Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Philosophie : Knausererforum
der Genügsamkeit / des Knauserns, Gedanken zum Nachdenken über das Knausern, den einfacher Lebensstil, Ziele, Lebensgestaltung, Träume, Utopien
Fortschritte 2013
geschrieben von: Scrooge (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.12.2013 23:42

Hallo,

ich wollte mal über meine Weiterentwicklung in diesem fast vergangenen Jahr berichten. Ich habe auch 2013 wieder hart an mir gearbeitet und in Sachen „einfaches Leben“ weitere Fortschritte gemacht:

1. Mein Kühlschrank war das ganze Jahr über ausgeschaltet! Und das wird er auch in Zukunft bleiben (werde ihn daher über kurz oder lang gänzlich abschaffen). Gekühlt habe ich dieses Jahr im Keller, dort herrschen bei mir ganzjährig moderate Temperaturen.

2. Meinen Fleischkonsum habe ich auch dieses Jahr weiter reduziert. Wenn ich noch Fleisch kaufe, dann sehr bewusst, aber nicht mehr aus reiner Gewohnheit.

3. Meinen Fernseher habe ich heuer sehr oft abends mal ganz bewusst ausgeschaltet gelassen. Tut wirklich gut, diese Befreiung vom TV-Zwang.

4. Mein Notebook läuft seit diesem Jahr ausschließlich mit Linux! Kein virenverseuchtes, schwerfälliges Windows mehr, stattdessen ein schlankes und schnelles Linux – diesen Wechsel kann ich jedem nur empfehlen!

5. Auch kleine Dinge sind wichtig: Seit diesem Jahr verzichte ich auf Fertigmüsli, stattdessen gibt es morgens zum Frühstückt
Haferflocken pur mit Rosinen und etwas Obst.

smoking smiley

Wie sieht es bei euch aus, welche Fortschritte habt ihr 2013 gemacht?

Avatar Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.12.2013 09:55

Cool! Es sind die vielen kleinen (und auch größeren) Errungenschaften - und so ein Rückblick zu Jahresende ist immer super! Danke für das Teilen!

Michi

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.12.2013 09:08

Eine gute Idee,
die erreichten Ziele auch anderen zukommen zu lassen.
Weiterhin viel Durchhaltevermögen.

Mein Erfolg für dieses Jahr-
ein dickgefülltes Knauserertagebuch,

das Wissen und die Umsetzung von sparsamen Leben im Garten, in der Küche über das Jahr immer weiter verbessert,

dank Christl- einen Kleiderschrank, der mir richtig Freude macht,

ebenso die Wohnung, die seit der Sommer- und Wintergestaltung mit ganz wenigen Mitteln sehr wohnlich und gemütlich ist,

Putzmittel auf ganz wenig Zukauf reduziert,

keine Weihnachts- oder sonstige Deko gekauft und trotzdem ein schönes Wohnen,

für 2014 stehen auf dem Plan:

Regenwurmlebensverhältnisse genauer zu studieren und für sie besser umsetzbare Lebensmöglichkeiten schaffen,

die eigene Pilzzucht im Garten,

Zeit besser einzuteilen,

das Knauserertagebuch 2014,
wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und ein zufriedenes neues Jahr 2014

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: zurück_zur_Natur (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02.01.2014 21:25

Ich hab nicht so ganz alles umsetzen können
Wie gewollt.
Denke mir ich werde es ins neue Jahr 2014
Vornehmen.Mein Vorsatz ist der das ich es besser
Machen möchte wie im alten Jahr b.z Verbessern.
Lg
Zurück zur Natur

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Scrooge (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.01.2014 14:07

Kaum Feedback zu meinem Thread – bin wohl der Einzige, der sich ständig darüber Gedanken macht, wie und womit man das Leben immer wieder ein bisschen vereinfachen kann!? Na gut, dann muss ich eben auf eigene Faust daran arbeiten, welche Möglichkeiten zum Knausern und Sparen ich 2014 angehen kann.

