Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Ernährung : Knausererforum
Essen, Trinken, Rezepte ...
Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2
Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.05.2011 20:31

Nein, eß Dein Hackfleisch roh und völlig ungewürzt, pur, auch kein Salz, dann haste den Eigengeschmack. Aber, wir wollen das nicht vertiefen, ist nicht Fadenthema.

"Ich eß Fleisch, bin aber bei Art und Herkunft sehr wählerisch!"

Ach, komm! Das behaupten doch (fast) alle...!!
So, wie alle Gassigänger IMMER den Dreck des Hundes wegräumen..., behaupten sie jedenfalls. Und jeder wechselt täglich die Unterhose...
Und wo es noch kein Rauchverbot in Gaststätten gab, da haben ALLE Raucher IMMER erst höflich gefragt, ob es stört, wenn man rauche.

Zurück zum Thema. In der Rucola-Schale sind keine 150g sondern nur 100g.
Zu den Kartoffeln reichen auch 50g (für eine Person), die sehen locker aufgeschüttet recht viel aus. Habe mein spartanisches Gericht heute mit einer großen geraspelten Möhre erweitert - und werde das in Zukunft beibehalten.

Kartoffeln (gekocht/gedämpft) mit Rucola und geraspleter Möhre.

Eine Delikatesse! Dieser Hochgenuß kann noch gesteigert werden, wenn man vorher 1 Tag fastet! winking smiley grinning smiley

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.05.2011 22:14

Brennesselspinat...Wildwuchs
Spiegelei mit in Butter angerösteten Brotwürfeln ..Ei legt dankenswerterweise die Nachbarhenne täglich in meinen Blumentopf,
dazu grüner Salat aus dem Garten.

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: S.Raiker (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.05.2011 13:13

Lieber Wasserprediger,

du machst deinem Namen alle Ehre...

ich verstoß mal nicht gegen einen Grundsatz den ich mir durch üble Erfahrungen aneignen mußte:

nicht mit Veganern/Vegetariern, usw. über Ernährung diskutieren

Du hast die für Dich geeignete Ernährungsweise herausgefunden und ich wünsche Dir damit viel Spaß und Gesundheit.
Und ich habe Aufgrund eines anderen Lebensweges und anderer Erfahrungen meinen Stil gefunden. Es ist aber schon kränkend, wenn Du meine Aussage über meinen Fleischverzehr mit Hundehaufen(nicht)wegräumern und Rauchern in einen Topf wirfst.
zumal du mich nicht kennst!

LG S.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.05.2011 17:38

Ich habe Dich überhaupt nicht in irgendeinen Topf mit irgendwem geworfen, das ist Deine Interpretation. Ich habe nur typische menschliche Verhaltensmuster aufgezeigt (Abwehr/Verteidigung). Hätte auch nur schreiben können: "Ach, das sagen doch alle!" - Ohne solches Verhalten mit anderen Beispielen zu illustrieren.
So ist das nun mal: nur ausgesuchtes bestes Fleisch zu kaufen für ganz teures Geld, von Tieren aus allerbester Haltung/Zucht, das behaupten viele. Und das darf angezweifelt werden. Es ist oft nur ein guter Vorsatz (wenn überhaupt) oder Überlegung, mehr nicht. Du bist selbstverständlich die Ausnahme, das wird jetzt hoffentlich jedem klar sein und sei hier nochmal betont.
Hier in diesem Faden habe ich von niemanden gefordert, er solle kein Fleisch essen. Es soll jeder essen, was er verdient... Das Fleisch schön sauber in Folie eingeschweißt oder schön beleuchtet in der Theke, da sieht man ja weder die Zustände in der Tierhaltung, noch im Schlachthaus. Bißchen gewürzt auf den Holzkohlegrill... Senf, ne Flasche Bier dazu... Da schmecken doch auch Produkte von solchen Tieren lecker:

[www.youtube.com]


P.S. Ißt Du NIE Fleisch/Wurst außer Haus, an Imbißständen, bei Freunden oder Verwandten, in Gaststätten, in der Kantine ect.??? (rhetorische Frage, die nicht schriftlich beantwortet werden soll)

Avatar Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.05.2011 18:50

Habe mein spartanisches Gericht ..... - und werde das in Zukunft beibehalten


das kann auch jeder behaupten und in der Realität dann die dicken Steaks reinschaufeln cool smiley

liebe Grüße
Lehrling

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: S.Raiker (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.05.2011 19:32

