Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Kontakte und Persönliches : Knausererforum
Hier ist euer Treffpunkt!!
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Kindergeburtstag
geschrieben von: Schattengarten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.05.2008 13:20

Hallo!

Ich wollt nur mal von einer Unart erzählen, die sich in meinem Bekanntenkreis eingeschlichen hat.
Bei uns in der Gegend gibt es mehrere sogenannte Indoor-Spielplätze. Da kann man mit seinen Kindern gg Eintritt auf Hüpfburgen rumspringen, es gibt große Rutschen, Elektro-Autofahren (kostet extra!) usw.
Bei euch in der Gegend wird es sicherlich auch solche geben.
Nun sind meine Kinder zwar schon ein paar mal auf Geburtstagen gewesen, auf denen sie dann da hin kutschiert worden sind - der nächste "Spielplatz" von unserem Ort ist ungefähr 35Km weg- ich bin aber noch nie da hin gewesen.

Nun kam es, dass mein Sohni bei der Tochter meiner Freundin eingeladen war, und die wollten auch in so einem Teil feiern.
Mittagas, bevor die Feier starten sollte, bekam ich einen Anruf von meiner Freundin, sie hat sich bei den Kindern verzählt, es passen nicht alle ins Auto - ob ich auch fahren könnte (der große Sohn, darf dafür auch mit, weil so groß, dass er einen ganzen Nachmittag allein bleiben kann, ist er denn doch nicht)

Wir also da hin - an der Kasse bekomme ich einen Schock. 9 Kinder 2 Erwachsene = knapp 125 Euro Eintritt.
Ich musste zwar nicht zahlen, aber ich hatte mir das dann doch günstiger vorgestllt.winking smiley
Gut, da war auch ein warmes Kinderessen und eine Naschtüte im Preis mit drin - von dem Essen haben sie natürlich kaum was gegessen.
Alles, was wir Erwachsenen verzehrten, kam extra.
Mitbringen darf man da nichts. Keine Getränke, keinen Kuchen - nichts von dem was Sparen könnte.
Als wir also drin waren, sind alle Kinder in verschiedenen Richtungen. Keine gemeinsame Aktion.
Weil das ganze auf einen Montag fiel, war die riesige Halle auch zimlich leer. Es waren 3 Kinder die da Geburtstag gefeiert haben und vielleicht 2 Familien. Sonst nichts.
ICH kam mir ziemlich verloren da drin vor - und ich bin "groß".

Ich habe mir geschworen, das gibt es bei mir nicht.
Gut, es ist bequem - sehr sogar,aber vom Kindergeburtstags-Flair hat das überhaupt nichts. Das Geburtstagskind geht da als solches voll unter und ist "nichts besonderes" mehr - halt ein Kind unter vielen (Geburtstagskindern).

Ich muss gestehen, morgen hat mein Sohni Geburtstag und ich mache mir vor Angst fast in die Hosen ;o)
Aber das war für mich eine Lehre. Dann doch lieber riskieren, dass ein Kind sich auf dem Geburtstag langweilt, ihm das Essen nicht schmeckt, oder ihm sonst eine Laus über die Leber gelaufen ist, mit der ich auskommen muss.

Wenn die Kids 11, 12 oder 13 werden, klar, dann kannst ihnen nicht mehr mit Topfschlagen oder Eierlaufen kommen.
Dann will ich gern mit ihnen ins Kino, Picknick im Schwimmbad machen oder sowas. (Ich will unbedingt ins Planetarium, ist günstiger als Kino und das Prospekt ist vielversprechend, aber dazu sind sie noch zu jung ;o)

Tja, das war mal so mein Senf zu der Bequemlichkeit der Mütter. Vielleicht haben sie auch nur Angst, wer weiß, ich glaube aber, es lohnt sich.
Im Moment schreibe ich alles auf, was mich der Geburtstag für meinen Sohn kostet.
Es wird bei genau so vielen Kindern auch eine ganz schöne Summe werden. hätte ich nicht gedacht.
Ich habe allerdings jede Kleinigkeit aufgeschrieben, und da sind auch Sachen bei, die wir auch noch später weiter verwenden werden, und Großpackungen, wo ich eigentlich was rausrechnen müsste,aber es wird auf jedenfall viel günstiger.
UND viel herzlicher hot smiley

Liebe Grüße Britta

P.S. Meine Kinder sind: morgen 7 und fast 9 Jahre alt.

