Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Kontakte und Persönliches : Knausererforum
Hier ist euer Treffpunkt!!
Seiten: 123nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 3
Hallo Allen hier.
geschrieben von: Ledana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 19:43

Hallo Allen hier,
da ich mich gerade bei Euch angemeldet habe, möchte ich mein erstes Hallo an Alle hier richten.
Ein paar Worte über mich.
Ich habe oft mit der Deutschschreibung Probleme. Daher möchte ich mich auch sofort für alle meinen späteren Schreibfeller, im Vorraus, endschuldigen.
Ich bin 42 Jahre alt und wohne in NRW. Seit mehreren Jahren ziehe ich aus dem Taoismus und Buddismus meine Lebenswahrheiten, die mich immer von neu lehren, wie einfach kann das Leben sein.
Von mehreren Jahren habe ich mich von dem materiellen Überfluß, wie auch von den Wünschen und dem Streben nach dem Besitz von mehr und mehr unnötigem materiellen Balast befreit.
Heute lebe ich bescheiden, und wenn ich schon etwas kaufe, dann ja zwar nicht billig, aber sehr gezielt, und erst dann, wo ich nach langen Überlegungen dazu komme, dass ich das etwas wirklich brauche.
Ich lebe auch sehr eng naturverbunden. Meine Brötchen verdiene ich mit der Pflege der Kranken. Aber nicht nur. Meine Hauptberufung ist die Malerei, für die ich 4 Jahre ein Kunststudium absolvierte, das ich im 2008 mit dem Diplom abschließen will.
So viel über mich.
Liebe Grüße.
Ledana

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: sierrrra (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 19:51

Hallo Ledana,

Herzlich Willkommen im Forum....

Ich wünsch Dir viele sinnvolle Tipps und natürlich viel Spass.......spinning smiley sticking its tongue out

Über den Buddhismus sollten wir uns mal unterhalten, ich muss noch viel lernen und erfahren...

Bis denne

Frank

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. – Benjamin Franklin, 1759

Fighting for peace is like fucking for virginity



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.07 19:53.

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: marina (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 20:03

Ja auch von mir ein willkommen:-)

www.diegedankenweltdermarinasa.de

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Ledana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 20:06

sierrrra schrieb:
> Hallo Ledana,


> Über den Buddhismus sollten wir uns mal unterhalten, ich muss noch
> viel lernen und erfahren...

Hallo Frank,
.....gerne.
Ich muß nichts smiling smiley, ich will auch mehr erfahren. Der Weg der Erfahrungen ist aber auch unendlich. Das halte ich mir immer von Augen. Daher zählt nur der Weg.
Liebe Grüße.
Ledana



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.07 20:07.

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 20:57

Warum wohnen all die interessanten, gebildeten und sparsamen Menschen immer nur SO WEIT WEG, verdammt noch mal.

Aber wenigstens trifft man sich im Forum, willkommen Ledana.


Michi

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Ledana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 21:29

Hallo Michi,
danke für die Begrüssung.

Nicht die geographischen Entfernungen sind wichtig, sondern die zieschenmenschlichen Konfrontationsgrenzen bestimmen die Komunikation und das Wohlbefinden jeden Einzehlnen.
Ich freue mich Dich kennen zu lernen.

Hallo Marina,
danke für die Begrüssung.love
Liebe Grüße.
Ledana

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Santino (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 21:35

Privjet, Bonjour, Hola, Hello, Ledana,
Willkommen an Bord!
Santino

Buddhismus
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 22:07

Wenn ich Buddhismus richtig verstanden habe, dann kämpft man von Wiedergeburt zu Wiedergeburt um eine höhere Daseinsstufe - um dann letzendlich sich dem Kreislauf von Tod und Wiedergeburt zu entziehen, also im Nirwana zu verschwinden. Ich sehe darin keinen Sinn. Außer der verdeckten Aussage und Botschaft, daß das Leben auf Erden so richtig schön beschissen ist, und es deshalb das größte Ziel ist, ja nicht noch einmal wiedergeboren zu werden.

Andere Religionen beantworten meine Lebens- oder Sinnfagen auch nicht oder nicht zufriedenstellend - so daß ich es aufgegeben habe, in den Weltreligionen Antworten zu suchen. Denkanstöße ja, aber mehr nicht.
Entweder man backt sich seinen Sinn selber und man läßt viele Fragen offen oder man muß ganz schön geistige Verrenkungen anstellen, um den von den Religionen vorgegebenen Antworten "glauben" zu schenken.

Allen, die anfällig für Buddhismus sind, empfehle ich das Buch von Colin Goldner "Dalai Lama - Fall eines Gottkönigs"

Allen, die anfällig für Islam sind, empfehle ich "23 Jahre - Die Karriere des Propheten Muhammad" Hrsg. von Bahram Choubine und Judith West

Allen, die anfällig für Christentum sind, empfehle ich das Buch von Franz Buggle "Denn sie wissen nicht, was sie glauben"

Wasserprediger



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.07 22:08.

Re: Buddhismus
geschrieben von: Softeisknicker (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 22:22

Hallo Ledana,

willkommen hier im Forum!

@ Wasserprediger

Schade das von dir kein Wort zur Begrüßung gekommen ist!

