Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Ernährung : Knausererforum
Essen, Trinken, Rezepte ...
Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: zurück_zur_Natur (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.09.2013 17:33

Hallo zusammen
Bei uns bleibt das Brot nicht lange frisch
Entweder wird es schnell hart oder Herr Schimmel kommt
Zu Besuch.Einfrieren möchte ich auch nicht unbedingt
Wer kann mir da mit Tipps weiterhelfen?
Danke im vor raus
Liebe Grüsse von
Zurück_zur_Natur

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.09.2013 18:55

Wie bewahrst du es auf?
Ich vakuumiere es ein, wenn ich sehe, dass es zuviel wird..oder mal zuwenig "Abnehmer"..da sind, da hält es eigentlich eine Woche gut.
Normales Bäckerbrot wird einfach nach ein paar Tagen hart, wenn es nicht optimal gelagert wird, da kann man es aber immer noch verwenden. (Rahmsuppe, Brösel, Würfel, Pferd, Kaninchen,....
Schimmel ist Pech.Zu feucht-warm aufbewahrt.
Ich habe aber auch immer eine Reserve im TK, denn zu uns kommt der Bäcker nur DO und SA und extra fahren, das lohnt nicht.Freitags bekomme ich 1/2kg Bauernbrot.

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: zurück_zur_Natur (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2013 01:12

Hallo Hilde
Danke für deine schnelle Antwort
Also ich hab es eine Weile in der Orginal
Verpackung in einem Plastik sack
Und da es kaputt ging hab ich es jetzt in der Orginal verpackung
Oder auch in einem Tuch in einer Baumwolltasche aufgehängt
Wo es auch schnell Hart wird confused smiley

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2013 09:13

Wie lange soll es denn halten?

Avatar Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2013 12:07

Brot ist nun mal ein Frischeprodukt aus natürlichen Zutaten und die Küche kein klinisch reiner Raum. Wenn man nicht einfrieren will, ist die Haltbarkeit von Brot eben begrenzt. Am besten ist immer noch der Brotkasten, evtl. mit perforierter Plastiktüte als bester Kompromiss zwischen zu feucht und trocken.

Aber statt nach einer end-of-pipe Lösung zu suchen würde ich an der Ursache des Problems ansetzen: Brot nur nach Bedarf selbst backen. Als Knauserer muss man sich sowieso ein ausgeklügeltes Lebensmittelmanagement ausdenken, damit möglichst wenig schlecht wird.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2013 12:39

Wir haben so ein Keramikgefäß, ich meine, es ist von dem gleichen Hersteller wie diese Römertöpfe. Das Brot (Mischbrot und Vollkornbrot) hält sich allgemein 1 Woche problemlos. Wir wischen das Gefäß hin und wieder mit Essig aus.
Lagerung in Plastiktüten begünstigt Schimmel.
Im Sommer würde ich auch öfter selbst backen. Man muss dafür nicht immer den Backofen nutzen (Stromverbrauch), sondern Fladenbrote lassen sich auch in der Pfanne oder Tajine backen. Etwas Öl rein, Teigfladen (max 1 cm dick) etwa 20 min auf einer Seite bei milder Wärme backen, dann mit Pfannenwender hochnehmen, nochmal etwas Öl in die Pfanne geben (sonst setzt es an) und die zweite Seite gar backen. Man kann es natürlich auch klassisch auf heißen Steinen (aus dem Lagerfeuer) oder als Stockbrot backen.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: crunchy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2013 15:42

Wir - also eigentlich mein Mann - backen alles Brot selber, da ich keine Teiglinge aus China haben will und qualitativ hochwertiges Brot einfach sehr teuer ist.
Er bäckt so alle 10 - 14 Tage (immer einen ganzen Backofen voll, damit sich der Stromverbrauch rechnet) und wir frieren das Brot halbe Laibeweise ein. Ansonsten ist das aktuelle Brot in einer Emaille-Brot-Dose, die wir regelmäßig mit Essig auswaschen.Es gibt Weißbrot, Roggenmischbrot, Speckbrot usw. und es lässt sich alles gut schneiden auch nach dem Auftauen.

Dann kannst Du noch schauen, was Du mit Brot sonst noch machen kannst. Es gibt viele Gerichte wie Ofenschlupfer oder Brot-Omelette. Du kannst Knödelbrot daraus machen oder kleine Brotchips für den Salat. Das kannst Du getrocknet gut aufbewahren. Vielleicht kannst Du Dich auch mit jemandem zusammentun - jeder bekommt ein halbes Brot - das ist meine Lieblingsvariante, aber für viele Leute ungewohnt.

