Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Ernährung : Knausererforum
Essen, Trinken, Rezepte ...
Avatar FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: derknausererat (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.06.2012 12:20

FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen - was macht ihr mit den einzelnen Karotten, den halben Äpfeln, den angeschimmelten Gurken ... Weg damit, verkochen ... welceh genialen Resterezepte gibt es bei euch?

Danke
Michi

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.06.2012 14:41

Die Schweine damit füttern. grinning smiley (haben nämlich 2)

Obstreste: Obstsalat, Obst als Kuchenbelag, Obst in Jogurt, Obst auf Eis

Gemüse: hm - kommt auf´s Gemüse an - Gemüsesuppe, Letscho, in einen Wurstsalat reinschneiden.

angeschimmelte Gurke: kommt drauf an wieviel Schimmel - Gurkensalat, Tsatziki, Gurkenmaske smiling bouncing smiley), Gurke in Scheiben schneiden und Salz drauf (statt Chips zum Fernsehen).
Wenn zuviel Schimmel (komplette Gurke) weg damit in die Biotonne/Komposter.

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.06.2012 23:16

Einzelne gut erhaltene Restln wandern in den Mixer als Smoothie (Obst)oder pürierte Gemüsesuppe.Sonst gibt es immer hungrige Hühner/Hasen, Enten, des Nachbarn, die mir dafür ein gratis-Ei legen!grinning smiley

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Avatar Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.06.2012 16:39

Gemüsereste verarbeite ich meist in Pizza. Da kann so ziemlich alles drauf was weg muss.
Mit Obst, Nüsse und Samen lässt sich das Müsli morgens anreichern. Ich habe dabei festgestellt, dass es da bei mir darauf ankommt möglichst alles was weg muss bei der Hand zu haben und konsequent jedes mal etwas davon zu verbrauchen. Sonst stauen sich die Reste und irgendwann sind sie schlecht.

Anhänge: pizza-vollkorn-vegan2.pdf (71.2KB)  
Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: Krabbe (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.06.2012 10:14

Im Vorfeld versuchen zu vermeiden. Zum Beispiel nur soviel Karotten waschen wie ich wirklich brauche. Die ungewaschenen halten ja noch ewig und drei Tage und sind somit keine Reste. Allerdings muss man dann darauf achten, diese älteren Gemüse so zu lagern, dass sie vor den neueren gegessen werden. Ich habe dazu in meinem Kühlschrank neben dem Gemüsefach unten noch ein Körbchen stehen für die älteren Sachen. Da schaue ich einfach zuerst rein und dann erst ins Gemüsefach.

Aber immer kann man es natürlich nicht vermeiden. Die meisten Sachen landen dann in den Salat: Karotte geraspelt, Apfel gewürfelt... Schmeckt super und ist auch noch gesund.
Ansonsten kann man aus mehreren Resten eine Gemüsesosse machen. Zum Beispiel mit Nudeln oder Hirse. Dazu passt auch Obst ganz gut.
Oder alles in eine Suppe, wie schon gesagt wurde.

Die Idee mit der Pizza finde ich auch klasse.

lg Andrea

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: Uschi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.06.2012 16:43

also schimmelige Gurken nein die kommen auf den Kompost

ageschnittene Gurken finden Abends bei dem Abendessen statt Butter unter der Wurst oder Käse seinen Platz
Oder am anderen Tag ein bunter Salat wo auch die einzelne Karotte
der halbe Apfel der angeschnittene kohlrabi seinen Platz findet.

Oder es gibt eine Quiche mit den Resten auf einen Mürbteigboden
überbacken mit Eiersahnesose

Oder eine Gemüsesuppe mit allen Einzelteilen

Beim Obst bietet sich ein Obstsalat an
Apfelreste sind gur für Scheiterhaufen
oder Obst in Stückchen in Schokolade tunken Liebling aller Kinder auch der großen

dann natürlich Marmelade aus allen Obstresten erstaunlich was da für Geschäcker herraus kommen

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: wilderbse (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01.07.2012 23:31

Naja, eigentlich futtere ich neben dem Kochen immer so mit....
Und wenn doch wider Erwarten mal etwas übrigbleibt, dann gibt es das als Snack-Ersatz oder wird beim normalen Essen (Suppe/ Sauce/ Salat) mit gekocht oder halt verwendet.