Anscheinend hast du ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht mit der Religion von anderen Mitmenschen!
Weist du... was ich nicht leiden kann ist wenn jemand einen anderen aufgrund seiner Lebenseinstellung und/oder Religion anmacht! Sowas zeugt von Ignoranz, einem ziemlich eingeschränktem Horizont und ehrlich gesagt von schlechten Manieren!

Denk einfach mal drüber nach!

Softeisknicker



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.07 22:30.

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Santino (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 22:29

Und allen, die überhaupt recht anfällig sind, und ganz besonders unserem Wasserprediger (!) empfehle ich das völlig harmlose Büchlein "Ehrlichkeit ist die erste Bürgerpflicht, neben Ruhe. Ein Ratgeber zum Überleben in der Solidargemeinschaft BRD" (erscheint im Frühjahr 2008 doch noch im Häschen-Verlag, Bonn / Bad Godesberg). Dieses kleine Brevier beinhaltet als Schnellgeschenkpackung eine große Flasche Waldknecht "Edel-Leberzwicker" (so ca. 47,2%), nebst einer Packung Bojar-Mais-Zigaretten aus alten Beständen des Amtes für Pflanzenschutz und praktische Ökologie in Frankreich (daselbst nicht mehr frei verkäuflich ...). smiling smiley smiling smiley smiling smiley smiling smiley smiling smiley smiling smiley
Und, speziell zu Ledana und sierrrra gewendet: Ich bin auch Buddhismus-Fan. Und speziell zu Wasserprediger gewendet, antiker Form mich nähernd: Du sollst gar nicht glauben (denn glauben heißt: nicht wissen!), sondern jetzt gleich zur nächsten Tankstelle laufen, und eine Flasche Waldknecht "Edel-Leberzwicker" käuflich erwerben. Von dort bis nach hause ist mindestens das erste Drittel sicher passabel; zuhause pfeif Dir die 4 letzten Drittel ein ... smiling smiley Das wird Dir im Magen grimmen, aber im Munde wirds Dir wie Honig sein.
Dein Santino smiling smiley
Liebe Grüße und gute Nacht! Jetzt geh ich Kamel durchs Nadelöhr und träume süß ... so süß ... Ja!
Verdammt, verdammt, verdammt! (Vergebung, vergebung, vergebung!) Jetzt wollte ich doch diesen rechtsrheinischen Humor weglassen! Jetzt gehts wieder nich ...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.07 22:39.

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.12.2007 22:54

Hallo Ledana,

willkommen im Forum. Zu den Rechtschreibfehlern kann ich nur den altbekannten aber nichtsdestotrotz treffenden Spruch zitieren: "Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten."

Die Buddha-Anhänger scheinen hier ganz schön überproportional vertreten zu sein. Ich zähle mich auch dazu, befasse mich aber gleichermaßen mit der Lehre von Jesus (nicht mit der der Kirche). Im hier und heute zu leben und sein Herz nicht an irdische Dinge zu hängen, wie das im Forum auch propagiert wird, wird ja von beiden gelehrt.

LG Oma Diana

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: martin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 08:46

Hallo Ledana,

ein herzliches Willkommen auch von mir

> aus dem Taoismus und Buddismus meine Lebenswahrheiten, die mich immer
> von neu lehren, wie einfach kann das Leben sein.

Au weia, du bastelst dir deine Religion selber zurecht? :-))
Schlimm, schlimm, schlimm :-)
Dann bist du ja in den Augen mancher christlicher Dogmatiker auf dem total falschen Weg, höhö.
Nee, was nur Spass.
Mir sind solche wie du eh lieber.



Kam letztens im TV eine Doku über tibetischen Buddhismus.
Fragte eine westliche Reisende den Klostervorsteher:
"Auf was soll ich mich verlassen?"
Antwortet der Abt: "Auf deine innere Weisheit."
Hä?
Für meine Begriffe stecken aber in dieser Geschichte einige versteckte "Geheimnisse".

Wieso kommt eine Westliche überhaupt nach Tibet?
Religions-Sightseeing?
Gibt es bei ihr "zuhause" keine adäquate Religion?
Hat sie vorher mal die Texte gelesen?
Was sucht sie?
Das Brimborium der verschiedenen Buddhismusschulen?
Oder den Kern?
(mir fällt immer auf, dass solche TV-Berichte sich am Brimborium festklammern, und unfähig sind den Kern zu beschreiben)

Was ist der Kern?
Wer ist es, der das wissen will?

Der Bezug auf die "innere Weisheit" in der Antwort des Abtes muss einem (christlichen) Westler wie die pure Egozentrik vorkommen.
Besonders einem obrigkeitsgeprägten Menschen.

Ich sehe in der Antwort noch mehr, und zwar die Aufforderung zum Abstreifen alter Mäntel, alter Hüte, zur Erkundung von dem was da eigentlich "innen lebendig" ist.

Selber rausfinden, statt irgendwelche Dogmen aus lauter Trägheit (oder gar Angst oder Hörigkeit) zu übernehmen.
So eine Art renitentes Nachfragen/Erkunden.
Das ist Westlern per se suspekt.
Gefällt mir aber, gegen den Strich zu bürsten, ;-))

LG
Martin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.07 08:51.