Sagt mir gern, eure Meinung, und auch Anregungen sind herlich willkommen.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.05.2008 16:27

Hallo Britta,

ich gebe Dir hundertprozentig recht. Gibt es eigentlich nur Spaß und Freude, wenn man möglichst viel Geld dafür bezahlt? Ich finde auch, daß das Geburtstagskind an diesem Tag etwas Besonderes sein sollte.

Das Essen muß auch nicht so aufwendig sein, halt etwas, das Kinder mögen. Pommes (vielleicht selbergemachte, wenn die Kinder das zu schätzen wissen). Hähnchen, Spaghetti, bei meinen Enkeln sind selbergemachte Pizza (auf Kuchenblechen) oder selbergemachte Hamburger gut angekommen. Die Mäkelkinder können zwischen Wurst- und Marmeladebrot wählen und gut. Das wäre ja noch schöner, wenn die Hausfrau das schlechte Benehmen mancher Kinder noch unterstützen würde. Eine Einladung ist kein Restaurant mit Speisekarte.

Selber Popcornmachen (in einem normalen Kochtopf) oder selber Karamellen machen mit den Kindern kommt vielleicht auch gut an.

Jemand im Forum hat mal geschrieben, daß der Kindergeburtstag im Wald gefeiert wurde und es Kinder gab, die noch nie im Wald waren.

Die Mutter ist auch nicht der Entertainer für die Kinder. Natürlich muß man ein paar Spiele und Ideen in petto haben (Geburtstagskind in Planung mit einbeziehen), aber ansonsten müssen schon die Kinder dafür sorgen, daß es ein netter Nachmittag wird.

Wenn die Kinder ganz normal miteinander spielen, mit den Spielsachen des Geburtstagskindes oder einfach Fußball, ist es auch okay.

Die Mütter von heute machen sich viel zu viel Stress wegen der kleinen Prinzen und Prinzessinnen. Und wenn sie das Gefühl haben, den Anforderungen nicht zu genügen, dann geben sie lieber eine Menge Geld aus, das muß dann ja toll sein.

Viel Spaß und viele Grüße

Oma Diana

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Schattengarten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.05.2008 17:40

Ja, genau!

Erschreckt hat mich auch, wie meine Freundin das Geld ohne mit der Wimper zu zucken auf den Tresen gelegt hat...

Und die Kinder (jedenfalls meine) sind viel anspruchsloser als man glaubt. Nix mit Prinzen gehabe, oder so.
Das kommt meist von den Eltern.
Wir hatten vor 2 Jahren eine Poolparty. Die Kinder waren den ganzen Tag in unserem "Pool". So einer für 50 Euro mit 3,60 Durchmesser. Mein Mann hat da die Blechrutsche angebaut und den Gartenschlauch dran fest gemacht. Ist jetzt seit 4 Jahren der Renner bei uns.
Jedenfalls wollten die Kinder nicht mal zum Kuchenessen heraus kommen.
Für die Gäste war es ein toller Tag - nur das Geburtstagskind war ein wenig traurig, weil keiner Topfschlagen oder sowas machen wollte winking smiley Hatte sich aber am nächsten Tag auch gelegt, als seine Kumpels ihm das noch mal in der Schule sagten, dass sie den Geburtstag spitze fanden.

