Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Umweltthemen/Politik : Knausererforum
Bevölkerung, Umweltschutz, Mitmenschen, politische Themen ...
Avatar Warum das Elektroauto sterben musste
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.11.2011 22:03

Anonymous Crude-Oil-Junkies "proudly" presents:

Warum das Elektroauto sterben musste

Re: Warum das Elektroauto sterben musste
geschrieben von: bani (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.11.2011 12:06

das elektroauto ist nonsens. 100 jahre gibts schon e autos und sie sind um nichts besser geworden.

stellt euch mal vor wenn alle elektroautos führen, das wäre der kollaps der ganzen e-mafia. es gibt genug andere alternativen, aber die müßten auch gefördert werden und nicht boykottiert.

Lieben Gruß; bani

---------------------------------------------------------
hier sollte etwas stehen, aber ich hab's vergessen

Re: Warum das Elektroauto sterben musste
geschrieben von: sparfux (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.11.2011 12:17

das auto mit verbrennungsmotor ist nonsens. 100 jahre gibt es schon autos mit verbrennungsmotor und sie sind um nichts besser geworden.

Zur gefälligen Kenntnisnahme:
Es gab schon 1940 (neunzehnhundertvierzig) Autos mit Verbrennungsmotor, die auf 100 Kilometer 6 (sechs) Liter Benzin verbrauchten.

Re: Warum das Elektroauto sterben musste
geschrieben von: bani (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.11.2011 10:41

das stimmt so nicht.

früher hatte ein relativ großes auto ca. 1200 kg und brauchte auf 100 km ca. 10 lt.

heute hat das gleich große auto 2000 kg und braucht ca. 8 lt.

die helferlein die keiner braucht schlagen sich auf das gewicht und somit auf den verbrauch.

wenn ich nun das gleiche gewicht hernehme, würde das selbe auto 5 lt brauchen. es hat sich bei den verbrennern mehr getan als bei den elektrofahrzeugen.

bei uns in linz fuhren in den 60ern bei der post elektrobusse im paketdienst und die schafften damals auch schon 100 km.

also................

aber jedem das seine, wer will der soll.

zur gefälligen kenntnisnahme.

ich befasse mich seit ich autofahre mit diesem thema und das intensiv und das ist auch der grund warum ich nie ein neues auto will.

Lieben Gruß; bani

---------------------------------------------------------
hier sollte etwas stehen, aber ich hab's vergessen

Re: Warum das Elektroauto sterben musste
geschrieben von: Tom444 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15.12.2011 11:19

Ich denke auch dass ein Grund, dass Elektroautos nicht weiterentwickelt wurden darin liegt, dass die Öllobby so mächtig ist und den entwurf von billigeren Alternativen die auch noch umweltschonender sind unterbindet. Das ist natürlich nur eine Vermutung, aber geht es in der Welt nicht immer nur um das liebe Geld?

Re: Warum das Elektroauto sterben musste
geschrieben von: katka (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.09.2012 20:09

Interessanter ist doch eigentlich, daß diese Umstellung auf Elektroautos mit Verdopplung der Kraftwerks- und Leitungskapazität, Herstellung der
Akkus u.s.w. doch den wesentlichen Nachteil der Autos, nämlich die
vielen Unfallopfer, überhaupt nicht löst. Es sei denn, durch Elektro
wird das Autofahren so teuer, daß sich das Problem dadurch etwas
entschärft, weil viel weniger gefahren würde.

Aber wer weiss was nach dem Ölende passieren wird.
Wegen den Ölpreisen schau ich hier immer - mehr Infos auf



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.