Was begeistert jeden Arbeitgeber?
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 16:06

@ Softeisknicker

Foren sind immer für eine Überraschung gut.
Für mich schleierhaft, daß man nach so einem harmlosen Beitrag wie von mir, derart an die Decke gehen kann. Ich möchte da jetzt lieber nicht psychologisieren...
Egal welcher Religion Du anhangen tust, jedenfalls haben Dich Deine Vorbeter keine Gelassenheit und keine Weisheit gelehrt und offenbar jede Menge Gift eingeimpft.
Jedenfalls ist ganz klar zu sehen, daß Du weder zum Buddhismus oder zu Religion allgemein einen Gedanken äußerst oder ein Argument vorträgst, sondern lediglich mich mit auf Beleidigung, Verletzung abzielenden Vorwürfen überschüttest. Erbärmlich.

Ich habe nichts weiter als mein vergebliches Ringen um zufriedenstellende Antworten (für mich!) auf meine Sinnfragen, Lebensfragen mitgeteilt und meine Meinung (oder Erkenntnis), daß man sich selber Antworten geben, und dabei Fragen offen lassen - muß.
Wem das Angebot einer der vielen Religionen befriedigend, ausreichend, sinnvoll und widerspruchsfrei erscheint... na, dann: gratuliere!
Es gibt ja zum Glück auch Gläubige (und spirituelle Rosinenpicker; spirituell interessierte Zusammenstoppler), die für kritische Schriften offen sind und die sich nicht – ignorant – ängstlich gegen andere Meinungen, kritische, hinterfragende Stimmen abschotten (müssen). Für diese waren meine Literaturhinweise gedacht. Aber vielleicht hat man für Andersdenkende erst ein offenes Ohr, wenn so langsam die ersten Zweifel an der eigenen Lehre aufgekommen oder einige Fragwürdigkeiten bis Kuriositäten entdeckt worden sind.

Softeisknicker, daß Du mir „Ignoranz“ vorwirfst (warum eigentlich?!), mich als geistig beschränkt bezeichnest (wörtlich „eingeschränkter Horizont“) und mir noch obendrein schlechte Manieren bescheinigst sowie „Anmache“ vorwirfst, halte ich für eine bodenlose Frechheit und ich verstehe nicht, warum solche ausfälligen, unsachlichen, wüsten persönlichen Attacken hier geduldet werden, das hat nichts mehr mit Diskussion oder Meinungs- und Informationsaustausch zu tun oder harter, aber fairer Auseinandersetzung. Ich hoffe, Softeisknicker, Du fühlst Dich dabei wohl in Deiner Haut, bei Deinen böswilligen, feindseligen Beitragsauslegungen.


@ Santino

Deinen Beitrag verstehe ich nicht. Was willst Du mir überhaupt sagen? Mich zu Ehrlichkeit aufrufen, oder was? Empfiehlst Du ernsthaft das Buch? Auch wenn ich die vielen Smileys mit berücksichtige, erschließt sich mir nicht der Sinn Deines Beitrags – mein Horizont ist nun mal eingeschränkt.

Bist Du anfällig für Humor? Wolltest Du das zum Ausdruck bringen?
Okay.

Was begeistert jeden Arbeitgeber???

Billigkräfte! grinning smiley grinning smiley grinning smiley

Re: Was begeistert jeden Arbeitgeber?
geschrieben von: marina (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 16:26

Ich halte persönlich auch nicht viel von all diesen Religionen, das sind Sekten die von Menschen dafür geschaffen wurden um andere zu unterdrücken, aber die Entscheidung was gut oder schlecht ist liegt mir fern, denn jeder muss das mit sich vereinbaren.
Intoleranz und Dummheit ist etwas was man gerne im anderen sucht, dabei eigentlich immer nur bei sich selbst findet (ihr erinnert euch SPIEGELN)
Also ich persönlich bin mein eigener Gott und mach mir meine Welt selber, einige meinen ich bin vermessen...okay, andere meinen ich komm in die Hölle...geht nicht, denn ich schaff mir meine eigene Welt und da gibt es keine Hölle, und dann noch die welche glauben mir unbedingt ihre Wahrheit aufzudrücken zu müssen ...die lass ich gewähren und hab meinen Spass dabei.
Wenn mir jemand sagt ich sei dumm, nehm ich das zur Kenntniss und leg es zu den Akten, denn niemand ist zu dumm für irgendwas, wir haben alle nur einen unterschiedlichen Grad der Erkenntnisssmiling smiley
Marina die gerade auf ihre philosophischen Wegen wandelt smiling smiley

www.diegedankenweltdermarinasa.de

Avatar Re: Buddhismus
geschrieben von: Santino (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 16:33

