Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Umweltthemen/Politik : Knausererforum
Bevölkerung, Umweltschutz, Mitmenschen, politische Themen ...
Avatar Altöl
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.03.2012 18:10

Ich gebe gerne eine Frage einer LEserin weiter:
ich habe auch eine
> frage: wie kann man altöl, altfett, umweltschonend und sparsam
> wiederverwenden und/oder entsorgen?
> gibt es da vielleicht tipps? mir scheint, dass dieses problem noch niemals
> richtig gelöst wurde uns sehr viel verwendetes fett und öl dort
> verschwindet, wo es nicht hin soll: in der abwasch.

Danke euch
Michi

Avatar Re: Altöl
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.03.2012 19:51

große Mengen an Fett kommen bei mir nicht vor.
altes Leinöl( so es denn alt wird) nehm ich für die Holzstiele der Gartengeräte.

Fett aus den Pfannen oder Salatschüsseln wird mit einem Stück Zeitungspapier ausgewischt und kommt in den Kompost.

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.12 19:51.

Re: Altöl
geschrieben von: bani (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.03.2012 22:13

wird bei mir gefiltert und kommt in der warmen jahreszeit in meinen alten wirbelkammerdiesel und wird verfahren.

ist besser als in die abwasch.

Lieben Gruß; bani

---------------------------------------------------------
hier sollte etwas stehen, aber ich hab's vergessen

Re: Altöl
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.03.2012 22:17

Bei uns gibt es dafür den ÖLI..einen gelben Kübel, den man im Altstoffcenter gegen einen neuen austauschen kann.
Manche tanken damit ihr Auto, wenn es geht.
Schwimmkerzenleuchten machen? Oder Anzünder für den Ofen.

[survival-mediawiki.de]

Leinöl wie Lehrling zur Holzbehandlung,..wird bei uns leider NIE alt.
Oder Meisenknödel.

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Altöl
geschrieben von: tordis (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.05.2012 19:19

meine oma hat das alte bratöl immer abgesiebt (zB durch eine strumpfhose), gesammelt und dann daraus seife gesiedet. zum putzen und händewaschen geht die super (zur körperpflege möchte man vielleicht eine anderewinking smiley). zum thema seife sieden gibt es hier im forum einen thread

Re: Altöl
geschrieben von: Manfred Alberti (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.12.2012 10:46

moin,
Altöl ist nicht gleich Altöl.

Öl aus dem Auto, Vaseline und Paraffin sind wie Benzin Kohlenwasserstoffe, oft mit mit Zusätzen.
Damit kann man ölen und gegebenfalls Auto fahren.

Speiseöle und -fette sind Fettsäureester wie auch das Bienenwachs, die der Kompost locker verarbeiten kann.
In den Leinölfarben sind Schwermetallseifen als Sikkativ (Trocknungsbeschleuniger) zugesetzt,
die je nach Metall, giftig sein können.

Verbrennen kann man sämtliche Ölsorten, wobei die unbekannten Zusätze gefährliche Nebenwirkungen haben können.

tschüs. Manfred



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.