Ich antworte trotzdem:

ich esse nie außer Haus irgendetwas von jemanden anderen gekochten/zubereiteten außer bei meiner Familie und meinen Freunden die genauso denken wie ich

LG S.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Anjolie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.05.2011 11:21

Das günstigste Essen, das auch gut sättigt ist Spagetti mit Tomatensauce.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.05.2011 20:59

@ S. Raiker

Das ist dann gewiß etwas ganz seltenes: die ganze Familie denkt wie man selbst (gemeint sind vermutlich Eltern, Schwiegereltern, erwachsene Kinder) - und ein nicht unwesentlicher Teil des Freundeskreises, denkt in Ernährungsfragen auch wie man selbst. Zumindest die, bei denen S. Rainer das angebotene Essen oder Einladungen nicht abschlägt, die sind bei Fleisch, Eier und Milchprodukte gaaanz wählerisch. Und der Bäcker des Vertrauens nimmt auch nur Eier von glücklichen Hühnern von idyllischen Bauernhöfen wie aus dem Bilderbuch. Und der Eismann...


So ist das nun mal: den, der seine tierischen Produkte einfach günstig im Supermarkt kauft, als Schnäppchen im Angebot, den muß man erst einmal finden - obwohl die Fleisch- und Käsetheken oder - regale knackevoll sind! Kommt offenbar alles in den Müll!
Und den Gassigänger, der den Dreck des Hundes einfach liegen läßt, also der, der muß erst noch geboren werden - obwohl allezeit und überall, in den Städten, so viel Hundekot zu sehen ist! Das müssen Wahnvorstellungen sein.


@ Lehrling

Ja kann sein, möglicherweise, wenn ich gerade keine Möhren da habe, dann fallen diese einfach weg. Oder ich esse Kartoffeln mit Möhren - ohne Rucola.

Ersetze doch auch Du die widerlich-perverse Putenbrust aus der Qualzucht durch ein Linsengericht!!!

Linsensalat

2 Tassen Linsen kochen, ca. 20 Minuten, jedenfalls kürzer als auf der Verpackung angegeben, Wasser abgießen, Linsen abkühlen lassen.
(event. Linsen in Gemüsebrühe kochen)

Während der Abkühlzeit man nehme, wasche ab bzw. schäle und schneide klein:

mehrere Lauchzwiebeln, eine Zwiebel, eine oder zwei rote Paprika.

Weitere Zutaten:

- einfacher Essig / oder "Balsamico" (x EL)
- Pfeffer, Salz (nach Geschmack)
- Olivenöl (x EL)

Würzen nach Geschmack und Erfahrung - daher mache ich keine genaue Angaben.

Alles schön vermischen und einige Stunden oder über Nacht ziehen lassen!
Das ergibt eine große Schüssel bunten Linsensalat, welche von der Sache her für eine Person für den ganzen kommenden Tag ausreicht, als alleinige Nahrung - das macht die Sache trotz teurer Paprika recht preiswert.

Für diejenigen, die glauben, ohne Eiweiß vom Tier sterben zu müssen, denen erlaube ich Schafskäsewürfel beizufügen! smiling smiley

Das Rezept ist nur eine Anregung, man könnte freilich austauschen oder ergänzen mit Ingwer, Mais, Tomaten, Knoblauch, Champignons, Feldsalat ect.

http://www.tumev.de/images/Pute003.jpg

http://www.essen-und-trinken.de/uploads/thumbnails/0009/00000000009/1024x1024/Linsensalat-2b56745b7c8afbd520ab19f6fa79d490_fjt2010100241.jpg

Avatar Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.05.2011 23:19

denen erlaube ich Schafskäsewürfel beizufügen! smiling smiley

ich erlaube mir, das zu essen, was ich essen möchte - da verhalte ich mich ganz genau wie du.

liebe Grüße
Lehrling

Re: Wer bereitet das leckerste rein pflanzliche Gericht?
geschrieben von: Wasserprediger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.05.2011 20:19

Leider falsch, was Du schreibst, da ich gar nicht alles esse, was ich möchte - oder gern essen würde, obwohl ich Zugriff hätte und es mir leisten könnte.
Anders gesehen haste natürlich Recht: ich würde mir von perversen Fleischessern nicht vorschreiben lassen, ebenfalls Tierleichenteile aus der Turbomast, Schlachtabfälle, Darm (Naturschlauch für Scheiße)
in meinen Mund zu stopfen. Pfui!

