Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Ernährung : Knausererforum
Essen, Trinken, Rezepte ...
Avatar Vegane Woche
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.01.2016 11:14

Wie im Knauserer 01/2016 aufgefordert, läuft bei uns eine Wette. Ich möchte eine vegane Woche machen und brauche gute Rezepte, die Ei, Fleisch und Milch vergessen machen.

Liebe Grüße
Michi

Avatar Re: Vegane Woche
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.01.2016 18:43

hallo Micha,
also Rezepte hab ich keine, aber vielleicht findest du hiervegan was passendes?
ansonsten: zu Wurst, Fleisch jeweils ein passendes Lebendfoto vom Serviertier?

deine Idee find ich aber toll und mutig und ich drück dir ganz fest die Daumen fürs Gelingen.

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Avatar Re: Vegane Woche
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.01.2016 17:41

derknausererat schrieb:
> Wie im Knauserer 01/2016 aufgefordert, läuft bei uns eine Wette. Ich
> möchte eine vegane Woche machen und brauche gute Rezepte, die Ei,
> Fleisch und Milch vergessen machen.

Die Geschmacksprägung eines Lebens in einer Woche vergessen machen? Respekt.
Oder dürfen es auch Ersatzprodukte sein?

Wenn es Ersatz sein soll oder bekannte Rezepte veganisiert werden sollen, am besten in den einschlägigen Rezeptedatenbanken nach Rezeptname + vegan suchen. Da gibt es meist mehrere Alternativen und Varianten wie man Ei, Milch& Co. ersetzt. So lernt man dann seine Lieblingsrezepte zu veganisieren und zu variieren. Praktisch Geschmacksgarantie.

Wer dagegen vollkommen andere und neue Geschmackserlebnisse sucht und nicht nur die üblichen Verdächtigen ersetzen will, dem empfehle ich die
Vegetarische Rezepte der Adventisten aus Ansbach. Die Rezepte sind praktisch alle vegan, vollwertig und ohne allzuviel industrielle Ersatzprodukte und ohne freie Fette, aber viel mit Nüssen, Cashew und Avocado. Die Rezepte lehnen sich sehr an die aus "Ernährung neu entdecken" an und sind sehr do-it-yourself.

Re: Vegane Woche
geschrieben von: marcopolo (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.01.2016 09:43

Ich kann dir auch als Inspiration diesen Blog herzlich empfehlen: [www.veganguerilla.de]

Da findest du ganz viele tolle Rezepte.
LG

Avatar Re: Vegane Woche
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.01.2016 20:08

Danke - schöne Links - ich feile schon am Menüplan.
Es wird ein bunter Mix aus versteckten Ersatzprodukten, Produkten, die so tun als seien sie tierischen Ursprungs und aus veganen Rezepten.
Ein paar Dinge, die wir gerne essen, und von Haus aus vegan sind, kommen auch auf den Tisch.
Das Frühstück wird zum Beispiel ein Mix aus Früchtetee, Erdnussbutter, Marmelade, Toastbrot oder selbstgemachtem Brot und Alsana Margarine. Zur Deko lege ich Wilhelmsburger Scheiben auf den Tisch.
Das Mittagessen wird sich aus Süßspeisen, Nudeln, Zwiebelsuppe etc. zusammensetzen.
Zur Jause gibt es bei uns sowieso immer Nüsse, Trockenfrüchte und Obst. Dazu gebe ich vegane Müsliriegel vom Hofer und Brot mit Marmelade oder Erdnussbutter.
Abends essen wir immer Reis/Nudeln etc. + Gemüse und die Kinder wollen was Eiweißiges - das wird eine Hürde!!!
Und der Sonntag wird auch eine Herausforderung, da habe ich aber schöne Rezepte bekommen.
Ich werde auch mal eine Rohkostmahlzeit machen - das ist eigentlich total beliebt!

Ich krieg das hin!!!

Michi

Avatar Re: Vegane Woche
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.01.2016 14:46

derknausererat schrieb:
> Abends essen wir immer Reis/Nudeln etc. + Gemüse und die Kinder wollen
> was Eiweißiges - das wird eine Hürde!!!

Was ich ab und zu auch mal gerne esse sind diese Grill-Tofuwürste, aber nicht ganz am Stück, sondern in Scheiben geschnitten und die dann in der Pfanne mit Öl anbraten. Dabei alle Scheiben geordnet flach auf den Pfannenboden erst von der einen, dann von der anderen Seite anbraten (wenden am besten mit Kochstäbchen). Zum einen lassen sich diese "Medaillons" leicht dosieren, sind mundgerecht und zum anderen haben sie sehr viel mehr Kruste vom Anbraten was sie geschmacklich sehr viel besser macht als im Ganzen nur ein bisschen von außen angebraten. Passt hervorragend als Beilage zu o.g. Reis,Nudeln und Gemüse. Diese Grill-Tofuwürste gibt es von verschiedenen Herstellern und auch in verschiednen Form- und Geschmacksvarianten. Bei uns schon in jedem besseren Supermarkt zu finden.
Wenn es noch fleischiger sein soll, gibt es Seitan-Medaillons/Schnitzel/etc.