Übrigens hab ich u.a. durch den Verzicht meines Kühlschranks im vergangenen Jahr satte 400 Kilowattstunden weniger Strom verbraucht. smoking smiley

Avatar Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.01.2014 14:24

ich lebe und genieße genau das - wenn du in der Nähe mitkriegst, wie zerbrechlich und anfällig Mensch doch ist, dann ist gerade das Jetzt genießen das Naheliegendste.

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.01.2014 15:01

Also ich habe letztes Jahr sicher noch bewußter eingekauft, außer 1 Paar Laufschuhe u. 1 Hose keine Bekleidung für mich.
Im Garten mehr angebaut, wobei manches nix geworden ist, bin aber trotzdem zufrieden.
Nach Renovierung des Badezimmers gibt`s keine Wanne mehr, nur Dusche, beides wäre knapp, mußten uns für eines entscheiden. Wobei ich manchmal nichts gegen ein warmes Bad hätte, aber mehr Energie verbräuchte, hat sich ja erledigt.
Nach dem Motorschaden beim Auto im Nov. gegen ein neues entschieden, wieder repariert, sowieso mehr das Rad benutzt.
Auf Kühl-Gefrierschrank möchte ich nicht verzichten, da ich oft große Mengen vorkoche die ich einfriere, oder Obst tk bis ich Zeit zum einkochen habe. Kuchen u. Zöpfe werden in mehrfach Ausführung gebacken u. die Energie des Backofens effizienter genutzt u. bin für Überraschungsbesuch gerüstet.
Die Energie die der Kühlschrank frisst, spare ich meiner Meinung nach ein, wenn ich Backofen oder Herd weniger lang nützen muß, oder das Gemüse aus dem Kühler nehme, statt einkaufen zu müssen.
Habe letztes Jahr viel selbstgemachtes verschenkt, Marmelade, Likör, Filzpantoffeln u. anderes u. möchte das beibehalten da es wirklich gut angekommen ist u. origineller u. persönlich.
Das wäre was mir im Moment so einfällt.
Biggy

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Rija (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.01.2014 21:13

Ich habe in 2013 systematisch begonnen unser Haus von Plastik zu befreien. Küche habe ich zu 90% aussortiert, 5 Umzugskartons Plastiktöpfchen u.a. Für die restlichen 10% muss ich noch nach vernünftigen Alternativen suchen bzw. warten bis das eine oder andere elektr. Plastikteil den Geist aufgibt. Mixer hat sich verabschiedet, benutze jetzt meine eingestaubte Küchenmaschine. Ich versuche plastikfrei einzukaufen, spart enorm und macht erfinderisch. Meiner Tochter habe ich Haarseife "schmackhaft" gemacht und die stinkenden Plastiktaschenwärmer durch selbstgemachte Dinkelkissen ersetzt. Zum putzen brauche ich nur noch Soda, Spüli, Essig und Zitronensäure.

Eigentlich sind wir in der Nixkaufaktion schon mittendrin Möbel haben wir gar keine gekauft, Handys von meinem Mann und mir sind schon antik und Kleidung haben wir ganz wenig ersetzen müssen.

Mache viel selber, stricken, Handarbeiten, Nähen. Freue mich immer wieder wenn ich ein Teil flicken kann und somit vor dem Müll rette. (Socken stopfen, Reißverschlüsse und Gummibund austauschen)

Seit diesem Jahr spinne ich mir meine Wolle selber, macht auch riesig Spaß.

Unseren Fleischkonsum habe ich auch Schritt für Schritt reduziert. Bis auf ein oder zwei kleine Ausrutscher lebe ich vegetarisch, meine Familie leider nicht.

Wie macht Ihr das eigentlich mit den Kindern? Ich möchte keinem meinem Lebensstil aufdrücken, hoffe aber das sie es durch mein Vorleben irgendwann für sich übernehmen.

Auf den Kühlschrank könnte ich nicht verzichten unser Keller ist zu warm um dort Lebensmittel zu lagern. Wahrscheinlich würde ich dann das Geld für die eingesparten KWs wegen verdorbener Lebensmittel wieder ausgeben.

Ich versuche an anderer Stelle Energie einzusparen.