Also Wasserprediger,
Du ... Heiliger, heiliger Strohsack! Hast Du etwas meinen guten Rat gestern nicht befolgt? Sonst ginge es Dir heute sicher besser und Du wärst viel klarer in der Rübe. Junge, Junge ... Waldknecht (oder so ähnlich, beim Pfennig-Markt wohlfeil), das ist ein echtes Lebensexlixier, gerade auch für Dich! Deshalb also verstehst du mich heute nicht, aber ich versteh ich Dich ganz gut. Ich kenne solche Leute wie Dich seit langem, und davon garnicht wenige, oh ja, ja , doch, doch ... smiling smiley
Sagen nicht die Iren, die Realität sei eine Sinnestäuschung, die durch Mangel an Alkohol entsteht? Bei manchen Leuten haben sie da ausgesprochen Recht. Dich zähle ich auch dazu.
Du darfst Dich geehrt fühlen: Mitten unter netten Leuten in diesem Forum verleihe ich Dir hiermit feierlich und in aller Form das Recht (und eigentlich eher die heilige Pflicht), Dich mal zünftig bis zur Halskrause zu betrinken. Es dürfen ruhig auch 2 Flaschen Waldknecht werden; zur Not bezahle ich die eine, und ich bin mir sicher: Softeisknicker bezahlt Dir die andere; soviel kratzen wir beide noch zusammen, und wenn wir hungern müßten. smiling smiley Das soll für Dich eine regelrecht initiatische Erfahrung werden. Über das Nähere können wir uns noch heute Abend näher verständigen. Kauf doch die Flaschen schon mal ein. Und warum das ganze? Warum?
Das sollst Du dann erfahren. Vielleicht verständigen wir uns beide ja auf eine Betreuung via ICQ, damit Du da nicht ganz alleine durch mußt.
Denn durch mußt Du ja irgenwie. Das ist fast wie bei einer Neugeburt oder Wiedergeburt mit Waldknecht. Du sollst geläutert werden.
Für sowas bin ich immer zu haben.
Herzlichst Dein Santino

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 17:41

@ Santino

Ich muß gestehen, ich verstehe Deinen Beitrag wieder nicht.
Hauptsache ist, Du sieht noch klare Bilder und irgendeinen Sinn in Deinen Worten.
Sehe es bitte nicht als Unhöflichkeit an, wenn ich auf Deine Einträge nicht mehr reagiere, Du bist mir geistig einfach eine Nummer zu groß.
Ich möchte mich nicht fortlaufend blamieren.

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: marina (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 17:48

Er macht nur Spass!!!!!!!!!!!
Nimms locker, Menschsmiling smiley

www.diegedankenweltdermarinasa.de

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Ledana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 18:39

Hallo Allen zusammen,
ein Herzliches Dank für Eure Begrüssung.
Es ist immer spannend viele Menschen zu treffen, die verchiedene Meinnugen haben.
Danke.

Hallo Wasserprediger,
danke für Dein Ressonance.
Ich bin in einer katholisch-evangelischer Familie Aufgewachsen.
Es gab Zeit wo mich die Religionen interessiert haben, und ich habe nach 12 Jahren Religionslehre meine Diplomprüfung bestanden.
Danach endschied ich mich keiner Religion zugehören.
Ich etiketire mich nicht, weil ich frei bin.
Ich ziehe meine WEISHEITEN aus dem Taoismus und dem Buddhismus.
Weisheiten, weil die beiden Lehren nichts anderes sind als Weisheiten. Unsprunglich wurden sie auch als Weisheiten zum Leben hervorgerufen. Wenn man die taoistische oder buddhistische Lehre ließt, ist es nicht zu übersehen, dass der Tao, wie auch der Budda, es als Weisheiten und nicht als Religion meinten.
Erst nach dem Budda haben die Menschen die Lehre zu einer Religion gemacht, weil sie etwas spirituelles in der Hand haben wollten.
Der Dalai Lama hat sich nie geäußert, dass Buddhismus, oder Taoismus eine Religion sind.
Die Ritualen der buddhistischen Tempel gehören nicht zu meiner Lebensüberzeugung. Genauso, wie ich eine trockene Brotscheibe essen kann, ohne Butter, und Beilage, und trotzdem es als wundervolles Frühstück nehne, weil das Brott nährt mich, und in der Aufmerksamkeit gekaut einen wundervollen Geschmack mir schenkt, ohne dass ich dabei die Beilage odr Butter vermieße.
Ja die Buddhisten glauben in die Reinkarnation. Auch die Antrophosophen, bei den ich 3 Jahre lehrnte, glauben an die Reinkarnation, obwohl in ein wenig anderem Kontekst.
Das ist deren Sache.
Ob mich das betrieft?
Nein.
Ich ziehe die Weisheiten aus dem Buddhismus und Taoismus, ohne der Glaube in die Reinkarnation.
interessant ist es, dass der Taoismus, der sich später in dem Buddhismus spiegelte, und danach in das Hinduismus teilweise abspliterte, auch in der weltlichen Psychologie ( z.B. beim Freud, oder z.B. Rudolf Steiner, usw..), wie auch in der psychologischen Praxis von heute, zu finden ist. Und nicht nur, sondern auch in anderen Religionen zur Vorschein kommt. Der Buddha war vom Christus da, und in der kat. Religion kamm man auch viele gemeinsamme Aspekte finden.
Abgesehen davon, auch in den philosophischen Ausfürungen findet man viele taoistischen und Buddhistischen Hintergedanken.
Nein, ich mache hier keinen Werbung.
Es ist auch nicht als eine Überzeugungsarbeit, von mir gedacht.
Ich ziehe meine Weisheiten auch aus ganz gewöhnlichen zwieschenmenschlichen Konfrontationen, deren Ursachen und Folgen. Ich habe mich gewöhnt alles, was ich sehe, höhre, lese, empfinde mehrmals zu beobachte, erst ausen, dann in mir, möglich objektiv, ohne Emozionen, und daraus für mich Weisheiten zu ziehen, die meine Meinung formen, manchmal aber auch sie werifizieren, um aus einem anderen Standpunkt die Sache zu beobachten zu können, und vieleicht zu anderen Entschlußen zu kommen.
Ich lese auch gerne ( falls mir die Zeit es erlaubt) die psychologischen Ansichten auf die Sachen, die uns im Leben begegnen.
Ich mag sehr den Immanuel Kant
Die " Kritik der praktischen Vernunft. Grundlegung zur Metaphisik der Sitten" das ich als letztes von ihm gelesen habe, fand ich, obwohl schwer verdaulich, trotzdem sehr spannend.
Auch das Buch vom Rüdiger Safranski " Das Böse oder das Drama der Freiheit" ist sehr gut gewesen.
Nein, bitte es nicht als Afront nehmen. Es ist von mir nicht böse gemeitt.
Es sind echt gute Bücher.
Liebe Grüße.
Ledana



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.07 18:40.