Re: Vegane Woche
geschrieben von: pepperann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.01.2016 14:27

wenn es eiweißig sein soll:
spaghetti (ohne ei) mit linsenbolognese. schmeckt toll, kommt ohne ersatzprodukte aus (ist mir wichtig). rezept findest du zb hier [www.chefkoch.de]

greetz,
pepperann

Re: Vegane Woche
geschrieben von: catwalk (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.01.2016 19:59

Liebe Michi,

ich wünsche viel Freude mit Deiner veganen Woche!
Eiweißhaltig sind ja auch normale Linsen. Mein Mann als Schwabe liebt ja Linsen mit Spätzle. Das geht auch ohne Ei, also mit normalen Hartweizennudeln. Da mein Mann nicht so ein Fleisch- und Wurst-Junkie ist, habe ich die Linsen schon oft einfach nur mit Gelben Rüben (Karotten, Möhren) gemacht, statt mit den Saitenwürsten (Wienerl) oder Wammerl.
Die Schwaben geben (jeder für sich, der eine mehr, der andere weniger) Essig zu den Linsen. Schmeckt nicht mal so schlecht. Ich habe mich schon daran gewöhnt, Linsen mit Nudeln zu essen. Ist auch genau die richtige Kombination von Eiweiß und Kohlehydraten.
Und vor allem baue ich das Gericht oft in den Speiseplan ein - zum einen, weil mein Mann es wirklich sehr gerne ist, zum anderen, weil gerade Linsen sehr viele Mineralstoffe und eben Eiweiß in einer der besten Zusammensetzungen enthält.

Danke auch an die anderen für die interessanten Links. Ich suche immer wieder gute Rezepte, da wir sehr selten Fleisch und Wurst kaufen. Milch und Milchprodukte kaufe ich allerdings - von Hohenloher Bauern, in Demeter-Qualität. Und Eier bekomme ich von meinen paar Wachteln, die bei guter Pflege und prima Nahrung (dazu unter anderem Vogelmiere und Salatblätter vom Garten) auch gute Eier legen (momentan sind sie in einer Voliere im Schuppen; sobald es wärmer wird, dürfen sie wieder in den Freilauf im Garten).

Aber mit diesem künstlichen Zeugs wie Tofu und anderen Sachen kann man mich jagen. Es schmeckt einfach nicht. Ich esse lieber was Gemüsiges, Obst, Salate usw.

Ach ja, da fällt mir das Sellerieschnitzel ein: Selleriescheibe bissfest garen, panieren, wie ein Schnitzel herausbraten. Das schmeckt den Kindern und dem Mann sicherlich auch.

Und für die Eiweißversorgung kann man ja auch die Linsen als Brotaufstrich verarbeiten. Sie werden ja hier in Schwaben auf der Schwäbischen Alb verstärkt wieder angebaut. Ich esse sie sehr gerne, allerdings auch die schwarzen Belugalinsen, die noch feiner schmecken.
Mit den roten Linsen kann ich allerdings gar nichts anfangen. Die schmecken im Vergleich zu den anderen Linsen für meinen Gaumen richtig fade.

Viel Spaß, Irmgard

Re: Vegane Woche
geschrieben von: Antjie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.01.2016 09:49

Hallo Michi,

deine Vegane-Woche müsste ja mittlerweile vorbei sein, aber eventuell hilft dem ein oder anderen noch dieser Blog hier:

[www.grill-n-cook.de]

Ich finde die Rezepte und auch die dazugehöirgen Fotos immer sehr schick und habe auch schon einiges daraus nachgekocht. Es war bisher immer lecker. smiling smiley

Re: Vegane Woche
geschrieben von: Marky (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.02.2016 14:58

Antjie schrieb:
> Hallo Michi,



> deine Vegane-Woche müsste ja mittlerweile vorbei sein, aber eventuell
> hilft dem ein oder anderen noch dieser Blog hier:



> [www.grill-n-cook.de]



> Ich finde die Rezepte und auch die dazugehöirgen Fotos immer sehr
> schick und habe auch schon einiges daraus nachgekocht. Es war bisher
> immer lecker. smiling smiley

Danke Dir für den Link! Normalerweise bin ich kein so großer Freund rein veganer Gerichte, aber die Fotos und Rezepte dort klingen echt lecker. Ich werde vielleicht das ein oder andere am Wochenende mal mit meiner Frau ausprobieren und nächste Woche berichten, ganz oben auf der zu-kochen-Liste stehen jetzt düe Kürbis-Gnocchi!