In 2014 möchte ich mehr im Garten anbauen, unseren Müll weiter reduzieren, die restlichen Zimmer vom Plastik befreien, noch bewusster Einkaufen und weiter Konsumreduzierung betreiben. Aber vor allem möchte ich den Spaß an der Sache nicht verlieren!!winking smiley

LG
Rija

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.01.2014 14:18

Wo ich das lese wegen Fleischkonsums innerhalb der Familie, muß ich sagen daß mein Mann darauf auch nicht verzichten mag.
Immerhin bin ich schon Jahre dabei zu reduzieren, der Anteil der Beilagen beträgt 2 Drittel ohne dass überhaupt zu bemerken. LOL
Plastikdosen sind auch so eine Sache, aber wie sollte ich mein Apfelmus oder den fertig zubereiteten Rotkohl im TK bevorraten. Einwecken wäre eine Alternative, fehlt mir bisher die Ausrüstung mit Gläsern, Gummi, Topf, vor Jahren habe ich`s mal im Backofen gemacht, mit dem Ergebnis, die Gummi nicht mehr aufzubekommen.
Habe auch schon gesehen, daß manche das Kompott einfach in Schraubgläser heiß abfüllen, bin etwas skeptisch ob sich das wirklich hält.
Die Zuchinis habe ich mittels Gäressig u. Gewürz in Gläser konserviert.
Auf jeden Fall wird kein Plastikgeschirr zugekauft.
Biggy

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: crunchy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.01.2014 14:22

Mich würde mal interessieren, was Du mit deinem Plastikzeug gemacht hast?
Ich finde das auch nicht gut, versuche auch, vor allem kein neues mehr zu kaufen bzw. auch bei verpackten anderen Dingen mir genau zu überlegen. Aber das Plastik, das man hat, ist doch praktisch unkaputtbar. Kann ich noch vererben, bzw. habe ich schon geerbt. Es ist ja nun mal leider schon da.

Auch ich werde mehr auf dem Balkon anbauen, funktioniert ganz gut. Sind natürlich nicht die Massen wie aus einem Garten. Mache ein, wenn ich geschenkt bekomme oder etwas sehr günstig bekomme.
Fleisch gibt es nur noch vom Metzger, da hole ich alle 2 - 3 Wochen etwas.Brot backt mein Mann alles selber.

Da ich nun beruflich ein Auto brauche, muss mein Mann so. ca. 8 mal im Monat mit der Stadtbahn zur Arbeit fahren. Ist früh für ihn, aber ein 2tes Auto wollen wir uns ersparen.

Habe mir im letzten Jahr doch mehr Gedanken gemacht. Auch deutlich weniger gekauft. Bin aber immer noch am dazulernen.

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.01.2014 15:06

Hatte einige Thermoschüsseln geschenkte, innen wie Stahl außen Plastik, Platzfresser u. für mich zum Warmhalten unnötig, habe ich neu weitergegeben für einen guten Zweck.
Die normalen Dosen teilweise im Keller zum einfrieren, weil sie schon mal da sind, aber nur mehr die eckigen da sie sich besser stapeln lassen. Ich hatte schon Apfel-u-Zwetschkenernten da bin ich froh sie wieder holen zu können, da bin ich mit Putzen gar nicht mehr nachgekommen, in die Dose u. Kühler u. Marmelade kochen wenn ich dann mehr Zeit habe.
Dann waren noch Dosen, die Schwiegermutter bei Tupperpartys sich in den 70-ern andrehen lassen hat, verschenkt, da erschloss sich bei mancher der Zweck u. Nutzen nicht bei mir, wie z.b. ein Gurkenlift. eye popping smiley
Auto, BJ. 96, gerade Motortausch, angry wird nicht viel gefahren, läuft 1000 km mit einem Tank, wozu dann neues wo gar nix mehr in Eigenregie gemacht werden kann. Thema gebraucht wurde auch diskutiert u. verworfen, kann aber genau gleich was kaputt sein, ist auch Glücksache.
Finde, sooo schlecht habe ich 2013 nicht gewirtschaftet, mal sehen was im neuen Jahr geht.