Das Universum schlägt zurück:
[www.3sat.de]

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Cephalotus (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25.05.2011 00:01

Die billigsten Kalorien dürfte Mehl haben, Pflanzenöl liegt etwas dahinter.

Mit Mehl, Wasser, Olivenöl, etwas Salz, etwas Zucker für die Hefe und ein bisschen Hefe (1/4 Stück tut es zur Not auch -> 2ct) mache ich einen dicken Pizzateig und oben drauf gibt es Tomatenmark.

Wer will kann dann oben noch was drauf schmeißen, was übrig ist und seien es Gewürze vom Balkon oder Löwenzahn aus dem Rasen.


Das allerbilligste dürfte "Stockbrot" sein. Meines Wissens besteht das nur aus Mehl, Wasser und Salz (man korrigiere mich, wenn ich falsch liege).
Das um 'nen Stock wickeln und auf nem Lagerfeuer versuchen, halbwegs gleichmäßig durch zu braten. Spart sogar den Strom und die Kosten fürs abspülen des Geschirrs :-)

Ein billiges Gericht mit Fleisch ist für mich Chile con Carne.

Bohnen aus der Dose, billiges (Weiß)brot oder alternativ Reis, 200g Hackfleisch und ich nehm noch die Fertigmischung aus der Tüte, für die selber macher wäre der Part nochmal deutlich billiger.

Die Preise müsst ihr Euch selber berechnen, da wir ja keine kcal Definition für eine Portion gemacht haben.

mfg

PS: Ich schätze, dass man sich unter Ausnutzung von Discountern und Sonderangeboten "gesund und ausgewogen" im Sinne einer ausreichenden Zufuhr aller relevanten Nährstoffe mit ca. 1 Euro pro Tag ernähren könnte.
Dies würde aber sicherlich keinen Spaß machen (außer man hat Spaß am Experiment an sich) und sehr starke Einschränkungen bei der Auswahl der Nahrungsmittel mit sich bringen.
Andererseits dürfte man sich damit noch besser ernähren können als ca. 2 Mrd. Menschen auf der Welt mit Hunger oder Mangelernährung.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.11 22:40.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: marinara (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16.06.2011 00:22

Ravioli mit Bohnen hör ich zum ersten mal smiling smiley 2 euro ist ügnstig. Wo kaufst du diese billigen ravioli?

dieKöchin schrieb:
> Ein schmackhaftes, billiges Gericht:



> 1 Dose Raviolie + 1 Dose Bohnen mischen, würzen, mit Käse belegen und
> überbacken.



> Kosten für 2 Personen: 2 Euro



> Macht satt, geht schnell, schmeckt gut.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: sparfux (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.06.2011 20:31

Lecker Waffeln

100 g Dinkel, fein gemahlen
1 EL Zucker o.ä.
2 EL Öl
Sojamilch

verrühren, etwas quellen lassen
backen am besten im Brüsseler Waffeleisen, eher dunkel

sind knusprig, als wenn viel mehr Fett drin wäre

(selbst erfunden)

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: tordis (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.06.2011 09:58

Cephalotus schrieb:
> Ein billiges Gericht mit Fleisch ist für mich Chile con Carne.
> Bohnen aus der Dose, billiges (Weiß)brot oder alternativ Reis, 200g
> Hackfleisch und ich nehm noch die Fertigmischung aus der Tüte, für die
> selber macher wäre der Part nochmal deutlich billiger.

du, die sauce geht ganz einfach: ich mach die sauce immer mit passierten tomaten, viel chilipulver, normal viel kreuzkümmel, oregano.
von der menge her 500g pass.tom. zu 400g faschiertem, 2 dosen rote/kidney- bohnen, eine zwiebel. wenns gibt: noch ein bisschen frischen paprika (gelb oder grün damit die augen auch was davon haben) oder ersetze eine dose bohnen durch eine dose mais.
(meine mischung ergibt sehr viel, praktisch zum einfrieren)

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.10.2017 15:29

Hat niemand Reibekuchen aufgeführt, oder hab ich es übersehen?

Reibekuchen

Pro Person 300 g Kartoffeln grob geraspelt und in der Pfanne mit Öl ausgebacken. Salz drauf, fertig.
Also 4 Peronen 1,20 @ + Öl und Energie

Etwas teuerer wird es, wenn man Apfel- oder Quittenmus dazu gibt.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.10.2017 19:14

Wie wär`s jetzt wenn`s wieder kalt wird mit Kohlsuppe?