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 18:55

andere meinen ich komm in die Hölle...geht nicht, denn ich schaff mir meine eigene Welt und da gibt es keine Hölle

Diese Logik ist seltsam. Wenn es tatsächlich einen Christengott, eine unendliche (nämlich: ewige) Strafe gibt, für ein endliches Vergehen (Oh! Welch Gerechtigkeit!), dann spielt es doch keine Rolle, was Du Dir für eine Welt zusammenfantasiert hast. Du wirst überhart für Deine Sünden bestraft - fertig!

Und Du hast bei dieser gewaltigen Strafandrohung angeblich noch Entscheidungsfreiheit.

Der Mensch gewordene Gott oder Gottessohn, namens Jesus, läßt eine grausame Hinrichtung über sich ergehen - um Gott, seinen Vater (immerhin!), versöhnlich zu stimmen, die Sünden der Menschen (nur denjenigen, die an daran glauben) zu vergeben. Gibt es irgendwo eine perversere Beschreibung Gottes als im Christentum? Ein grausames Blutbad stimmt Gott gnädig. (Opferlamm Christi) Es muß sich sogar ein unschuldiger abschlachten lassen, dies ist ganz nach dem Geschmacke Gottes (wenn viel Blut tropft). Prima Vorsehung. Und nach den Prophezeihungen, Offenbarungen Gottes, schaffen es nur wenige ins Himmelsreich. Demnach hat dieser gütige Gott Milliarden Menschen nur zu dem Zwecke geschaffen, um sie ewiglich in der Hölle schmoren zu lassen. Da stimme ich den buddhismus-anfälligen Schopenhauer völlig zu, da hätte der immer liebe und ganz kluge Gott, der alles weiß und voraussieht, besser getan, diese Menschen erst garnicht zu schöpfen! ER muß also, an den ewigen Höllenqualen der lausigen Sünder, gar großes Gefallen haben, der Liebe.
Wohl den paar Hanseln, der in der richtigen Kirche sind!

Wenn ich mich in Widersprüchen verstrickt haben sollte oder ich irgend etwas falsch verstanden habe, von der Lehre des Christentums, dann bitte ich, mich der Lehre gemäß, mit ganz viel Liebe zu überschütten und mit Fürbitte um das ewige Heil meiner Seele zu flehen - und mich auf meine Widersprüche oder Falschinterpretationen SACHLICH (liebevoll!) aufmerksam zu machen. Bitte nicht anpöbeln. Ich bin sensibel.

Stoppe den Klimawandel oder die Klimakatastrophe!
Lösche das Fegefeuer!

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Ledana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 19:37

Hallo Wasserprediger,
ich sehne mich nicht nach dem Himmel der Christentum.
Das ist mir zu entfernt. Aber ich habe ein Respekt von allen Religionen, und Menschen, die nach den Religionen lebend, erkennen, dass ihr Ego nicht das Wichtigste auf den Erden ist, und eine Meinung nicht der ganzen Wahrheit endspricht, sondern nur ein kleines Teilchen der ganzen Wahrheit ist.
In der Freiheit und meier Unvollkommenheit, die ich als Mensch genieße, habe ich die Wahl mich dazu zu endscheiden, über andere Menschen nicht zu urteilen, und sie zu verurteilen, sie zu etiketiren, oder erniedrigen,usw..,usw.., egal welcher Glaube sie sind, welche Hautfarbe sie haben, egal, ob sie Milionen verdienen, oder Harz 4 beziehen, oder Brillenträger sind, oder doch nicht.
Ich bin kein Individuum, der in einem Wackum, abgesplietert von der Welt, und abgesplietert von dem Leben existiert. Meine Existenz ist mit der Welt eng verbunden, so wie die Wassertropfen in einer Meereswelle.
Das Meer endsteht aus Wassertropfen, ohne sie wäre das Meer kein Meer.
Jeden Tag sehe ich ein Ehlend. Die Quallen der alten, gebrechlichen Menschen. Die Quallen der Süchtigen, usw.., usw..
Ich helfe, wie ich nur kann. Ich habe keinen Mitleid aber einen Mitgefühl zu dem Nechsten.
Der Ehlend ist auch mein großer Lehrer.
Auf dem Weg zur Arbeit, auf der Strasse sehe ich lachenden Menschen. Sie machen Witze, lachen laut, sind frühlich. Dann begehe ich die Tür zu meiner Station und ........
Wenn man jedes Mal mit den zwei verschiedenen Welten konfrontiert wird, in den mein Leben verläuft, wird man schnell alles sich schezten zu wissen.......
Liebe Grüße.
Ledana.

