Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Buntes Forum : Knausererforum
alles Sachdienliche, was in die anderen Foren thematisch nicht passt
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Avatar Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.04.2011 11:00

Mich streifte ein Geistesblitz: anlässlich dieser neuen Heilpflanzengeschichte der EU, wo Präparate aus Heilpflanzen einem medizinischen Testlauf unterzogen werden müssen und so viele Präparate aus dem Handel verschwinden werden und der Rest sehr teuer werden wird, habe ich mir folgendes überlegt:
für meinen Hausbedarf darf ich ja anpflanzen was ich will (mit Ausnahme von Hanf zur Rauschmittelerzeugung). Jetzt die Idee:

Städter, die keinen Platz haben, können dann bei mir (soferne es wächst) eine kleine Ecke im Garten haben und dort pflanze ich ihnen an, was sie an Heilkräutern wollen. Dazu müssen sie mir: Saatgut schicken, ich pflanze an, trockne und schicke das Heilmittel getrocknet zurück ...

Angebot gilt für den/die schnellste/n!

Liebe Grüße
Michi



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.04.11 11:01.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.04.2011 23:21

Ich habe bereits gepflanzt und gesät und geerntet kann jetzt schon werden:
Pfefferminze, Mutterkraut, Herzgespann, Schafgarbe, Frauenmantel, Spitzwegerich, Erdbeer-Himbeer-Brombeerblätter, Brennesseln, Löwenzahn, Gundermann, Salbei, Weinraute, Süßkraut, Vogelmiere, Giersch, Melisse,
ich pfeif auf die ganzen Verordnungen!
Jetzt bau ich noch Hafer ..für den Haferstrohtee (Bronchitis, Husten)..den Hanf säen sich die Vögel selber an...da kann ich nichts dafür! winking smiley
Die Idee ist gut Michi....wISSEN UND ein Fleckerl Erde genügen.

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: caro77 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.04.2011 13:35

Eine Kräuterecke - eine tolle Idee! Ich werd gleich mal schauen, ob auf meinem Balkon noch ein Eckchen für ein Kräuterbeet ist smiling smiley Danke für den Tipp!

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Katharinchen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.05.2011 10:27

Hallo ihr Lieben

ich finde es auch sehr sinnvoll, einen Kräutergarten anzulegen. Aber warum pflanzt ihr Giersch oder Spitzwegerich an? Die wachsen doch überall...
Das finde ich auch noch ganz nützlich, und es baut auf Hildegard von Bingen auf. Vielleicht bringt es euch etwas. Besonders gut finde ich die sammel- und anwendungstipps. [www.heilkraeuter.de]

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.06.2011 23:16

liebe Michi,
schau dir mal die Frischkräuterpreise auf "Essbare Landschaften" an...du wirst in Zukunft vor Giersch und Kumpanen in die Knie gehen und sie nur mehr auf silbernen Tabletts servieren grinning smiley
[www.essbarelandschaften.de]

Jetzt brauchst nur mehr Abnehmer,dann....

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: lilly123 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.08.2011 10:55

Oh man, danke für den Link http://www.essbarelandschaften.de
Ist ja unglaublich...18,70 Euro für 500 Gramm Brennesseln oO Gibt es etwa wirklich Menschen, die das kaufen??



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.11 17:01.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: lavendel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.07.2012 17:41

18,70? Hahaha, ich kann mir schon vorstellen, dass es einige gibt. Aber echt unglaublich.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Geizknochen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16.08.2012 18:04

Vielleicht sollte man professionell Kräuter züchten und verkaufen? Dank des Internets ist doch heute alles möglich! Ich habe in meiner Küche auf meiner Fensterbank auch einen kleinen Kräutergarten angelegt, gibt doch nichts über frische Kräuter, bei denen man weiß woher sie kommen! ..und günstig sind sie auch noch! winking smiley

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: asira (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.09.2012 14:30

Die Idee finde ich ziemlich gut, gefällt mir. Wir haben daheim auch einen kleinen Kräutergarten, ist aber auch nur ein kleines Plätzchen auf dem Balkon und könnte gut noch etwas ausgearbeitet werden! smiling smiley

Re: Kr�uterecke in meinem Garten
geschrieben von: schnatterliese (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.09.2012 20:03

Das mit dem Kräutergarten ist eine gute Idee, den kann man sich auch gut zu Hause auf dem Balkon anlegen. Wir haben gerade Petersilie, Dill und Minze angebaut, das riecht gut und die Kräuter sind super frisch.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: trahnoo (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.09.2012 16:26

Hallo Leute,

also ich bin auch der Meinung das ein Kräutergarten eine sehr gute Idee ist. ich würde mir auch gerne einen Kräutergarten anlegen, jedoch fehlt mir einfach die Möglichkeit dazu.