Gruß Mark

Avatar Re: Vegane Woche
geschrieben von: Goldilocks (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15.02.2016 15:35

Kennt ihr Attila Hildmann? Er schreibt vegane Kochbücher. Ich finde diese aber etwas zu teuer, aber als eine Freundin daraus kochte, schmeckte es sehr gut. Seine Seite ist http://www.attilahildmann.de/ Was haltet ihr von ihm?

Liebe Grüße
Goldilocks

Avatar Re: Vegane Woche
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16.02.2016 14:03

Goldilocks schrieb:
> Kennt ihr Attila Hildmann? Er schreibt vegane Kochbücher. Ich finde
> diese aber etwas zu teuer, aber als eine Freundin daraus kochte,
> schmeckte es sehr gut. Seine Seite ist [www.attilahildmann.de]
> Was haltet ihr von ihm?

Persönlich kenne ich ihn nicht. Aber er ist mit seinen Kochbüchern sicher mitverantwortlich, dass vegan in den letzten Jahren gesellschaftsfähig wurde und ovo-lacto rein quantitativ in den Schatten gestellt hat. Heute muss sich jeder Hersteller der nur ovo-lacto macht fragen lassen: warum nicht gleich vegan?
Natürlich macht Hildmann sicher auch ein gutes Geschäft mit seinen Büchern. Es sei ihm gegönnt. Aber angesichts der Vielzahl an Rezeptdatenbanken im Netz, speziell auch für vegan (einfach nach "vegan Rezepte" suchen und ruhig mal auch die zweite Ergebnisseite ansehen) sind Kochbücher auf totem Baum für mich nicht mehr so "in". Ich bin auch mehr für die anarchische Küche: was da ist oder was weg muss, wird gehackt, gerieben, gedünstet, gekocht, gebraten, gemixt, geschnippelt, gepüriert, geegalt, ordentlich gewürzt und dann aufs Brot, als Beilage, mit Einlage, pur, mit oder ohne oder egal gegessen. Natürlich alles vegan.

Avatar Re: Vegane Woche
geschrieben von: Goldilocks (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.03.2016 09:37

Hi orinoco,
sehr schön beschrieben! Du fasst in Worte, was bei mir nur ein vages Gefühl war!
Liebe Grüße
Goldilocks

Re: Vegane Woche
geschrieben von: wilderbse (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.05.2016 12:18

Ich lese den Knauserer ja immer verspätet, daher stolpere ich jetzt erst wieder über dieses Thema.

Die Idee gefällt mir sehr gut und ich denke, dass ich in den nächsten Wochen auch mal so etwas ausprobiere. Allerdings ohne die Ersatzprodukte, die kenne ich nur als "schwammig-geschmacklos-eklig".

Vegane Rezepte gibt es wirklich mehr als genug, und sonst kommt auch bei mir Orinocos Allround-Rezept gerne zur Anwendung smiling smiley

Avatar Zucchini (war Re: Vegane Woche
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.08.2016 10:23

orinoco schrieb:
> Ich bin auch mehr für die anarchische Küche: was da ist oder was weg
> muss, wird gehackt, gerieben, gedünstet, gekocht, gebraten, gemixt,
> geschnippelt, gepüriert, geegalt, ordentlich gewürzt und dann aufs
> Brot, als Beilage, mit Einlage, pur, mit oder ohne oder egal gegessen.
> Natürlich alles vegan.

Da gerade die Zucchini-Schwemme anrollt ein Rezept mit der man dieser leichter Herr wird: Grünkern-Brotaufstrich! und Zucchini statt Wasser nehmen. Einen Topf halb voll mit Zucchini schnippeln, einen Teelöffel Salz (das zieht das Wasser aus den Zucchini) und durchköcheln lassen.
Dazu geschroteten/gequetschten Grünkern/Couscous/Kammut oder irgendwelche anderen Getreidereste, dass es andickt. Ordentlich würzen, Knoblauch, Kräuter etc. und in Twist-off Glas füllen, abkühlen und in den Kühlschrank.
Davon lassen sich nahezu unbegrenzte Mengen herstellen und verbrauchen. Da braucht man auch nicht sparen. Bei einer Brotzeit wird locker ein 300gr. Glas verputzt.
Rezept lässt sich natürlich nach Universalrezept variieren und auch mit anderem Gemüse was gerade zu viel ist (Bohnen!) anreichern.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.