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: marina (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 19:53

Ach Mensch Wasserprediger nimm das doch mal entspanntsmiling smiley das mit der Hölle war ein Scherz, ich glaube weder an die Hölle noch an irgendeinen Gott, ob es nun der von Christen , Moslems, Buddisten oder Hindus oder wem auch seiner ist....ich brauche keine Religion um mich gut zu fühlen, keine Vorschriften um zu erkennen was meine Aufgabe ist, keine Regeln um mich festbinden zu lassen...alles an was ich glaube ist das was ich tue, denke und lebe... Mann lach doch mal smiling smiley

www.diegedankenweltdermarinasa.de

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Kap Horn (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 20:37

Hej, hier gehts zur Sache!

Leider muss ich mich auf die Arbeit konzentrieren, Wasserprediger, du kreuzt hier hart am Wind, das will gekont sein!
Nur wenns zu hart her geht, dann ist vielleicht mal ein Reff angesagt.

Und as mit den Göttern...Marina, die Buddisten haben keine solche!!

DaS ist ein ganz gewaltiger Unterschied!

Ich schau nur ab und zu mal rein

Kap Horn

Wenn Schiffe schaukeln,
werden manche seekrank.

Die Bank ist umgezogen...Achtung frisch gestrichen
[www.forumprofi4.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.07 21:57.

Avatar Re: Buddhismus
geschrieben von: Santino (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 22:15

Oha, selbst manche Buddhisten haben Götter ... Oder aber die Götter haben sie ... smiling smiley Und warum auch nicht? Selbst Götter sind nicht unbedingt immer schlimme Verbrecher. Aber schlimm zum Teil schon, vielleicht ..., doch ein bißchen ... ja ... manchmal schon ... Was das aber auch manchmal für Damen und Herren sind! Herrgottl von Biberach!
Und Wasserprediger, schau mal, wenn der Himmel nicht grad so sehr bewölkt ist ab & zu zu den Sternen empor, nach da oben, wo halt grad oben ist, und wir grad unten sind ... von der "Schwerkraft" wohlwollend sanft gehalten ...smiling smiley Ich meine nicht dahin, wo der alte Herr auf dem Thron sitzt und alles aufs Beste regieret. Den kennen wir hier ja doch nicht so genau, sehen ihn womöglich auch nicht so genau; den alten Knaben gibts vielleicht garnicht sooo, wie wir uns den oft vorstellen. Es soll sogar manche Leute geben die meinen, das sei gar kein alter Herr, das sei auch keine alte Dame, das sei auch kein Kind, auch keine eine flotte junge Lady Sonnenschein und auch kein herrlicher Kraftmeier Appoll, der uns mit dem Sonnenstrahl die Leier schlägt ...
Schau vielleicht einfach mal ab & zu den Sternen rauf, und dann um Dich herum, was da so kreucht und fleucht, und wieder herauf, ganz in der Stille am besten; und dann frage Dich (vieleicht doch einmal, irgendwann ...smiling smiley ): Dürfen wir da nicht fein bescheiden sein? - Freundlich miteinander sein? Bis zu einem gewissen Grade tolerant sein? (Auch gegenüber Ralle, gegenüber seiner Lebensweise und seinen letzten Anwürfen gegen ... na, Ihr wißt schon wen in diesem Forum ...smiling smiley - die aale Kapp! [Ralle, sei nur recht sanft, aber nicht bös ... miin Jung smiling smiley!]) Oder müssen wir uns gegenseiteitig unserer Unzulänglichkeiten und Fehler und falschen Meinungen zeihen - immerdar ...? - bis zum Tage des jüngste Gerichts?
Die Welt und das All überhaupt sind so voller Wunder (die wir natürlich locker technisch mal so eben erklären könnten, ... könnten, wenn wirs nur wollten, ja ... schon ... Aber schnell bleibt uns die Spucke weg. Und das ist ja mal nun eine Tatsache, die wir kaum leugnen können: Ohne Spucke im Mund, so ganz ohne Spucke: da könnten wir gleich garnichts mehr reden oder sprechen und erklären - oder? Probiers mal aus; empirisch und eben sozialwissenschaftlich, meine ich. Wenn Du also keinen Schaps trinken magst - vielleicht magst Du lieber ab und zu mal zünftig etwas rauchen? Oder aber vielleicht lieber ab & zu mal etwas lesen, so von Meister Ekhardt, oder in der Baghawadgita, im Bi Yän Lu (Smaragdene Felswand), im Shobogenzo von Dogen, oder bei Hein Bruns, im "Ordentlichen Kurs der Tina- Theresa" (Wohl nur Kap Horn wird vieleicht gewiss wissen, welches Werk ich da wohl meinen könnte, das möchte wohl sein ...smiling smiley smiling smiley smiling smiley) oder, oder, oder ... ) Ich schließe mich gerne an, Wasserprediger, oh Du Heldenvater smiling smiley Glaubt ja nicht, daß ich nicht ernst sein kannn! - Ach - was!!! Ich kann! - Jah ich kannn!!! Das is gewiß!
L.G. Santino



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.07 23:05.

Re: Buddhismus
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2007 23:53

Hallo Wasserprediger,

was Du über das Christentum schreibst, ist die Lehre des Paulus, der Jesus nicht persönlich gekannt hat und am historischen Jesus herzlich wenig Interesse hatte. Deshalb sagte ich ja, ich interessiere mich für die Lehre Jesu, nicht die des Paulus.