Viele Grüße

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: katka (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16.09.2012 15:12

Vielleicht hat ja hier jemand eine Idee

Ich suche Tipps, Ideen und Anregungen für einen kleinen Indoor-Kräutergarten. Fakt ist: ich hab ne verglaste Loggia, den ich als eine Art Wintergarten verwenden kann und will diese ein wenig gestalten. Am liebsten wäre mir etwas nützliches, also etwas das mir auch etwas bringt. Und da ich sehr gerne mit Kräutern koche, würde ich gerne solche anpflanzen.
Die Loggia ist SO-seitig und sehr hell und im Sommer auch sehr warm.

Pflanzen würde ich gerne im Frühling... wenns ein wenig wärmer wird (obwohl es jetzt durchschnittlich auch um die 21-22°C hat).

Frage: habt ihr Ideen für Töpfe oder dergleichen? Ich hätte ja gerne eine Art Kräuterspirale, nur die sind verdammt teuer. Geld hab ich leider auch nicht sooooviel. Und von den Kräutern her dachte ich erstmal an die üblichen Küchenkräuter, allerdings bin ich auch für eher außergewöhliche Sachen mit Heilwirkung zu haben (Beifuß, Schafgarbe, Salbei ist dieses mal ein Muss!, ... alles mögliche eben). Wo kauft man die Saat denn am besten?

Also am allerliebsten hätte ich 10 verschiedene Kräuter oder mehr Nur Schatten kann ich nicht allzuviel bieten

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Maroni (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.09.2012 14:41

Naja, die meisten Kräuter gedeihen ja auch ohne Schatten ganz gut. Ich weiß ja nicht, was du unter 'teuer' verstehst, aber mein Vater hat früher immer Babybadewannen zum Einpflanzen benutzt. Die bieten viel Platz und sind nicht allzu kostenintensiv.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: katka (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.09.2012 09:28

Die meisten Kräuter kann man mit und ohne Schatten ziehen und Platz für ein paar Kräuterchen dürfte man auch haben, solange mindestens ein Balkon existiert. Das Saatgut kann man zu den entsprechenden Aussaatzeiten immer günstig beim Discounter holen, Tüte 20 - 40 Cent, je nach Kraut. Und das ist nicht schlechter als auchs irgendwelchen Fachgeschäften.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: trahnoo (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.09.2012 20:58

da ich ja wie gesagt keinen Garten habe, aber aufgrund dieses Thema auch Lust auf meine eigenen Kräuter bekommen habe, habe ich jetzt Platz auf der Fensterbank geschaffen und werde mir ein paar Kräuter in Pflanztöpfen halten - hoffe das klappt winking smiley

Avatar Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Flaminia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.11.2012 18:54

Hallo alle zusammen,

ich habe zum Glück meine Eltern, die einen Garten besitzen und in meiner Nähe wohnen. Den Garten darf ich mitbenutzen und ich habe mir gleich mal ein Beet für mein Gemüse angelegt. Nächsten Jahr will ich dort Salat und Kräuter anpflanzen. Ich hoffe die werden gut wachsen smiling smiley

mfg

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: tellmemore (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.12.2012 16:45

Ich nehm mir das alleine für meinen Balkon wieder mehr vor, denn auc h mein Hund braucht Kräuter und da lohnt sich dann das anpflanzen!

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Geizknochen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.04.2013 12:51

Ich hab mir für meinen Balkon jetzt ein Tomatensträuchlein gekauft. Warm muss es sein und was kann ich noch beachten? Dünger geht in Ordnung oder eher nicht?

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Landmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.04.2013 09:03

