicht viele, die freiwillig auf Alkohol verzichten.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Ripisel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.01.2015 17:04

also ich kenne einige Menschen, die keinen Alkohol trinken. Manche von ihnen trinken nur zu bestimmten Anlässen, wie Silvester. Vielleicht muss man sich die Menschen mit denen man ausgeht aussuchen, also wenn die ganze Runde nur mit Alko lustig wird, dann ist es nicht einfach drauf zu verzichten.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02.02.2015 15:53

Trink auch keinen Alkohol.. äußerste Seltenheit mit Jaaaaahren Abstand ist mal Sekt

Gibt keine Vorwürfe..und mit den anderen hab ich nix zu tun.. ^^

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: deepwater (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.07.2015 23:13

Alkohol, auch der regelmäßige Konsum größerer Mengen, ist gesellschaftlich nicht nur akzeptiert, sondern wird quasi beinahe verlangt.
Wenn dann jemand nicht oder nicht mehr trinkt, fragen sich viele ob derjenige ein Problem mit sich selbst oder mit ihnen als Gruppe hätte.

Wenn man sich vor Augen führt wie absurd das eigentlich ist, dann fällt es leicht dann, wenn man keine Lust auf Alkohol hat, auch einfach NEIN zu sagen.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Honeyboy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.08.2015 23:57

Wenn jemand aus gesundheitlichen (oder aus anderen) Gründen keinen Alkohol trinken will, dann sollten es die anderen akzeptieren und derjenige bei seinem Vorhaben bleiben.

Ich finde nicht, dass man solche Entscheidungen lange begründen sollte.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.08.2015 17:49

Falsche Leute um sich herum...

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.08.2015 21:55

...ist das seine persönliche Sache und zu respektieren, aus welchen Gründen auch immer er das tut.

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Antjie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.01.2016 09:43

Das ist wirklich eine komische Sache. In meinem Bekanntenkreis trinken die wenigsten Frauen Alkohol und wenn dann nur sehr wenig. Hier ist es auch ganz normal, wenn Frauen die Einladung zu einem Drink mal ablehnen oder sich etwas alkoholfreies bestellen. Ich glaube bei Männern ist das etwas schwieriger, weil es da ja viel weiter verbreitet ist. Eigentlich traurig, dass deine Freundin noch immer mit so einer Reaktion rechnen muss, wenn sie Alkohl ablehnt.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: webgirl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.02.2016 11:23

Ich persönlich trinke auch keinen Alkohl und bin auch schon oft mit komischen Kommentaren konfroniert worden. Aber ich stehe dazu und ich habe auch nicht das Bedürfnis was zu trinken.

Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Lara2 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.06.2017 10:04

Ich finde es gut, wenn jemand für sich entscheidet, weil er/sie auf dem Weg ist ein Problem mit dem Alkohol zu bekommen, einfach komplett darauf zu verzichten. Und man sollte diese Entscheidung akzeptieren und unterstützen.

Ich persönlich vertrage keinen Alkohol, also lasse ich einfach die Finger davon, aber natürlich werde ich beim Weg gehen immer damit konfrontiert, dass die Leute dies nicht akzeptieren, dass mir einfach Alkohol nicht schmeckt und ich ihn nicht vertrage. Ich muss mir dann auch immer irgendwelche Phrasen anhören, wie zum Beispiel, ob ich mal ein Problem damit gehabt habe oder so etwas. Und ständig will mich jemand zum Trinken überreden, was ich noch viel schlimmer finde.

Denn wenn jemand wirklich ein Problem mit Alkohol hat, dann wird es ihm unglaublich schwer fallen, da standhaft zu bleiben.

Ich frage mich dann immer, warum es als normal von der Gesellschaft angesehen wird, dass Leute schon am frühen morgen mit einer Bierflasche in der Hand in der Bahn sitzen, aber wenn jemand sagt, er möchte keinen Alkohol gleich so verdammt wird, als hätte er etwas Verbotenes getan. Müsste es nicht andersherum sein?

Avatar Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: Elschen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.06.2017 16:29

Lara2 schrieb:




> Ich frage mich dann immer, warum es als normal von der Gesellschaft
> angesehen wird, dass Leute schon am frühen morgen mit einer
> Bierflasche in der Hand in der Bahn sitzen, aber wenn jemand sagt, er
> möchte keinen Alkohol gleich so verdammt wird, als hätte er etwas
> Verbotenes getan. Müsste es nicht andersherum sein?


Das denke ich nicht. Man sollte eher die Entscheidungen der Anderen respektieren. Dass Alkohol nicht besonders gesundheitsfördernd ist, ist ja allen klar. Daher kommt auch die Ablehnung gegenüber Nichtalkoholikern. Jemand, der dich auf dein eigenes Fehlverhalten aufmerksam macht, indem er sich anders verhält, provoziert natürlich eine negative Reaktion bei dir.

Avatar Re: Wenn jemand keinen Alkohol trinkt....
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.06.2017 23:18

Elschen schrieb:
> Lara2 schrieb:
> > Ich frage mich dann immer, warum es als normal von der Gesellschaft
> > angesehen wird, dass Leute schon am frühen morgen mit einer
> > Bierflasche in der Hand in der Bahn sitzen, aber wenn jemand sagt,
> er
> > möchte keinen Alkohol gleich so verdammt wird, als hätte er etwas
> > Verbotenes getan. Müsste es nicht andersherum sein?
> Das denke ich nicht. Man sollte eher die Entscheidungen der Anderen
> respektieren. Dass Alkohol nicht besonders gesundheitsfördernd ist,
> ist ja allen klar. Daher kommt auch die Ablehnung gegenüber
> Nichtalkoholikern. Jemand, der dich auf dein eigenes Fehlverhalten
> aufmerksam macht, indem er sich anders verhält, provoziert natürlich
> eine negative Reaktion bei dir.

Bekannt als der Backfire-Effekt.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.