Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Gesundheit : Knausererforum
Krankenversicherung, alternative Heilmethoden, Körperpflege, Wellness
Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Deacon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2014 14:28

Hallo,

ich wollte euch mal fragen, was ihr so gegen Rückenschmerzen tut? Ich weiß schon, dass man Schmerzmittel nehmen kann, nehme da eh öfters Deflamat, aber kennt ihr vielleicht was besseres? Ahja, so Wärmebehandlungen mache ich auch ab und zu, aber sie kommen immer wieder....

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2014 18:39

Hallo Deacon,

hast du das schon abklären lassen? Grundsätzlich würde ich dir raten erstmal beim Orthopäden deines Vertrauens vorbeizuschauen - wenn du dann weißt woher die Rückenschmerzen kommen kannst du gezielt was tun.

Liebe Grüße, Fräulein Nussbaum

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Deacon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.09.2014 23:11

Hi, danke für deine Antwort! :-)

Ich war vor einigen Jahren beim Orthopäden und er hat meine Wirbelsäule röngten lassen und gemeint, dass meine Lendenwirbelsäule schief ist. Dann hat er mir Gymnastikübungen verschrieben, die auch gut geholfen haben, aber eben irgendwann hört die Wirkung auf, wenn man diese Übungen nicht weiter macht. Ich weiß schon, dass es gut wäre sie wieder zu machen, aber habt ihr so Tipps um akute Schmerzen wegzubekommen?

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Fräulein Nussbaum (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.09.2014 08:59

Hallo Deacon,

hier ein paar pflanzliche Alternativen (aber die Übungen solltest du unbedingt wieder machen, eine kräftige Muskulatur entlastet die Wirbelsäule sehr), interessant wäre auch warum deine Lendenwirbelsäule schief ist (Fehlhaltung, Beinlängendifferenz, Beckenschiefstand ... es ist immer besser, das Übel an der Wurzel zu packen statt die Symptome zu behandeln):

O) Hildegard von Bingen empfiehlt Wein in dem vorher frischer Galgant gekocht wurde gegen Kreuzschmerzen (zum Trinken natürlich, nicht einreiben)
O) Ingwer lindert Gelenksschmerzen (einfach in der Küche verwenden, bzw. ist Ingwer-Likör eine schmackhafte Alternative)
O) ätherisches Lorbeeröl oder ätherisches Majoranöl (einige Tropfen) in ein Basisöl oder eine Salbe mischen und auf die schmerzende Stelle auftragen
O) Wacholderspiritus (selbst ansetzen oder in der Apotheke kaufen) zum Einreiben

Gute Besserung wünscht
Fräulein Nussbaum

Avatar Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.09.2014 10:23

Rotlicht hilft mir manchmal bei Verspannungen.

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: tellmemore (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.09.2014 22:14

Das stimmt auch auf jeden Fall und ich bin dahingehend auch der Meinung dass man sich auf jeden Fall kümmern sollte um Physiotherapie oder eben im Fitnessstudio sich wirklich passende Übungen für Bauch. und Rückenmuskulatur zeigen lassen sollte...das zum einen. Wenns halt akut ist auch mal vielleicht ein acti patch aus der apo holen, damit klingts auch besser ab.

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Deacon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.10.2014 22:14

Oh danke, für eure tollen Tipps. Mal schauen, was ich grad in der Küche habe, also Ingwer sollte auf alle Fälle da sein. Wacholderspiritus reizt mich jetzt auch als Einreibung.

@tellmemore: das mit den Übungen hab ich verstanden, obwohls unbequem ist stimm ich dir da zu, wahrscheinlich läufts darauf hinaus, diese Übungen zu machen, aber was ist das Acti patch was du für den Akutfall empfohlen hast?

Avatar Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.10.2014 19:54

Deacon schrieb:
aber was ist das Acti patch was du für den Akutfall
> empfohlen hast?

die Suchmaschine sagt: ein Schmerzpflaster, das zuerst kühlt und dann wärmt.....

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: jpd (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14.10.2014 12:04

Hallo!

Ich habe mir im letzten Jahr innerhalb von 4 Monaten einen Bandscheibenvorfall, drei Hexenschüsse, Lähmungserscheinungen und eine OP eingefangen.

