Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Philosophie : Knausererforum
der Genügsamkeit / des Knauserns, Gedanken zum Nachdenken über das Knausern, den einfacher Lebensstil, Ziele, Lebensgestaltung, Träume, Utopien
Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: Ede (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.10.2013 15:05

[future.arte.tv]

Tipp: Videobeitrag "Weniger ist mehr - Die Grenzen des Wachstums und das bessere Leben"

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.10.2013 09:07

JA - WENIGER ist MEHR!

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: Rija (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.10.2013 18:57

Vielen Dank für den Videotipp!!

Dem kann ich mich nur anschließen. "Ja-weniger ist wirklich mehr". Ich muss leider feststellen, dass uns unsere europäischen Nachbarn, um einiges voraus sind. Auf jeden Fall würde ich mir einen Bioladen der offene Waren zum selbstabfüllen und regionale, saisonale Waren führt wünschen. Seit einiger Zeit habe ich mich auf die Spuren von Sandra Krautwaschl begeben und versuche plastikfrei einzukaufen, bzw. Plastik generell zu vermeiden. Alles was nicht benötigt wird kommt weg. Da stellt man erst mal fest wie viel unnötigen Kram man besitzt. Dinge die man nicht plastikfrei bekommt nutze ich solange wie möglich (Handy seit 5J.) oder versuche defekte Geräte oder Dinge zu reparieren. Diese Reparaturtreffs wie im Film, wo andere einem das Reparieren beibringen finde ich klasse. Muss mich auch mal auf die Suche danach machen. Aktuell wäre mein Handmixer defekt, er funktioniert nur noch auf Turbostufe, kann doch bestimmt nicht so eine große Sache sein, oder????
Übrigens wenn man die plastikverpackten Lebensmittel nicht mehr einkauft, hat das einen positiven Nebeneffekt! Durch das begrenzte Angebot spart man.

LG
Rija

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: sparfux (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.10.2013 20:43

Schönen Dank für den Hinweis!
Ein sehenswerter Film.
Gibt's auch mindestens zweimal bei Youtube.
Es es immer gut, zu sehen, dass es wenigstens ein paar vernünftige Menschen gibt.

Übrigens: In den 1960ern hatten kluge Menschen in Los Angeles den Plan, entlang aller Ausfallstraßen elektrische Bahnen zu bauen.
Der Plan wurde fallen gelassen, nachdem die Erdölindustrie JEDEN Stadtrat bestochen hatte.

Gegen kluge Projekte gibt es von allen Seiten heftigen Gegenwind.
Von Psychopathen-Konzernen, von ihren Strichjungen und Huren in der Politik, in den Medien, in der "Wissenschaft" und von Massen von dummen und psychisch unreifen Menschen.

Ist Euch schon aufgefallen, dass immer öfter Stimmung gemacht wird gegen Bargeld? Und Tauschringe werden auch gerade mal eben so geduldet.
Ebenso Flohmärkte.
Noch.

Wir schwanken ständig zwischen Zuversicht und Resignation.
Aber so weitergehen kann es halt nicht.


P.S.

Habe eben bei Youtube noch zwei Filme mit passenden Themen gefunden, scheinen interessant zu sein:

"Weniger arbeiten - mehr leben"

"Die größten Konsumsünden und ihre Ursachen"



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.10.13 21:00.

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 10:53

Rija, kannst du den Mixer vielleicht an eine Steckdose mit Dimmer hängen? Ich hab das mal mit einer Heizplatte gemacht und es hat funktioniert.
Sowas zum Beispiel: [www.conrad.de]

OK, die Fernbedienung braucht man nun nicht, aber irgendwie muss man ja sagen können, wie viel Leistung man haben will.

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 10:59

Wir haben damals beim Plastik vermeiden auch mitgemacht, und in dieser Zeit ist mir klar geworden, dass ich auf einige Plasttikgegenstände nicht verzichten möchte, wie z.B. die Lock-und-Lock und Tupper Vorratsgefäße, die entsprechenden Brotdosen (die aus Edelstahl sind nicht auslaufsicher, für Brot jedoch OK), Druckbleistifte, Zahnbürsten, die Elektroniksachen, mit denen ich beruflich umgehe, Outdoorartikel (Regencape, Zelt, Tarp, faltbare Abwaschschüssel, Wasserkanister), Rucksack und Packtaschen (aus Synthetikfasern bzw. mit Polyurethanbeschichtung) usw. Diese Sachen werden mir echt fehlen, wenn die Erdölzeit zu Ende geht. Daher halte ich diese Sachen in Ehren und behandele sie gut, damit sie lange halten.

Wir waren lange genug Mittelalterdarsteller, um mit den natürlichen Materialien umgehen zu können, und sie haben sicher Vorteile, gerade im Tragekomfort, aber wenn man wieder zu Hause ist, erkennt man sofort, was an einigen modernen Materialien nützlich ist. Und beim Transport auch (Gewicht, Zerbrechlichkeit).