Das mit dem Essen ist mir eigentlich egal, ob die Kinder es mögen, oder nicht.
Es gibt das, was das Geburtstagskind sich wünscht, und damit basta.
Und das sind doch meist die einfachen Sachen. Dieses Jahr Zitronen-Blechkuchen und Hot Dogs. Für mich super, da ich wahrscheinlich den Gebutstag ohne Hilfe durchziehen muss.
In den 3 Stunden werden die Gäste nicht verhungern und können sich meinetwegen bei ihren Eltern satt essen. Da bin ich ehrlich gesagt abgebrüht.grinning smiley
Das habe ich mir schon vor längerer Zeit abgewöhnt, da auf die Gäste einzugehen. Das liegt daran, dass ich das Haus öfter mal voll habe. Irgendwie versammelt sich alles bei uns. Da kannste nicht viel Auswahl bieten, oder du bist bald pleite.
Die haben am Anfang doch echt nach Cola und Fanta gefragt, und haben lieber nichts getrunken als ich ihnen stattdessen Apfelsaft anbot.
Inzwischen müssen sie Selter (aus dem Sprudler) trinken oder nach Hause gehen.
Am Wochenende habe ich den Zitronenkuchen schon mal Probe-gebacken, der war ruckzuck weg, und mein Mann maulte, dass ich die ganzen Kids schon wieder durchfüttere. Aber meist gibt es nur Sachen, die bei mir im Garten wachsen wie Äpfel oder Möhren, oder billig- Kekse.

Ich weiß nicht, bei uns war das füher nicht so. Zum Essen sind wir nach Hause. Wir haben mal nach was zu Trinken gefragt, aber das war auch selten. Eigentlich waren wir immer so ins Spielen vertieft, dass wir das vergessen haben.
Aber da gab es ja auch noch kein Kinderfernsehen, und diesen ganzen anderen Quatsch.
Und wahrscheinlich konnten wir dadurch einfach noch anders/besser spielen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.08 17:40.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.05.2008 17:53

hallo Britta, gebe dir als Mutter von 4 inzwischen erwachsenen Kindern voll recht.
Das Highlight der Geburtstage war immer das "Goldwaschen"! (davon schwärmen die heute 30-jährigen noch) und für mich sehr bequem, weil ich das alles schön vorher vorbereitet hatte.
oder Glücksrad. Da kannst eine ganze Horde wochenlang beschäftigensmiling smiley
Zum Trinken gab es "SAft vom Fass"= 8l Thermobehälter mit Auslaufhahn in Selbstbedienung. Jeder bekam am Beginn seinen eighenen Becher. Zum Essen :Blechpizza oder manchmal auch Stockbrot zum SelberbaCKEN und "Wurst am Spieß" zum Selbergrillen, das geht auch ohne großes Lagerfeuer und hat immer gut funktioniert.Dazu "Blechkuchen" oder "gebackene Mäuse".
Und keiner hat gemeckert.
Hilde

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.05.2008 19:20

liebe Britta,
Zustimmung auch von mir! es soll eine Feier für das Geburtstagskind sein, keine Imponierschau für die Eltern! was schenken die zum 18.? einen neuen Porsche?
bei uns gab es immer das Wunschessen des Geburtstagskindes, und der Knüller war alle Jahre wieder vor dem Abendessen Super8Filme gucken, 1X Donald, 1X Mickymaus( je 5 min) dann rückwärts,weil gespult werden mußte und als Höhepunkt das Fußballspiel der Tiere. Das hab ich jetzt als DVD entdeckt in "Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett", Nostalgie pur!

Getränk ist heute noch kalter Hagebuttentee, sehr schwach gesüßt, da waren auch die Cola- und Fantakinder begeistert. In einer Pumpkanne oder in Flaschen ohne oder mit Phantasieetikett macht es viel her.
und wenn alltags Kinder zum Spielen da waren, freuten sie sich, wenn sie auch ein trockenes Brötchen zum Knabbern haben durften ( die alten Brötchen werden bei uns getrocknet für Frikadellen, aber auch für die Hühner).
Man muß es machen wie Huckleberry Finn, von Anfang an zu etwas Besonderem deklarieren! winking smiley

Für morgen wünsche ich dem Geburtstagskind alles Gute und schönes Wetter, Euch beiden nette Gäste bei der Feier und Dir gute Nerven.

liebe Grüße
Christa

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.05.2008 21:57

ICH FINDE DAS AUCH ZUM K.................!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bei uns geht das schon bei den 3-4 jährigen los.