Auch wenn es manchmal nervig ist: Bewegung, Bewegung, Bewegung. Versuch mal, über deinen Arzt Krankengymnastik zu bekommen. Ich habe damals meine Therapeutin explizit um Übungen gebeten, die man ohne Hilfsmittel zu Hause machen kann. Da es auch bei mir mit der Übungsdisziplin manchmal etwas mau ist, kompensiere ich das nach dem Motto "Hauptsache bewegen". Ich habe bewusst meine Bewegung deutlich ausgeweitet: Jede Mittagspause einen halbstündigen Spaziergang, grundsäzlich die Treppe statt Aufzug, Wandern, Schwimmen...

Es fällt mir deutlich leichter, meine "normalen" Tätigkeiten mit mehr Bewegung anzureichern, als mich extra eine halbe Stunde auf die Isomatte zu werfen. Medikation ist seitdem von Tramal/Tramadol auf Null gesunken.

Grüße
JPD

Avatar Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14.10.2014 20:45

1 Minute nur einmal täglich bringt schon Nutzen, dreimal täglich hilft noch mehr, dazu braucht man keinerlei Hilfsmittel, keine Extrakleidung, nur wenig Platz - es hilft allerdings nur, wenn man es selbst t u t.
Man darf es so oft wiederholen wie man mag, und wer lange nichts gemacht hat, bekommt von diesen Übungen auch erst einen Muskelkater.
Ach ja, familientauglich - Menschen jeden Alters können das machen - wie wäre eine tägliche Übung zusammen mit den Kindern?

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: tellmemore (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.10.2014 21:18

Nein das ist kein Wärmepflaser muss ich gleich mal vorweg nehmen, ist ein Ring den man sich um den Schmerzbereich legt und dann sendet der bei Bedarf elektromagnetische Wellen aus, welche die Gewebsbildung anregt, hilft so zur schnelleren Abheilung. Auch gut - ganz ohne Nebenwirkungen, weil kein Medikament oder ähnliches.
Lehrling: alles was man regelmäßig macht bringt sicher Erfolge, da teile ich deine Meinung.

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Deacon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.10.2014 22:46

Ja, das finde ich sehr gut. Also Übungen die man einfach so zuhause machen kann. Und das dann regelmäßig wenn auch nur kurz. Klingt einleuchtend! smiling smiley

@tellmemore: das es ohne Medikamente auskommt ist, finde ich, schon ein großer Pluspunkt! Wie lange dauert es, bis man die Wirkung spürt? Und bist du sicher, dass es auch bei Rückenschmerzen hilt? Da gehts ja nicht wirklich um Gewebsbildung.

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: tellmemore (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.10.2014 18:59

Letztlich ist das Gewebe aber geschädigt, es geht darum dass Zellen angeregt werden. Und man spürt so jetzt nichts, aber es wird eben etwas schneller besser, hätt ich besser so ausdrücken solln.

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: webgirl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.10.2016 12:44

Verschiedene Fitnessübungen können dabei helfen Rückenschmerzen vorzubeugen.

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: onamara (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.12.2016 15:19

Mir wurde mal von meinem alten Physiotherapeuten gesagt, dass feuchte Wärme sich am besten zur Schmerzlinderung eigne. Also nicht das klassische Kirschkernkissen verwenden, sondern lieber eine Wärmflasche. Ich habe es ausprobiert und muss schon sagen, dass ich die Wärme durch die Flasche weitaus entspannender und angenehmer fand. Vielleicht probierst du's einfach mal aus, wenn es mal wieder ganz schlimm ist!

Grundsätzlich haben die anderen natürlich auch recht, dass gezielte Übungen im Rücken-, Lenden- und Bauchbereich wichtig sind, damit die Schmerzen nicht mehr so oft auftreten.