Bei diversen Obstresten trockne ich diese auch für Früchtetee...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.07.12 23:32.

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: Maroni (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.09.2012 22:06

Gemüsereste können kräftig angeschmort, mit Rotwein angegossen und schon geköchelt werden. Alles pürrieren und einfrieren. Das gebe ich dann beim nächsten Braten oder der nächsten Bolognese einfach in die Soße.
Obstreste werden kleingeschnitten, die gibts mit Joghurt und Honig verrührt als Dessert.

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: katka (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.09.2012 15:13

Ich verfütter sie, wie Geizhals, an meine Tiere. Habe zwar keine Schweine, aber meine Hühner fressen so ziemlich alles. Und Rest z.B. von Paprika (das Innenleben) etc. bekommen meine Meerschweinchen. Gekochte Kartoffeln und Nudeln frisst auch gerne mein Hund, natürlich ohne Soße.

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: tordis (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.09.2012 11:44

Räubertopf! grinning smiley Eintöpfe und Suppen sind dankbar, Wok-Gerichte auch, Frühstücks/Nachtisch-smoothies, Räubermarmelade (alles reinschmeißen, einkochen, fertig hehe), Räuberkompott...
Also wie ihr schon seht, bei mir heißt alles "Räuber-", wo alles wirr zusammengeschmissen wird winking smiley Darf man auch gern "Piraten-" nennen. (Ums den Kindern bzw. dem Kind in einem selber schmackhafter zu machen)

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.09.2012 20:21

Alten Tee oder ähnliches in Seifen rein sowie alte Parfums.
Ich meine hier die aus Kernseife zusammengeknetete einfachere Form..

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: Berta (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.09.2012 18:22

tordis schrieb:
> Räubertopf! grinning smiley Eintöpfe und Suppen sind dankbar, Wok-Gerichte auch,
> Frühstücks/Nachtisch-smoothies, Räubermarmelade (alles reinschmeißen,
> einkochen, fertig hehe), Räuberkompott...
> Also wie ihr schon seht, bei mir heißt alles "Räuber-", wo alles wirr
> zusammengeschmissen wird winking smiley Darf man auch gern "Piraten-" nennen. (Ums
> den Kindern bzw. dem Kind in einem selber schmackhafter zu machen)


Ich kenn den Räuberteller nur vom Gasthaus: So nennt man das leere Gedeck, das ein Kind bekommt, damit es bei den Eltern mitessen kann, ohne (ein ohnehin viel zu großes) eigenes Gericht bestellen zu müssen.

Avatar Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.03.2014 15:56

Noch ein multifunktionales Resterezept:

In einem kleinen Kochtopf/Pfanne eine mittlere, fein geschnittene Zwiebel in Öl anbraten.
Restgemüse fein geschnitten/-hobelt/-raspelt dazu geben und ebenfalls anbraten.
Würzen nach belieben mit Kräutern, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Curry, Chili, Tomatenmark whatever,
mit 2 Tassen Wasser ablöschen
ca. eine Tasse Hülsenfrüchte/Getreidereste fein gequetscht (Bohnen gehen auch wenn vorgekocht) einrühren bis die Masse ein fester Brei geworden ist.
Ca. 20 Minuten auf dem Herd gut durchziehen lassen.

Das kann man jetzt warm als Beilage zum Hauptgericht essen oder ganz bzw. was an Rest übrig bleibt als Brotaufstrich verwenden (in Glas abfüllen).

Re: FRAGE 6: Eure Tipps zu Obst- und Gemüserestchen
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.03.2014 08:33

Aus Gemüserestchen gibt`s Suppe. Feingeschnittene Zwiebel anrösten, klein geschnittene Gemüsereste mitanrösten, aufgießen, würzen, fast weichkochen u. Suppennudeln dazu.
Reisreste oder mal kleingeschnittene Spaghettinudeln die übrig sind, ich friere solche Reste ein u. verwerte sie dann so.
Oder statt der Nudeln kommt etwas Dinkelschrott u. etwas Sahne dazu.

Obst schnipple ich in Naturjoghurt, etwas Haferflocken oder Nüsse dazu, ein bisschen Ahornsirup zum süßen, fertig.
Biggy



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.