Kohlkopf in Streifen schneiden, Kartoffeln würfeln, Zwiebel nach Geschmack.
Würfeligen Zwiebel etwas in Fett hell andünsten-Kohl dazu, pfeffern, mit Wasser aufgießen. Wenn der Kohl fast weich ist, Kartoffelwürfel dazu. Abschmecken u. leicht mit Mehl binden.
Wer mag kann auch Speckwürfel mitkochen.

Preis? Was kostet ein kleiner Weißkohl u. etwa 4 mittelgroße Kartoffeln u. 2-3 Zwiebeln- nicht viel. Es gibt einen großen Topf voll u. wärmt herrlich.


Palatschinken oder Pfannkuchen:

Mehl, Milch, Eier, Salz, Marmelade-hat man eigentlich immer im Vorrat.

Biggy

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.10.2017 07:19

Das billigste Gericht - da tue ich mich schwer, weil ich da oft nicht wüsste, was ich ansetzen soll.
Ich tausche mit anderen Gleichgesinnten Lebensmittel aus- da fehlt mir der Geldwert.
Aber mich würde interessieren, mit wieviel Geld für Essen, Bekleidung, Freizeit, Waschpulver und was man halt so braucht- kommt ihr (pro Woche, Monat ) aus?
Schreibt ihr ein Haushaltsbuch oder ähnliches, um die Geldströme sichtbar zu machen?

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.10.2017 08:51

Hobbygaertnerin schrieb:

> Aber mich würde interessieren, mit wieviel Geld für Essen, Bekleidung, Freizeit, Waschpulver und was man halt so braucht- kommt ihr aus?
Schreibt ihr ein Haushaltsbuch oder ähnliches, um die Geldströme sichtbar zu machen?

Ja, wir schreiben seit zig Jahren Haushaltsbuch. Die einzelnen Kategorien kann ich mal raussuchen, aber wohl besser in einem neunen Faden, damit es "das billigste Gericht" nicht zerschießt.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Scrooge (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.10.2017 11:02

Das günstigste Gericht sind für mich meine heißgeliebten Knoblauchspaghetti. Spaghetti kochen, währenddessen Knobi fein gewürfelt in Olivenöl kurz anbraten, dann je nach gusto ein bisschen Gemüse (Tomaten, Lauchzwiebeln, Möhren - was man eben gerade hat) dazu und kurz mit anbraten, evt. Tomatenmark mit einrühren, dann die fertigen Spaghetti mit in die Pfanne und kurz durchschwenken - fertig! smoking smiley Geht fix, schmeckt verdammt lecker und macht satt. Und man kann den Rest des Tages sowie den Folgetag ganz für sich alleine genießen. grinning smiley

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: schottendler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.10.2017 22:46

Das esse ich auch sehr oft muss ich sagen! Kann man noch mit einer Chilischote abwandeln aber schmeckt auch immer.
Bei mir ists einfach Reis mit etwas Tiefkühlgemüse, auch das schmeckt sehr gut.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: Hobbygaertnerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.10.2017 15:20

Gekochte Pellkartoffeln (lege da nur Wert auf eine bestimmte Sorte) mit Butter und oder Kräuterquark.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.11.2017 12:45

Vollkornreis, ein Kilo, gestern gekocht aufm Holzofen, den ich grad anhatte ein paar Stunden. Bioprodukt, Kosten 1,99.

Dazu gestern abend zwei Zwiebeln und zwei Paprika und etwas Chili und Olivenöl, eine Prise Meersalz, alles bis aufs Salz ausm eigenen Garten.

Heute zu Mittag Vollkornreis mit knackfrischem Brennesselgemüse und ein paar Walnüssen, als Nachtisch ein Scheibchen Pecorino mit hauseigener Pflaumenmarmelade.

Heute Abend den Rest Vollkornreis, mit eventuell Pak Choi und etwas wildem Löwenzahn ausm Garten.

Drei Mahlzeiten also für mich eher verfressene Person, die ich derzeit nachmittags einige Stunden körperlich hart arbeite, zu insgesamt etwa 2 Euro.

Wenn ich die zwei Euro einsparen wollte, dann würd ich die ganze Geschicht mit Kartoffeln machen.... die hab ich selbst und muss nicht kaufen.

Macht echt Spass so love



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.11.17 12:49.

Re: Wer kocht das billigste Gericht?
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.11.2017 14:01

thumbs up Nicht schlecht!

Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.