Deshalb kam meinem Sohn auch vor, er hätte gerne so eine Party.
Ich habe ihn aber daran erinnert, dass er doch eine Dinosaurier-Party mit Schatzsuche und Wasserbombenschlacht veranstalten wollte. Da war das Thema vom Tisch.

Es sind ja definitiv nicht die Kinder ...

Michi

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.05.2008 22:04

Ich sehe das Problem auch eher in der Bequemlichkeit und dem Statusgehabe von Eltern, für die Geld für ihr Kind keine Rolle spielen darf.

Im Vordergrund sollte mMn der Wunsch des Kindes (und nicht der der Eltern) nach einer Geburtstagsparty sein. Wenn das Kind das will, dann kann es auch mitbestimmen wie das laufen soll. Die Eltern sehe ich da eher als Ratgeber und ggf. Budgetierer, denn als Entscheider. Also evtl. Anregungen geben was und wie man eine Party gestalten kann, was es zu bedenken gilt bzw. wieviel etwas kostet. Kann man auch mit den Geschenken verrechnen: weniger Party, mehr Geschenke oder umgekehrt.
Ist sowieso das größte Geschenk was man einem Kind machen kann: es als gleichwertige Person ernst nehmen. Und kostet praktisch nichts smiling smiley

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Barney (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.05.2008 01:58

Während ich eure Beiträge gelesen habe, habe ich überlegt, wie ich die Kindergeburtstage meiner Tochter gestaltet habe. Ist schon lange her und solche Spielplätze gab es (zum Glück) nicht.

Den letzten, an dem ich die Organisation inne hatte, fand im Tierpark statt. Es war der 12.

Schon bei den nächsten Geburtstagen war nur noch meine Mithilfe bei der Vorbereitung erwünscht und mit 16 sollte ich mich am besten aus der Wohnung fernhalten. Da war Party angesagt.


Ich denke auch heute sind die selbst gestalteten Geburtstage den Kindern viel länger im Gedächtnis als so eine durchgestylte Geschichte.

Wem aber die Phantasie fehlt...

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.05.2008 20:38

Hallo Hilde,

wie geht das, Goldwaschen? Und wie macht man gebackene Mäuse?


LG Diana

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Schattengarten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.05.2008 22:29

Hey Leute!
Es ist jetzt 22 Uhr, die Geburtstagsfeier ist geschafft - die Mama auch winking smiley
Die Feier war ein voller Erfolg!!!!!!
Wir hatten auch Glück mit dem Wetter - 21°C und Sonnenschein!
Ich habe die Geburtstagsgäste gefragt, wie ihnen die Feier gefallen hat, und sie haben alle gesagt, dass sie sie toll fanden.

Ich habe dann auch noch nach dem Vergleich von der Freundin gefragt, und fand das Geburtstagskind natürlich nicht objektiv, aber die anderen 2, die auf beiden Parys waren, haben die heutige bevorzugt....
Wenn das kein Lob ist!!

@ orinoco: Wenn mein Kind entscheiden dürfte, würde es den Indoorspielplatz wählen!! Einfach weil meine Kids sonst nicht da hin kommen. Wenn ich ihn mal als Geburtstagskind da hin lassen würde, wäre er sicher hinterher enttäuscht, weil ihm die "sonderrechte" fehlen würden. Als Gast ist das immer etwas anderes. Also kann man das nicht einfach über das Budget abtun, finde ich! Zumindest nicht im Grundschulalter, da haben die noch gar keine Vorstellungen vom Geld.
Mit dem Teenager-Alter sieht die ganze Sache schon anders aus...

Wir haben das ganze "Programm" gar nicht geschafft. Es war in "Idianer"-geburtstag. Wer möchte kann sich bei mir die Vorbereitungen, bzw. das Programm, und die genauen Kosten dazu kostenlos abholen.