Jesus lehrte, daß Gott ist wie ein guter Vater (vgl. Gleichnis vom verlorenen Sohn oder von den Arbeitern im Weinberg). Die Menschen sollen Gott lieben und ihren Nächsten wie sich selbst (vgl. Gleichnis vom barmherzigen Samariter). Auch Jesus und ein großer Teil der zeitgenössischen Juden glaubten an die Wiedergeburt, wie man an einigen Bibelstellen erkennen kann. Diese Lehre wurde erst auf dem Konzil von Nicääa 325 vom römischen Kaiser! verboten.

Jesus lehrt bezüglich des schmalen Weges - eine Übersetzung von Tao ist Weg - m.E. das gleiche wie der Taoismus und der Buddhismus. Der Weg ist schmal, der ins Himmelreich (= Nirwana) führt. Die vielen anderen kommen nicht in die Hölle, sondern werden wiedergeboren.

Es führt kein Weg an eigenem Quellenstudium vorbei. Du würdest doch auch nicht aus den Reden der Politiker auf die Qualität des Grundgesetzes schließen.

Der Buddhageist in uns oder der Christus in uns oder das Selbst in der Psychologie des C.G. Jung bezeichnen alle das gleiche - einen inneren Wesenskern, der uns mit dem Nirwana, Himmelreich, Numinosen verbindet. Die Erfahrung dieses innersten Wesenskerns muß jeder selber machen, deshalb kann man nur über den weniger wesentlichen = intellektuell verstehbaren Teil der Religion diskutieren.

Meditierende berichten, daß sie nach einiger Zeit der Meditation erfahren, daß alles eins ist, was inzwischen die Atomphysik mit anderen Worten auch lehrt. Für mich ist Gott dieses "alles eins", wobei unser dreidimensionales Gehirn natürlich nur den Hauch einer Ahnung von diesen Dingen haben kann.

Inzwischen halte ich mich an den Ausspruch von Jesus "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen", nachzulesen auch in Lessings Ringparabel.

Wenn Du länger im Forum bist, wirst Du schon merken, daß die Leute hier sich ihre eigenen Gedanken machen und irgendwelche Etiketten eigentlich auf niemand passen.

Gruß

Diana

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: manekineko (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.12.2007 00:51

Oh, mann, soviel äktschn war ja noch nie im neuen Forum da wie jetzt. Und jetzt kommen wir auch von dem Bierernst, der hier manchmal vorherrscht, weit weit weg. Sehr schön. thumbs up

Aber daß sich wieder um das Thema Religion gezofft wird, na ja...

@ Wasserprediger:

"An alle, die anfällig sind für..." <-- das klingt irgendwie, als ob Religion sowas wie ein Grippevirus oder eine Art von Wahnsinn ist winking smiley

Daß mit dem Glauben Schindluder getrieben wird, daß Menschen und ihr Denken (was auch die religiösen Schemen betrifft), von anderen Menschen teilweise recht gnadenlos ausgenutzt wird, das damit eine Religion als Unternehmen mit Marketingabteilung aufgebaut wird, wo der einzelne Gläubige Produkt und gleichzeitig Rädchen in der Produktionsmaschinerie ist, die Fäden aber von einem Bündel Macht- und Geldgläubiger gezogen werden, war immer (schon vom Anfang jeder größeren Religionsbewegung) so und wird vermutlich auch nicht anders werden. Außer die Menschen werden auf einmal alle gut und hören mit einem Schlag auf, gierig nach Macht über andere zu sein.

Daß aber am Bodensatz (dem Grundstock) fast jeder Religion (mal S-t-lgy und den Geldglauben ausgenommen) immer ein wenig ewige Wahrheit und Weisheit zu finden ist, daran kann die Religionswirtschaft nichts ändern. Sie kann den guten Kern nur verschleiern, verwässern, verdunkeln, auf daß ihn nie einer findet, der nicht beständig danach sucht (und auch fest daran glaubt, daß es ihn gibt).

Und nochwas: "Es erwartet Gottes Lohn, wer sich bemüht im Leben schon,
die Welt, sie ist ein Freudenhaus, und wir machen das Beste draus"
smileys with beer (von Die Ärzte) cool smiley


Wasserprediger, du schriebst:
"Entweder man backt sich seinen Sinn selber und man läßt viele Fragen offen oder man muß ganz schön geistige Verrenkungen anstellen, um den von den Religionen vorgegebenen Antworten "glauben" zu schenken. "

Da fällt mir der Lieblingsspruch von meiner Mutter ein:
"Hilfst du dir nicht selbst, so hilft dir auch nicht Gott"
Besser man backt sich den Glauben selbst als ihn sich von irgendwelchen selbsternannten Chefbäckern (siehe oben) vorsetzen zu lassen. Schließlich ist bei vielen Menschen der Glaube nichts weiter als: das Bild, das sie von der Welt haben, in einen Rahmen gepresst, der viel zu eng gefasst ist. Und bei Großen Religionen ist er auch noch ungenau, schwammig dazu.


So, das war mein Senf für heute. Da fehlt jetzt noch jede Menge, was man dazu sagen könnte. Aber dafür ist es mir doch ein bissl zu spät in der Nacht. Ich wünsch euch einen entspannten letzten Freitag vor dem blä blä blaHeiligen Abend.