Bei einem Fertigstrauch vergeht ja nicht viel Zeit bis zur Ernte. Wichtig ist bei Tomaten:
- immer leicht feuchter Boden, aber unten keine Staunässe. Rechtzeitig vor der Hauptblüte in grösseren Topf umpflanzen und das Abflussloch mit einer gewölbten Tonscherbe bedecken, damit die Wurzeln nicht das Loch verstopfen.
- wenig oder keinen Dünger. Gute Erde hält auch ohne Dünger die Pflanze bis zur Ernte kräftig. Zuviel Dünger (speziell die Stickstoff-Chemie) bringt Risse in Tomaten und macht viele Pflanzen wässrig oder holzig und Anfällig für Krankheiten und Schädlinge.
Gute Komposterde ist in jedem Fall günstiger, als ungesunder Chemie-Dünger und dauernde Schädlingsabwehr.
- jede Frucht braucht ein paar Blätter, die sie versorgt. Wenn die Pflanze viele Blüten hat und bestehende Fruchtansätze nicht richtig wachsen lohnt es sich, ein, zwei Blüten neben der Frucht und Achseltriebe (kleine Triebe zwischen Hauptstamm und Seitenästen) abzuzwacken/"ausgeizen", damit die Pflanze sich auf die Frucht konzentrieren kann.
- Wie bei allen Gewächsen ist auch die Sorte wichtig:
Viele Tomaten-Sorten vertragen kein Wasser von oben und wachsen generell nur im Gewächshaus. (Schädlinge am besten von Hand wegsammeln)
- Pflanzen mögen generell auch keine dauernden Standort-Wechsel.
Solange die Blätter sich nicht einrollen sind oder verfärben, ist alles gut.
Deine Pflanze ist also gut versorgt, wie sie jetzt steht.
Wenn Du unbedingt etwas tun willst, kannst Du mit einem feinen Pinsel vorsichtig in die Blüten tauchen, um den Fruchtansatz zu verbessern (NUR falls nach ca 14 Tagen Blüte immer noch kein Tomatenansatz zu sehen ist)
- Gegen Blattläuse hilft nur dauernde Kontrolle (auch unter den Blättern) und rechtzeitiges absammeln. Bei vielen Pflanzen und starkem Blattlausbefall hilft der natürliche Feind: die ca 1cm lange Marienkäferlarve. (In der Natur sammeln oder bei einer Gärtnerei bestellen)
[www.naturspaziergang.de]
Marienkäfer und Ameisen melken nur das süsse Sekret der Blattläuse, fressen sie aber nicht.
- resistenter, aus Fruchsamen selbst nachziehbar und generell unempfindlicher sind "alte" Sorten. Dazu poste ich gleich noch einen Link in einem extra-Thread.

Viel Erfolg

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: ThomasK (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.06.2013 12:27

Im Prinzip ist diese Gartenstück-Vermietung, wie sie der Threadersteller vorhat(te) eine geniale Idee! Ich höre aber immer wieder von dem schönen Trend "urban gardening", bei dem einfach Teile der Stadt von der Bevölkerung in Gärten umgepflanzt werden! Ich habe mich einmal an einem solchen Projekt beteiligt und ich war begeistert von der Arbeit! Seitdem pflanze ich auch vorranging Obst und Gemüse in meinem Garten und versuche in dieser Hinsicht mehr oder minder autark zu leben (dort weiss ich eben was drin steckt ;-)). ich beziehe die Obst- und Gemüsepflanzen von Baldur-Garten.at und war bisher immer sehr zufrieden!

Avatar Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.06.2013 19:55

Hallo Thomas,

darf ich mich bei dir als Threaderstellerin vorstellen. Erzähl doch mehr von eurem Urban gardening project - ist zwar in aller Munde, aber wir Landeier sind noch recht unbeleckt.

Michi

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: ThomasK (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25.06.2013 10:39

Hallo Michi,
gerne erzähle ich etwas von dem Projekt! In unserem Fall ging es von der Universität aus, welche Studenten einen Teil Grünfläche zur freien Nutzung bereitgestellt hatte. Dort konnten sich die Studenten nach Lust und Laune austoben. Die Gefahr besteht leider immer, dass ein paar unnette Mitbürger die Idee des gemeinschaftlichen Begärtnerns torpedieren, indem sie böswillig Beete zerstören (kommt leider auch vor!), aber glücklicherweise ist das in unserem Fall noch nicht vorgekommen.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: hannanass (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.07.2013 16:55

Ja, diese "unnetten Mitbürger" gibt es leider immer und überall. Aber davon sollte man sich, gerade bei so einem Projekt, nicht demotivieren lassen. Finde das nämlich eine echt tolle Idee. Hoff ihr haltet das noch länger am Leben und dass ihr von irgendwelchen Spielverderbern einigermaßen verschont bleibt winking smiley



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.13 16:57.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.12.2013 18:21

Bei mir ist die Kräuterecke aus dem Garten an das Küchenfenster umgezogen. Petersilie wurde im Herbst in Töpfe gepflanzt, Thymian, Bohnenkraut und Rosmarin Ableger gezogen, die in kleinen Töpfen am Fensterbankerl stehen- Küchenzwiebeln werden jede Woche in kleine Schalen gepflanzt, damit ist immer Zwiebelgrün als Schnittlauchersatz vorhanden und Kresse, Rauke immer wieder angebaut, um grüne Kräuter zu haben.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: catwalk (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.12.2013 19:15

