Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Gesundheit : Knausererforum
Krankenversicherung, alternative Heilmethoden, Körperpflege, Wellness
Seiten: vorherige Seite1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 4
Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.10.2007 18:14

sierrrra schrieb:
> Hallo

> bei empfindlicher Haut wäre ich vorsichtig: "Echte Seifen" reagieren
> alkalisch....

Echte Seifen sind mit das Beste bei empfindlicher Haut, was es gibt. Entgegen Informationen, die sich hartnäckig halten (wohl dank des massiven Werbeeinsatzes der Hersteller von Syndets und Duschgelen etc.), schont gerade überfettete Seife sensible Haut, da sie die Haut nicht austrocknet. Künstliche Tenside (in Duschgelen, Syndets etc.) entfetten die Haut bis in die Tiefe hinein. Alkalische Seifen (wie gesagt, nur die überfetteten von hoher Qualität) zerstören zwar kurzfristig den Säureschutzmantel der Haut, die Haut erneuert diesen aber in kurzer Zeit. Ich habe selbst eine leichte Neurodermitis und bin Allergikerin. Auf eine Vielzahl von kosmetischen Inhaltsstoffe (wie künstliche Tenside) bekomme ich großflächige Entzündungen, extremen Juckreiz und die Haut schuppt sich.

Hochwertige überfettete Seifen hingegen akzeptiert meine Haut ohne Mucken und Zicken. Ich verwende seit fast einem Jahr nur noch Seife für den Körper, fürs Gesicht und für die Haare und war noch nie so beschwerdefrei wie jetzt.

Man hat die Wahl, entweder die Haut durch künstliche Tenside massiv zu entfetten und auszutrocknen, zudem durch die vielen Zusätze zu reizen, auch allergische Reaktionen sind häufig, oder mit Seife zu waschen, die keinerlei Zusätze enthält, nicht allergisch reizt, die Haut rückfettet, dafür aber eine alkalische Reaktion auslöst, mit der die Haut aber wie gesagt von allein und ohne Probleme binnen kurzem klarkommt. Eine Reinigung ohne irgendwelche Auswirkungen auf die Haut gibt es nicht. Außer man wäscht sich von Kopf bis Fuß, Haut und Haar, ausschließlich mit Lavaerde.

Die überfetteten Seifen wie auch die Haarseifen gibt es u.a. hier:

[www.pflegeseifen.de]

[www.seifenparadies.de]

[www.olivia-seife.de]

Vor allem die unparfümierten Ziegen- und Schafmilchseifen sind für empfindliche Haut ideal, sogar Neurodermitiker vertragen sie.

Bitte aufpassen: NICHT jede Seife eignet sich für die Haarwäsche, vor allem nicht die Seifen aus den Supermärkten oder aus der Drogerie! Damit kriegt man nur strohige Haare. Es müssen spezielle überfettete Haarseifen sein, die aus natürlichen Ölen und Fetten bestehen.


LG

Pfennigfuchserin

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.10.2007 19:02

Noch eine Ergänzung: mit einer Essigspülung nach einer Seifenwäsche glänzen die Haare besonders und man stellt den Säureschutzmantel schnell wieder her. Einfach 1 Essl. guten Apfelessig (möglichst bio) mit einem Glas Wasser mischen, die Haare damit durchspülen, etwas einwirken lassen und mit klarem Wasser wieder ausspülen.

Noch ein Argument für Seifen und Haarseifen: man vermeidet damit die ganzen überflüssigen Flaschen und Tuben, in denen sonst Shampoos, Duschgele etc. gekauft werden. Für die Umwelt fällt das durchaus ins Gewicht. smiling smiley

LG

Pfennigfuchserin

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Economia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.10.2007 20:44

Danke für den Tip, Pfennigfuchserin smiling smiley

Ich habe meinem Mann das Waschen mit Seife abgewöhnt, weil ich danach einfach die Dusche nicht sauber kriegen konnte undecided

Gut, das waren aber konventionelle Seifen.

Ich werde mal so eine überfettete Seife probieren smiling smiley

Liebe Grüße, Economia

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Hilde (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.10.2007 22:51

Warum lässt du ihn dann die Dusche nicht selber saubermachen???...Das wirkt!!und entlastet dich!

Liebe Grüße
Hilde
Dieser Beitrag ist fehlerfrei; Ausnahmen bestätigen die Regel.

Du bist was Du denkst und was Du denkst strahlst Du aus. Und was Du ausstrahlst ziehst Du immer unweigerlich an.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.10.2007 01:46

Economia
smiling smiley Waschnüsse sind ganz prima und die Haare werden kuschelweich.
Ich habe es schon gemacht. Ich muß nur wieder neuen Sud machen.
Bitte pass aber auf deine Augen auf, je nach Konzentration kann das sehr sehr brennen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.07 01:47.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.10.2007 02:17

Danke für den informativen Beitrag. Das war alles neu für mich. Ich werde es mal ausprobieren.

Diana

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.10.2007 02:20

Noch ein Tip von meiner Friseuren: Die letzte Spülung mit kaltem Wasser, dann schließen sich die Haarschuppen wieder und das Haar wird glatt.