Morgen rechne ich die genauen Kosten aus. Es ist eine Menge übrig geblieben.
Aber der INDIANER-GEBURTSTAG ist bei allen Gästen gut angekommen. Ich schicke auch gern Bilder des Zitronen - Indianer- Kuchens, auf den ich sehr stolz bin ;o) , oder des Stirnband Bastelns, des Tipi und der Indianer-Schatz-Suche.
Würde euch das Programm, mit den einzelnen Posten aufführen.
Damit ihr nicht in die Versuchung kommt, auch in so einen stumpfsinnigen Indoorspielplatz zu fahren! Wäre es mir die Arbeit Wert!!!
(Sowas würde ich allerhöchstens mit 10 Kindern im tiefsten (Nord-deutschen) Winter dulden!)

So, nun vernebelt mir der Sekt langsam das Hirn, aber ich finde, ich habe ihn mir verdient! Vielleicht eröffne ich einen Blog mit Bildern von der Feier...
Was einem nicht so einfällt im Dunas....

Gute Nacht von der Ostsee

Britta

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.05.2008 00:33

thumbs upBritta,
Klasse gemacht, großes LOB und Schulterklopfen!thumbs up

liebe Grüße
Christa

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.05.2008 11:21

Unglaublich.. und schade für die Kinder wenn sie zusammen gar nicht viel erlebten.
Diese Leute sind es aber meist, die dann sagen:
Das ist doch heute *in*, ich muß das so machen.
Was anderes zieht nicht mehr. Die denken dann, sie wären in und holen sich dadurch Anerkennung bei anderen. Die Kinder erzählen das natürlich und manche Eltern übertrumpfen sich dann gegenseitig.
Dann wiederum wird gejammert, es ist ja alles sooooooooooooo teuer,. besonders mit Kindern.
So in etwa läuft das manchmal ab.
Sicherlich nicht bei allen.

Schon früher war es zumindest bei uns verpönt zum Mdoof zu gehen, weil "Die haben dann keine Arbeit und Dreck daheim".. - das ist es ja meistens.
Es möchte sich da keiner Arbeit und 'Überlegungen machen, wie man mit Kindern einen schönen Tag verbringt.
Dabei macht es großen Spaß es zu planen.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.05.2008 14:21

gebackene Mäuse oder Spaßvögel
900g Mehl,1 Würfel Hefe, 3 Eier, 7og Butter und Milch nach Bedarf, Rosinen.
Mittelweichen germteig machen, zuletzt rosinen dazu, aufgehen lassen, dann mit einem in warmem Fett getauchten Löffel große Nockerl herausstechen, und schwimmend im Fett goldbraucn backen,abtropfen lassen, mit Puderzucker überstreuen und warm essen...auch ausgekühlt, wenn noch welche da sind möglichsmiling smiley

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.05.2008 14:38

Goldwaschen.

Plastik-Wäsche Wannen oder altes Planschbecken..je nach Wetterlage .-.. mit Wasser und Sand (feiner Kiesel) füllen, beliebige Münzen (1 ct, 2ct...) oder + nummerierte Steinchen einwerfen.....für die Nummer gibt es dann wie bei der Tombola ein "Geschenk" oder Preis.Mit Sieben wird dann im trüben Wasser nach den Schätzen gesucht.
Sammelte das ganze Jahr hindurch so gefragte "Kostbarkeiten" in einer Kiste, die sie sich dann aus der "Schatztruhe" für einen Fund eintauschen durften.Zur Not kann man auch Gutscheine für alles Mögliche ausstellen. Trostpreise sind auch schon Bonbons oder getrocknete Apfel/Aprikosenspalten= Bio-Kaugummi gewesen.Oder auch kleine Halbedelsteine,wie man sie oft "Kiloweise " in Mineraliengeschäften erhält, oder Murmeln....der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
Bei Münzen soll man ihnen sagen , welcher "Wert" vergraben ist.smiling smiley
Wasserfeste Schürzen oder Badehosen, je nach Wetterlage sind angesagt.
Es kann sogar ein Kind abwechselnd den "Schatzmeister" machen. Bei allzu großem Andrang kann man auch mit einer Stoppuhr die Zeit der einzelnen Goldwäscher limitieren. Man kann es natürlich auch ohne Wasser nur mit Kieselsand machen.
Auf die Idee brachte mich unser 6-jähriger Sohn, der einmal einen ganzen Tag !!!!!in der Rauriser Ache stand und Gold wusch...bis er beim letzten Durchgang dann wirklich ein kleines Nugget dabei hatte.Dabei hatte er von seinen Freunden Aufträge in Barrengröße erhalten. (Ich hatte mir schon ein paar Phiolen mit Blattgold besorgt, damit die Enttäuschung daheim nicht zu groß ausfiel.)