Eure Maneki Neko

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Santino (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.12.2007 11:45

Ihr holden Frauen, hier Diana und Maneki Neko laßt mich immer wieder staunen. Doch.
L.G. Santino

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Santino (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.12.2007 12:33

Also, ich habe Ledanas Begrüßungsthread nochmal durchgesehen und kann nur sagen: Im großen und ganzen haben wir uns hier doch kultiviert und recht artig hier aufgeführt, von meinen intendierten alkoholischen Entgleisungen, Exzessen und Initiationsritualen mit Wasserprediger vielleicht einmal abgesehen ... smiling smiley
Ich glaube, Ledana fühlt sich auch nicht gekränkt, beleidigt, oder sonst irgendwie inkommodiert ... Denn das ist ja eine Dame, wie überhaupt die Frauen in diesem Forum nett und charmant sind. Ich jedenfalls bin begeistert. Schon als ich ein kleiner Junge war, haben mir die Frauen immer den Kopf verdreht ... Da muß ich auf den Atem achten, auf die richtige Haltung, Zunge gegen die Zähne im Oberkiefer, gut sitzen und mit der höchsten Schädel-Erhebung nach oben himmelwärts drücken ... Sonst bin ich zu hingerissen ... smiling smiley
Santino

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Kap Horn (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.12.2007 12:40

Hej Santino!

Es bedarf eines Linksrheinischem um den Humor eines Rechtsrheinigem zu verstehen!
Ich finde auch hier gibts zuvieldrinking smileyernst, zuwenigsmileys with beeroder vieleicht smoking smileystatt dessen vielzuvielhot smileyanstelle vongrinning smileywählen andere lieberangry

Kap Horn
der ein Linksrheinscher ist.grinning smiley

Wenn Schiffe schaukeln,
werden manche seekrank.

Die Bank ist umgezogen...Achtung frisch gestrichen
[www.forumprofi4.de]

Avatar Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Santino (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.12.2007 13:42

Ja, rechts vom Rhein, da soll es sogar noch richtige Heiden geben ...
Leute, die zwar, wenn sie geschlagen werden überhaupt nicht die andere Backe hinhalten, aber die auch niemandem so einfach auf die Backe schlagen. No. Heiden halt. Eingeborene da drüben. Z.B. bei uns in Niedersachsen. Da kommen Alkohol, Feuer und Schwert erst dann zum Einsatz, wenn sonst nichts helfen will ... smiling smiley
Santino

Re: Hallo Allen hier.
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.12.2007 14:29

@ Ledana

Danke für Deine langen Ausführungen, ich habe sie aufmerksam gelesen.
Jedenfalls bist Du keine Buddhistin (wenn Du einen wesentlichen Teil der Lehre ablehnst) – aber das hast Du ja auch nicht behauptet.

@ Diana

Wenn ich von Christentum spreche, dann rede ich davon, was die Großkirchen ihren Mitgliedern lehren (z.B. KKK) und nicht davon, was irgendeine Einzel-Person von der Bibel wegschlägt oder umdeutet um überhaupt noch was zu retten und akzeptabel erscheinen zu lassen. Wie soll man so was nennen? Bruchstück- oder Trümmerglaube?

„Es führt kein Weg an eigenem Quellenstudium vorbei. Du würdest doch auch nicht aus den Reden der Politiker auf die Qualität des Grundgesetzes schließen.“

Was soll das heißen? Was ist für Dich Quellenstudium? Falls Du annimmst, ich habe nur ein paar Kritiker gelesen, die Bibel aber nicht, irrst Du Dich gewaltig. Daß es heute noch Gläubige gibt, die sogar noch regelmäßig in die Kirche gehen, kann ich nur damit erklären, daß sie nicht in der Bibel lesen; die Bibel steht ungenutzt und eingestaubt im Regal.

"Wenn Du länger im Forum bist, wirst Du schon merken, daß die Leute hier sich ihre eigenen Gedanken machen und irgendwelche Etiketten eigentlich auf niemand passen."

Ich habe gar nicht behauptet, daß sich die Leute hier keine eigenen Gedanken machen und ich habe hier auch niemanden etikettiert. Was soll also diese Bemerkung?

Woher weißt Du überhaupt, was Jesus gelehrt hat?
„Jesus lehrte, daß Gott ist wie ein guter Vater...“
Das ist doch nichts weiter als selektive Wahrnehmung – der Bibel. Der biblische Gott ist ein willkürlicher, grausamer Rachegott der ausdrücklich Genozid, d.h. die mitleidlose Hinschlachtung von Kindern, Frauen, Greisen und Männern befiehlt.
Und was hat der Kreuzestod Jesu mit Güte (des Vaters im Himmel) zu tun? Sind wir schon soweit gekommen, daß wir in einer grausamen Hinrichtung Güte oder Liebe erblicken?

Du kannst mir gerne Antworten, ich lese das auch, aber ich möchte mich nicht weiter zum Thema Religion/Glaube äußern, es war auch garnicht meine Absicht, eine solche Diskussion anzustoßen. Erwarte also keine Antwort von mir zu diesem Thema.

@ Maneki Neko

„Vielleicht gibt es einen Gott“, sagt der Dalai Lama lächelnd, „aber man sollte nichts von ihm erwarten.“

(Dalai Lama und Jean-Claude Carrière, Die Kraft des Buddhismus und Der Zustand der Welt, S.111, Eichborn, 1996)

Wasserprediger

Seiten: 123nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 3


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.