Liebe Grüße und gute Besserung smiling smiley

Avatar Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14.12.2016 00:04

Mal eine grundsätzliche Bemerkung zu chronischen Rücken- und anderen Schmerzen: Ursache kann ebenso chronischer Stress sein, wobei Stress an sich nur die körperliche Reaktion auf Angst ist und diese eine sehr subjektive Angelegenheit ist bzw. das was das eigene vollkommen unwillkürlich arbeitende, limbische System für eine Gefahr hält. Auslöser sind natürlich immer externe Faktoren, die zum einen selbst sehr unterschiedlich sein können z.B. beruflicher Ärger, Mobbing und Überforderung ebenso wie Einsamkeit und Unterforderung, aber auch in der individuellen Verarbeitung bzw. der Autoregulation des Stresses sehr unterschiedlich ausfallen können. Das reicht von Nerven wie Drahtseile auf der einen Seite bis zur posttraumatischen Belastungsstörung auf der anderen Seite, die häufiger ist als mancher denkt oder sich bewußt ist. Die Folgen einer Disregulation von Stress sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn der Stresscocktail, der im Körper ausgeschüttet wird ist pyhsiologisch hochwirksam (Mobilisierung des gesamten Körper für fight, flight oder freeze) und eigentlich nur für den gelegentlichen Einsatz und kurze Zeit konzipiert. Sich auf Dauer im "Überlebensmodus" zu befinden ist gesundheitlich schwer bedenklich, wesentlich bedenklicher als "nur" Rückenschmerzen.
Schmerzlinderung durch konservative Hausmittel bis zur Medikamentenkeule schön und gut, aber wenn die Ursachen nicht angegangen werden bzw. diese überhaupt nicht klar sind, dann werden sie immer wieder kommen und es wird in den seltensten Fällen von alleine besser werden. Mit einer Abklärung bzw. Therapie sind nach meiner Erfahrung allerdings die meisten Ärzte und (Psycho-)Therapeuten überfordert, weil sie selbst keine Ahnung von moderner Hirnforschung haben. Da wird man nur durch die Mühlen der institutionellen Medizin und Therapie gedreht und kommt genauso schlau raus, wie man reingegangen ist. Wen es interessiert welche Gedanken ich mir so dazu gemacht habe, dem schick ich per PN gerne einen Link zum Einstieg. Mein Grundprinzip: "nur selber denken macht schlau". Und man spart mMn auch noch viel Zeit und Geld, bei einem wesentlich besseren Ergebnis.

Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: onamara (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20.12.2016 12:34

Hey orinoco,

sehr spannender Beitrag! Da hast du in vielerlei Hinsicht - zumindest meiner Ansicht nach - den Nagel auf den Kopf getroffen! Mein Physio hat mich natürlich auch darauf hingewiesen und in Zeiten, in denen ich sehr gestresst bin, schmerzt mein Rücken natürlich nochmal um einiges mehr. In diesen Phasen bemerke ich auch, dass ich total verkrampft schlafe. Oft wache ich dann am nächsten Tag auf und habe noch größere Verspannungen als vorher. Aber was soll er persönlich dagegen tun? Stressregulation beginnt im Alltag, sollte aber im Ernstfall auch durch eine Verhaltnes- oder tiefenpsychologische Therapieform begleitet werden.

Autogenes Training kann in solchen Situationen auch sehr hilfreich sein. Das wollte ich nächstes Jahr eigentlich ausprobieren...

Avatar Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Elschen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.01.2017 15:46

Bei mir hat das immer total verschiedene Ursachen. Einmal war es richtig schlimm direkt in der Mitte über dem Steiß und da meinte mein Arzt, die Muskeln wären unterentwickelt und diese Schmerzen würden so immer wieder kommen. Helfen würde wohl nur Sport, vor allem Schwimmen...
Und dann habe ich manchmal etwas seitlich davon Schmerzen. Da meinte mal eine Ärztin auf Reha, dass ich einen Beckenschiefstand habe und hat mir eine Übung gezeigt, die sofort hilft. Die mache ich jetzt immer, wenn es wirklich schlimm ist.
Also wichtig ist eben, dass man herausfindet, woran genau es liegt. Das mit dem Beckenschiefstand war mir z.B. völlig neu und ich war überrascht wie gut eine simple Übung da helfen konnte!

Avatar Re: Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen?
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.01.2017 20:56

.... und wenn du die Übung immer mal zwischendurch machst, vielleicht jeden Tag einmal, bleiben die Schmerzen womöglich ganz aus winking smiley

liebe Grüße
Lehrling

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will."
Jeanne Moreau (*1928), französische Schauspielerin und Regisseurin



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.