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Schattengarten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.05.2008 20:57

So, erholt bin ich, und ausgerechnet habe ich auch!

Für Getränke, Kuchen, Hot Dogs, Naschen für die Tüten und die Schule und Bastelmaterial,
habe ich für 9 Kinder und 2 Erwachsene 55,38 Euro bezahlt.
Rechne ich noch fairerweise die Sachen dazu, die ich eigentlich noch machen wollte, aber aus zeitgründen nicht mehr geschafft habe, dann komme ich auf stolze 87,78 Euro.

Das ist alles Bastelmaterial (Stoffmalfarben, Stoff), bei dem ich mir noch nicht sicher bin, ob ich es vielleicht wieder verkaufe,was gut für die Rechnung wäre, oder für den nächsten Geburtstag aufbewahre, bzw für die üblichen Bastel-Gelegenheiten wie Weihnachten, Ostern, usw aufbewahre.

Alles, was ich an Essen zuviel hatte, habe ich eingefroren, bzw waren es Dauerkonserven. Der restliche Kuchen ist heute an die Kirche gegangen, der war noch frisch genug (und als erstes weg vom Kuchen-Buffet!!!)

Also selbst wenn ich die "große Summe" nehme, habe ich noch viel gespart, denn meine Freundin hat sich für die Schule nicht lumpen lassen und für alle Kinder die Trinktüten mit dem sehr bekannten Namen gekauft, dazu gab es noch Traubenzuckerlollies. Und die Gäste haben auch bei ihr eine Naschtüte bekommen. Dazu noch eine kleine Figurentorte..
Ich schätze mal, da kommen bei ihr auch noch so 15 bis 20 € dazu...
Macht so ca 40€ gespart, bzw. 70€!

Ich bin altmodisch, ich werde bis zum Teeniealter Geburtstage organisieren. Ich habe mich jetzt tagelang durch das Internet gewühlt und Themen und Ideen für mindestens 10 Geburtstage gesammelt.
Die Kids werden so schnell groß, was da betrifft, und ich würde es später sicher bereuen, dass ich die einfache "Konserven-Lösung" gewählt hätte.

@ Nadine : Ich denke, dass ich mit meinen Indianer-Geburtstag, bei dem die Kids nur ein selbstgebasteltes Stirnband, ein Foto von der Party u ein paar Süßigkeiten mitgenommen haben, aus versehen so einige Mütter übertrumpft habe ;o) Und zwar mit Grips, Mut, und Herzlichkeit

Und Hildes Schatzsuche ist auch gerade in meinem Ideenvorrat gelandet...

LG

Britta

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.05.2008 23:37

Im alten Forum gab es Sammelrubriken, in die nur z.B. Rezepte kamen, ohne die Diskussionen.

Was würdet Ihr davon halten, Bilder und Beschreibung irgendwo zu speichern - nur für eingeschriebene Teilnehmer oder öffentlich? - und zum Beispiel den Indianergeburtstag, Hildes Schatzsuche und die gebackenen Mäuse - danke, liebe Hilde - zu speichern - ohne Diskussion (die Diskussion können wir natürlich in der entsprechenden Rubrik im Forum führen).

Das wäre auch Vorarbeit für ein neues Buch der Knauserer-Reihe "Der wertvollste Schatz des Knauserers" Untertitel: Eine reiche Kindheit mit wenig Geld.winking smiley

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.05.2008 10:33

Hallo Diana,

ich habe für solche Dinge, wenn es kleine Spartipps sind, ja das Lexikon.
Wenn es größere Tipps sind, könnten wir sie ja in einem Doc-Sammeln und unter den Texten und Dokumenten ablegen. Wie wäre es?