In den letzten beiden Jahren habe ich verstärkt eine große Auswahl Kräuter angebaut. Es macht mir immer mehr Freude, diese in Salaten und anderen Gerichten frisch zuzugeben. Jetzt sind die nicht winterharten Kräuter - und auch die anderen nicht winterharten Pflanzen - oben auf dem Dachboden (zwei Fenster, also hell - und frostfrei). Daneben gehe ich auch durch meinen Garten und pflücke nach wie vor die Wildkräuter Brennnessel, Löwenzahn, Vogelmiere, Spitzwegerich, die ja noch mehr wertvolle Inhaltsstoffe haben als die gezüchteten Sorten. In meinem Garten wird kein Gift gespritzt, da kann ich sie sammeln. Gestern holte ich Topinamburknollen aus dem Boden und schnitt sie roh in den Salat. Auch gekocht sind sie einfach delikat!
Wegen der essbaren Landschaften: Ich sehe, dass in den Restaurants zunehmend solche Blüten als Deko genommen wird. Ich liebe es ja schon lange, die Blüten von Borretsch oder ausgezupfte Ringelblumenblüten oder andere essbare Pflanzenteile in meinen Salat zu geben. Mein Mann vertraut mir und meinem Wissen in dem Bereich, auch wenn er viele Sachen vorher nicht als Essbares gekannt und gegessen hat.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Wayne (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.04.2014 16:25

Kräuter haben wir eigentlich das ganze Jahr, also im Winter dann auf dem Fensterbrett in der Küche und ab dem Frühjahr dann draußen. Meiner Meinung nach schmeckt man sehr wohl den Unterschied zwischen frischen Kräutern und jenen aus dem Tiefkühler

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: deepwater (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.06.2015 21:49

Ich wohne derzeit noch in einer Wohnung ohne Freifläche, werde aber demnächst in eine Wohnung mit einem kleinen Balkon ziehen. Bisher habe ich nur Basilikum und Lavendel als Topfpflanzen in meiner Wohnung gehalten. Auf dem Balkon würde ich gerne noch mehr verschiedene Kräuter anbauen.

Welche Kräuter sind denn für den Hausgebrauch empfehlenswert? Und kann ich noch dieses Jahr eine kleine Kräuterecke anlegen, oder besser erst im kommenden Frühjahr?

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: catwalk (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16.08.2015 11:29

Hallo deepwater,
ich würde einfach die Kräuter anbauen, die Dir am besten im Essen schmecken. Ich habe nach und nach Thymian - mehrere Sorten -, Rosmarin, Oregano, Basilikum, mehrere Minzsorten, darunter Schokominze (für Tees usw.), Bohnenkraut, Bergbohnenkraut, Salbei und Cystus. Letzteren habe ich bei Rühlemanns gekauft. Diese tolle Pflanzenversand-Gärtnerei kannst Du leicht recherchieren. Den Tipp habe ich auch aus dem Forum.
Beim Kauf muss man aufpassen. Normale Kräuter aus Supermarkt und Baumarkt sind oft nicht bio. Es muss explizit draufstehen. Oder besser gleich in der Bio-Gärtnerei kaufen.
Liebe Grüße und viel Spaß, Irmgard

P.S. Der Zeitpunkt zum Anlegen ist in meinen Augen nicht festgelegt. Ich würde beim Kauf aber schauen, welche Sachen winterhart sind und welche nicht, sonst wird es im Winter in der Wohnung zu eng. Manche brauchen nur einen leichten Schutz, z. B. näher an die Hauswand. Ich habe den Cystus nur inmitten anderer Töpfe, auf einem Holzstück (damit keine Kälte von unten kommt), überwintert, ganz nah an der Hauswand. Obwohl er angeblich nur minus 15 Grad aushält, war es, trotz mildem Winter, an manchen Tagen bis zu 20 Grad minus. Nix passiert. Er wächst und gedeiht.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.15 11:34.

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Keree (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.08.2015 14:21

Sehr interessante Themenbeiträge!

Re: Kräuterecke in meinem Garten
geschrieben von: Marc34 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.01.2016 13:44

Ich finde deine Idee toll.
Ich habe auch einens ehr großen Garten und ein paar meiner Nachbarn bauen bei mir ein wenig Gemüse an - fördert wirklich die Gemeinschaft.
Tolle Idee!

Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.