Ich hab den Film nicht gesehen, denn ich kann der Aussage auch so zustimmen und bei Filmen tuts mir immer um die Zeit leid - ich kann das Buch in der gleichen Zeit lesen und weiß viel mehr. Daher schlaf ich bei Filmen immer ein.

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 11:24

Hast du PLASTIK PLANET gesehen bzw. gelesen (ich habe beides)? Seitdem schränke ich mich mit Plastik voll ein. Vor allem bei Lebensmittelverpackungen (meine Tupperware hab ich verschenkt, bis auf eine Rührschüssel, die ich LIEBE).

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: Rija (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 15:45

Ja ich habe Plastik Planet gesehen, darum kann ich ja auch nicht mehr guten Gewissens so weitermachen wie vorher. Natürlich kann man von heute auf morgen nicht alles Plastik über Bord werfen, aber ich versuche systematisch vorzugehen. Als erstes alles was wirklich nicht gebraucht wird und das ist bei uns schon eine Menge. Dann ersetze ich die nötigen Dinge sobald ich eine vernünftige Alternative gefunden habe. Und dann gibt es noch die Sachen auf die man auf garkeinen Fall verzichten kann, diese brauche ich dann solange bis es nicht mehr geht. Aber am wichtigsten ist mir das Plastik das direkt mit Lebensmittel in Verbindung kommt zu vermeiden, wegen des erhöhtem Krebsrisikos und der hormonellen Veränderungen im Körper durch Weichmacher (Unfruchtbarkeit, Fettleibigkeit und Diabetes).

Um meine 6l Hefeschüssel von Tupper tut es mir auch leid, weil ich sehr gerne backe. Jetzt muss ich eben wieder selbst Hand an den Hefeteig legen.

Denn nach Plastik Planet ist nicht mehr vor Plastik Planet!!!

LG
Rija

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 16:02

Wir haben uns durch das Projekt von einigen Sachen ganz oder weitgehend verabschiedet, wie Erfrischungsgetränke in Plastikflaschen (man kann aromatisiertes Wasser selbst machen, und wir haben eine Glaskaraffe dafür), Joghurt in Plastikbechern (viele gibt es auch im Mehrwertglas). Gemüse gibts auch ohne Plastikverpackung, aber bei Käse und Wurst klappt das nicht immer, da ich nicht immer Zeit habe, auf den Wochenmarkt zu gehen, wo ich die Sachen lose bekäme. Aber verglichen mit der Zeit vor dem Projekt ist unser Plastikverpackungsbedarf sehr zurückgegangen.

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: Rija (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 16:19

Hallo NinaBerger,
Danke für den Tip mit der Steckdose. Ich denke für den Preis der Steckdose kann ich auch einen neuen Mixer kaufen, aber bevor ich das mache werde ich versuchen ihn zu reparieren. (hab ein Repair-Cafe gefunden)

Und zum Plastik!
Ich finde da hast Du schon vieles geschafft. Jeder Schritt zählt und hilft Müll zu reduzieren und die Umwelt zu schonen.

LG
Rija

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 16:52

Wir haben so eine kleine Kochplatte für den Espressokocher, und die lässt sich nicht mehr runterschalten. Genaugenommen schaltet sie gar nicht mehr ab, und das ist mir nur aufgefallen, als ich mir die Finger daran verbrannt habe, obwohl sie aus war. Daher habe ich in die Steckdose so eine "Ganz ausschalt-Zusatzdose" reingesteckt und betreibe die Kochplatte auf diese Weise. Wir schalten sie über die Zusatzdose. Natürlich ist eine kleine Kochplatte nicht so teuer, aber solange sie so funktioniert, reicht es doch. Man muss bloß bei diesen Ausschalt-Zusatzdosen gucken, wie viel Watt sie schalten können.

Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 16:55

Sowas meine ich:
[www.amazon.de]

Avatar Re: Ist weniger wirklich mehr? ** Videotipp **
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.10.2013 22:49

NinaBerger schrieb:
> Sowas meine ich:
> [www.amazon.de]

Hm, im Prinzip gut als Stand-by Killer. Allerdings kann es da geometrische Probleme im Zusammenspiel mit Steckdose, Zwischenstecker und Netzstecker geben.
Alternativ gibt es im Baumarkt schon ab EUR 1,99 Dreifach-Steckdosenschaltleisten. Die haben wiederum den Nachteil, dass sie das Kabelchaos tendenziell erhöhen und eben der Schalter nicht unbedingt ergonomisch gut erreichbar ist.
Im Bad habe ich das jetzt relativ gut gelöst indem ich eine Tischsteckdosenschaltleiste an die Wand heißgeklebt habe. Ist sicher nicht ganz nach VDE-Norm, aber dafür ist der Schalter sehr gut erreichbar und es gibt keine geometrischen Problem mit Netzteilen und Netzsteckern. Und ich kann nicht nur ein Gerät anschließen.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.