Für Ideen, die konserviert werden sollten, könnt ihr ja immer auf den Knauserer zurückgreifen!

Michi



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.08 10:34.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.05.2008 12:11

Stimmt Schattengarten, das ist dann doch mehr wert. Finde ich innocent

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Schattengarten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.05.2008 21:07

ÄHHHMMM!

Ich bin da ein bischen überfordert sad smiley

Ich habe es einmal mit Bildern - das ist zwar schöner, aber natürlich zu groß zum Hochladen wenn nur 100 kb erlaubt sind.

Dann habe ich es als reines Doc, aber ich weiß nicht, wie ich es einbrinen soll.... confused smiley

Ich bekomme ja nicht mal einen Avatar rein, dann ein ganzes Dokument??
Zu hoch für mich.

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Schattengarten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.05.2008 21:08

Huppps wo kommt plötzlich der Avatar her??

Gut, das wär zwar geklärt, aber das mit dem Doc, da brauch ich noch den entscheidenen Tipp

Avatar Noch mal Kindergeburtstag
geschrieben von: Schattengarten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.11.2008 23:28

Noch mal Kindergeburtstag...

Ich habe 2 Kinder, die wie alles Kinder hin und wieder zum Geburtstag eingeladen werden.

Die letzten 3 oder 4 Geburtstage haben sich die Geburtsagskinder Geld gewünscht...
Ich weiß ja nicht. Ich bin wahrscheinlich altmodisch. Ich finde das doof.eye rolling smiley
Auf der anderen Seite verhindert man so, dass man unnützes Zeug verschenkt, Energie verschwendet und die Müllberge wachsen lässt. Allerdings gibt es ja auch die tolle Erfindung der Geburtstagstische und die Kinder sind erst zwischen 7 und 10 Jahre alt. Da finde ich es ziemlich phantasielos, wenn es jetzt schon Geld sein soll.

Was mich daran am Meisten ärgert ist, dass mir auf diese Weise die Möglichkeit genommen wird die Kinder danach zu beschenken, ob es gute Freunde sind, oder Spielbekanntschaften mit denen sie erst wenig, oder noch gar nicht gespielt haben. Denn die Kinder unterhalten sich natürlich über die Geschenke, und wenn dann heraus kommt, der H*** hat mir 10 Euro zum Geburtstag geschenkt und dir nur 7 Euro, oder so. *OhOh*
Bei Geschenken vom Geburtstagstisch ist es ja egal, das Geb.-Kind hat es sich ja gewünscht...

Das waren nur mal meine Gedanken zur neu aufkommenden Geschenkekultur crying

---
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen,
dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Barney (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.11.2008 23:21

Also Geldgeschenke zum Kindergeburtstag? Nee?? Nich???thumbs down

Muß ich doch gleich mal morgen meinen Enkel anrufen. Der war heute zu einem Kindergeburtstag. Mal sehen, wa da so geschenkt wurde. confused smiley

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Berta (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.11.2008 11:03

Hallo!

Wenn der Wunsch des Geburtstagskindes die Kapazität eines Einzelnen übersteigt (leider sind zB Lego oder Playmobil zu bestimmten Themen oft nur in großen Sammelpackungen erhältlich), kann man ja anstelle Geld zu schenken gemeinsam eine Großpackung kaufen und dann aufteilen (also nicht nur ein Geschenk überreichen, sondern den Karton öffnen und jeder gibt dann entsprechend seiner Vorstellungen einen kleineren oder größeren Bestandteil).
Also Geld finde ich nicht so toll - da "verklaubt" sich.

Berta

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Schattengarten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.11.2008 17:04

Hallo Berta!