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Rija (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.01.2014 20:44

Hallo Biggy,
man kann in Gläsern einfrieren. Die Gläser dürfen nur nicht zu voll sein weil der Inhalt sich beim einfrieren ausdehnt. Am besten Deckel nur locker drauflegen und später verschließen. Einwecken ist für mich die beste Methode der Haltbarmachung. Meine Gläser habe ich fast alle geschenkt bekommen den Einwecktopf für den Herd auch, musste nur ein neues Thermometer kaufen. Zum Geburtstag habe ich mir dann mal die Luxusausführung (elekt. Einkochautomat) gewünscht und auch bekommen. Seitdem wecke ich seit Jahren alles ein was mir in die Quere kommt. Man kann aber auch Kompott in Schraubgläser füllen, hält sich auch. Gelee und Marmeladen gibst Du doch bestimmt auch in Twist off- Gläser? Man sollte allerdings sehr steril arbeiten. Gläser in der Spülmaschine vor dem Gebrauch heiß spülen anschl. auf Geschirrtüchern verkehrtherum abstellen, Deckel auch. Den Kompott so heiß wie möglich in die warmen Gläser einfüllen, verschließen und auf den Kopf stellen. Man kann die Gläser auch im Backofen vorher sterilisieren, wer keine Spülmaschine hat. Trau Dich es funktioniert!

@ crunchy
Meine ausrangierten Plastikteile stehen noch bei mir, ich werde sie dann mit zum Trödelmarkt nehmen oder bei e-bay anbieten. Es gibt immer noch genug Leute die trotzdem Plastikzeugs kaufen, dann braucht dafür schon mal nichts neues produziert werden.
Ich habe mich dafür entschieden alles wegzugeben, weil der gesundheitliche Aspekt für mich am wichtigsten ist.

LG
Rija

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.01.2014 22:30

Das mit dem Wecktopf überlege ich mir, wäre sicher eine sinnvolle Anschaffung. Ich kenne die Töpfe mit dem Thermometer von meiner Mutter her, habe vor vielen Jahren damit einige Male eingeweckt, bis er vor lauter hin-u her leihen nicht mehr auffindbar war. Dann wurde alles entsorgt was man Zubehör hatte auch die Gläser, meine Mutter fand`s nicht mehr zeitgemäß.
Entsafter habe ich noch einen älteren zum auf den Herd stellen, letztes Jahr mal die spröden Schläuche ersetzt, war auch so ein Erbstück, besser als die Auspresserei mit Tuch.
Biggy



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.14 22:39.

Re: Fortschritte 2013
geschrieben von: crunchy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.01.2014 13:05

Ich habe meine Einweckgläser über den Tauschkreis bekommen. Leider wusste ich vorher nicht, dass es so viel unterschiedliche Marken usw. gibt und nicht alle Deckel mit allen Verschlüssen passen. Aber wir haben es hinbekommen.

Ich möchte auch kein Plastikzeug mehr kaufen, habe z.B. auch alte Sachen gebraucht vom Flohmarkt und SecondHand alden aus Emaille, Glas, fühlt sich auch besser an. Aber meine alten Plastiksachen werde ich verwenden.
Verschenken, weitergeben, eintauschen finde ich aber gut.

Geburtstage: Meine Tochter möchte natürlich Geld, da sie weiter weg lebt, bekommt sie noch eine Kuchenbackmischung, schön aufeinandergestapelt im Glas für ihren Geburtstagskuche. Das habe ich schon öfter verschenkt, kommt sehr gut an und kostet sehr wenig.
Einer anderen Freundin backe ich eine große Ladung Müsli, ist insofern gut,da ich auch noch Backzutaten von Weihnachten übrig habe wie Kokosraspel usw. , das ich dafür verwenden kann.
Dann habe ich einen ganz modernen selbstgemachten Ring geschenkt bekommen. Gefällt mir nicht - ich weiß aber, dass eine Freundin auf solche Sachen steht.Liebevoll verpackt, kostet alles wenig Geld. Haben heute alte Flaschengeschenktüten aufgeschnitten, meine Tochter und ich, gibt schöne Verpackungen für kleinere Geschenke.
crunchy



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.