Ich habe ein paar Jahre in einem Biomarkt gearbeitet und durfte oft Brot mitnehmen. Zuviel für uns. Ich habe dann immer Tüten an die Türen der Nachbarn gehängt. Fanden sie klasse.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2013 17:59

1 Woche problemlos hält sich bei uns Roggenbrot. Ich lass es immer in dem Sackerl vom Bäcker.

Avatar Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.09.2013 21:49

Für günstiges Brot-on-demand hat sich bei mir ein Brotbackautomat bewährt:
[einfach-leben.freeky.at]

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: wilderbse (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2013 10:30

Hi,

eine Bekannte von mir verlängert die Frische ihres Schwarzbrotes immer dadurch, dass sie es kurzerhand mit etwas Wasser nachbefeuchtet, gelegentlich backt sie es auch (weil es ein bisschen zu feucht geworden ist...) im Backrohr noch einmal nach. Ich selber esse dann lieber einfach etwas trockeneres Brot, gönne mir da aber ein bisschen mehr Butter drauf...

Sonst haben meine Eltern das Brot auch immer in einer Holzklappkiste aufbewahrt, in der sie wie bei den Lebkuchen auch immer einen Apfel drin hatten. Aber nach spätestens einer Woche ist dann trotzdem Schluß mit Frisch.

Was mir sonst noch einfällt, ist, dass man selber Brot "einkochen" bzw. gleich im Glas backen kann. (Ist ja momentan sogar in Mode...)
Guckst du hier und hier!

lg wilderbse

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: easyline (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2013 12:22

Ich kaufe Brot immer komplett als Laib daher so zwischen 1,5-3 kg. Diese Menge würde niemals halten bis sie verbraucht ist, daher friere ich seit Jahren das Brot ein und hab damit gute Erfahrungen gemacht. Das aufgetaute Brot schmeckt zwar nicht mehr ganz so gut wie frisch, aber immer noch sehr gut.

Ich spreche dabei natürlich von gutem Brot von guten Bäckern und nicht vom Supermarkt etc.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: deepwater (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.10.2013 15:21

Brot (egal ob nun gekauft oder selbst gebacken) kann man prima und absulut problemlos in Scheiben geschnitten einfrieren und nach Bedarf scheibenweise auftauen.
Zum Beispiel im Toaster. Im Ofen geht wohl, was man mir erzählt hat, auch. Allerdings denke ich, dass das Auftauen im Ofen (mit Vorheizen und Allem) eine ordentliche Energieverschwendung ist.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: panther (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.10.2013 01:11

Wir frieren es stückweise und tauen es dann je nach Bedarf auf, meistens im Ofen und manchmal in dem wir es einfach früher aus dem Tiefkühlfach nehmen.

Das Brot kann so auch Monate halten.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.10.2013 10:44

Ich backe mir Brötchen selbst und kann nach Bedarf den rohen Teig auch aufteilen auf den nächsten Tag.
Übrig geblieben ist da noch nie was und es geht supereinfach. smiling smiley

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: HerrFab (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.11.2013 18:16

Würde dir raten die Hälfte einzufrieren. Das mit dem Apfel habe ich auch gehört, das funktioniert bei mir aber ehrlich gesagt nicht wirklich sehr gut.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: Wayne (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.11.2013 16:38

Ich würde dir ebenfalls raten es einzufrieren. Machen wir auch so und es schmeckt nach dem Auftauen eigentlich genauso gut wie sonst auch.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: hannanass (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.01.2014 18:46

Womit ich ganz gute Erfahrungen gemacht habe ist das "2-Sackerl-System": Das Brot selbst in einen Papiersack - wenn ichs beim Bäcker kaufe, ists meistens ohnehin in Papier verpackt (in Kückenrolle einwickeln geht sonst auch ganz gut) und das dann in ein Plastiksackerl und möglichst luftdicht verschließen.
Das Papier saugt dann die überschüssige Feuchtigkeit auf, damit sich kein Schimmel bildet und das Plastik verhindert das Austrocknen.
Funktioniert ganz gut so.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: Rija (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.01.2014 19:43

Mein Brotkasten ist der Backofen! Ich kaufe mein Brot am Stück und stecke es mit der Papiertüte in den Backofen. Seitdem ich das so mache habe ich kein schimmeliges Brot mehr gehabt und auch keine Reste.

LG
Rijawinking smiley

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: webgirl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.10.2015 12:34

also ich friere mein brot immer ein ist nach dem autauen (in der microwelle oder backofen) wirklich knusprig - aber nur für ein paar stunden.

sonst lagere ich mein brot in einer normalen brotbox mit ein paar apfelspalten darin - damit es nicht sofort hart und trocken wird.

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: marcopolo (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.01.2016 09:51

wilderbse schrieb:

> Sonst haben meine Eltern das Brot auch immer in einer Holzklappkiste
> aufbewahrt, in der sie wie bei den Lebkuchen auch immer einen Apfel
> drin hatten. Aber nach spätestens einer Woche ist dann trotzdem Schluß
> mit Frisch.

Das mit dem Apfel kannte ich nicht. Könnte ich auch ausprobieren.

LG

Re: Wie kann man Brot lange haltbar machen ?
geschrieben von: HohaMin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.07.2017 21:37

Weniger kaufen. Dann würdest nicht brauchen,es zu bewahren.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.