Ja, daran hatte bisher wohl noch keiner von uns gedacht. Denn es ist wirklich so, dass es meist um Lego, oder so geht.
Und wenn dann Spiele gemacht werden, bei denen jeder sein Geschenk überreichen darf, wenn er dran war, war das schon doof, wenn dann 3 Kinder mir nur einem Geschenk kamen.

Bei meinem Großen ist es aber langsam so, dass sie Geld für Konsolenspiele oder Fanartikel von Fußballvereinen haben wollen.
Natürlich könnte man sich absprechen, dass Gutschein von einem bestimmten Geschäft gekauft werden, aber das ist ja fast wie Geld.

Ich bin halt wohl altmodisch. Ich fänd´s toll, wenn die Kinder sich noch über Seifenblasen, Puzzles und Gummitwist freuen würden.
Aber heutzutage kommen die /meine Kinder mit Geschenketüten heim, da ist gefühlt mehr drin, als es hin gebracht hat...

---
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen,
dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: momoko (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.12.2008 18:12

als ich mit Kids noch kindergeburtstage gefeiert habe, war das erste Highlight immer Flaschen drehen.. die Kids sassen im Kreis und auf den die Flasche zeigte, durfte sein Geschenk überreichen... und dann wurde geraten und gelacht.. wie langweilig das wohl mit Geldumschlägen ist?

Ich habe mit meiner Tochter, meinen grossen Patenkindern und meinen Stiefsöhnen schon soo viele Geburtstage geplant - immer ohne Kino, Mc Do oder sonstiges, und immer zu erschwinglichen Preisen.Meine Tochter ist jetzt 13 und wir haben bis zum 12. immer wilde "mottopartys" gefeiert- Zirkus, Wasser, Indianer, etc, und letztes Jahr Halloween. Immer zu Hause, essen spielte ne Nebenrolle (beim "Zirkusgeburtstag bekamen die Kinder mit der Einladung "Getränke und Essenbons", mit denen sie ihr essen und Trinken an der Küche "kaufen" mussten (über der ein Schild "heisse Würstchen" hing und in der meine Mann mit grosser Schürze stand) - da brauchten wir noch nicht mal Teller.

Die Geburtstage waren immer lustig. Letztes jahr zur Halloween_party haben wir Gruselgeschichten erzählt, auf dem Grill Stockbrot gemacht und einen Spaziergang im dunklen Wald...
Seufz... ich finde es geht nichts über nen richtigen Kindergeburtstag zu Hause...
LG momoko

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Tellerrand (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.12.2008 18:20

Bei uns war immer Knaller die Schnitzeljagd. Als sie noch klein waren in der Wohnung und später quer durch Park , Spielplatz und Umgebung.

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.12.2008 20:16

Hallo Momoko,

das darf nicht im Forum untergehen - Wenn Du Zeit hast, schreib' doch einen Artikel für den Knauserer.

LG Diana

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Avatar Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.12.2008 22:34

Hallo Diana,

danke dass du an mich denkst.

Michi

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: momoko (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.12.2008 20:30

Hallo Diana,
worüber soll ich schreiben?
Über die Kindergeburtstage, die ich früher so ausrichtete?

LG Momoko

Re: Kindergeburtstag
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.12.2008 23:41

Hallo momoko,

eigentlich ist Michi die richtige Adresse, weil sie den Knauserer macht. Ich kann nur meine Wünsche äußern und würde mir wünschen, daß Du über Kindergeburtstage schreibst, die nicht eine Menge Geld kosten und den Kindern Spaß machen - also im Prinzip Deinen Forumsbeitrag etwas ausbauen. Vielleicht hast Du auch gute Ideen, die Du nicht umgesetzt hast, oder Du gehst dieses und das alte Forum mal durch - ich glaube, da gab es auch noch ein paar gute Ideen.

Natürlich kannst du nicht alles lesen, aber vielleicht schaust Du mal in passende Stichwörter rein.

Es wäre schön, wenn wir auf der Knauserer-Seite einen Artikel hätten, wo man schnell mal nachschlagen kann. Denn gerade, wenn man unter Zeitdruck ist, will einem manchmal partout nichts einfallen.

LG Diana

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.