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.10.2007 12:17

Economia schrieb:
> Danke für den Tip, Pfennigfuchserin smiling smiley
> Ich habe meinem Mann das Waschen mit Seife abgewöhnt, weil ich danach einfach die Dusche nicht sauber kriegen konnte undecided
> Gut, das waren aber konventionelle Seifen.
> Ich werde mal so eine überfettete Seife probieren smiling smiley

Überfettete Seifen sind für Haut und Haare prima, aber die Dusche wird danach nicht anders aussehen als mit konventionellen Seifen, eher noch ein bißchen fettiger, da die handgesiedeten Seifen mehr Fett enthalten (das macht ja gerade ihre hautschonende, pflegende Wirkung aus).

Ich kriege die Rückstände aber mit meinem Allzweckwundermittel Haushaltsessig gut weg. Klar, putzen muss man, wenn man will, dass Dusche oder Waschbecken blank sind. Ich spüle einfach die Seifenreste mit klarem Wasser weg und wische die Dusche dann trocken aus. Einmal pro Woche wird mit Essig großzügig gearbeitet, der dann auch noch in den Abfluss darf. smiling smiley

Gerade die Tatsache, dass Shampoos und Duschgele auch noch die Wanne "mitreinigen", zeigt ja überdeutlich, was für eine enorme entfettende Wirkung sie haben! Denn dasselbe machen sie ja auch auf der Haut ....

Noch ein Tipp für diejenigen, die nicht übers Internet bestellen wollen oder bei denen es sich wegen einer Seife zum Probieren nicht lohnt: in Naturkostläden gibt es reine Olivenseife oder Alepposeife. Beide eignen sich für empfindliche Haut oder Neurodermitiker ebenfalls ausgezeichnet, sogar Babies kann man gefahrlos damit ab und zu waschen. Beide Seifen eignen sich auch für die Haarwäsche. Ich habe lange Alepposeife benutzt, bis ich andere handgesiedete seifen/AnbieterInnen gefunden habe, und war damit genauso zufrieden. Sie duftet nur ziemlich streng, aber das verfliegt nach der Wäsche sofort. Es gibt auch im Internet einige sehr informative Artikel dazu, einfach unter "Alepposeife" googeln (ggfs. mit Bindestrich).

Schafmilch- oder Ziegenmilchseife kriegt man auch ab und zu in Naturkostläden, leider meistens parfümiert. Für normale Haut kein Problem, für Leute, die zu allergischen Reaktionen etc. neigen, nicht ganz das Wahre.

In Österreich kriegt man Schaf- und Ziegenmilchseifen oft auf Weihnachtsmärkten, handgesiedet von privaten AnbieterInnen. Ich habe z.B. in Salzburg schon wunderschöne, qualitativ absolut hochwertige handgesiedete Schafmilchseifen auf einem Wochenmarkt unten am Fluss entdeckt.

LG

Pfennigfuchserin



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.07 12:21.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.10.2007 14:55

Hi, Nadine 75!

Wie machst du den Sud aus Waschnüssen?
Hab meinen Kindern auch schon die Haare mit Waschnusssud gewaschen (damals hatten sie Kopfläuse - und die kursieren schon wieder in der Schule). Die Läuse waren zwar weg, aber die Haare waren sehr verfilzt!

Lg Geizhals

[Spartipp] Zahncreme vollständig verwerten
geschrieben von: Santino (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.10.2007 12:22

Zahncreme-Tuben, aus denen gegen Ende ihres Daseins im Bad nichts mehr herauskommen will, werfen viele Leute einfach weg. Manche Menschen quetschen sie brutal mittels einer speziellen Vorrichtung aus Keramik und Kunststoff aus, was bei den früheren Tuben-Modellen aus Metall-Folie ja noch die beste Lösung gewesen sein mag.
Jetzt aber, wo die Tuben aus Kunststoff gemacht sind, ist es noch sparsamer und auch am einfachsten, etwas Wasser in die Tube zu füllen, sie zu schütteln und bis zum nächsten Gebrauch auf den Kopf zu stellen. Die restliche Zahncreme wird etwas flüssiger, sammelt sich, und kommt gehorsam heraus, wenn man sie braucht.
Eigentlich ein zu einfacher Tipp. Aber der Vollständigkeit halber ...winking smiley
L.G. Santino

Re: [Spartipp] Zahncreme vollständig verwerten
geschrieben von: gigi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28.10.2007 14:16

Wenn du die Tube aufschneidest, kommst du auch an den letzten Rest der Zahnpaste.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.12.2007 05:43

Geizhals schrieb:
> Hi, Nadine 75!



> Wie machst du den Sud aus Waschnüssen?
> Hab meinen Kindern auch schon die Haare mit Waschnusssud gewaschen
> (damals hatten sie Kopfläuse - und die kursieren schon wieder in der
> Schule). Die Läuse waren zwar weg, aber die Haare waren sehr
> verfilzt!



> Lg Geizhals

Ich nehme ungefähr zwei-vier Hände voll Waschnüsse und übergiesse die mit heißem Wasser (Eimer Wasser). Dann ziehen lassen und immer mal rühren.
Oder das ganze auskochen.
Je nach Gefühl.
Es schäumt aber in jeden Fall, das ist möglich.
Anfangs gelang mir das nicht so gut, da zu wenig.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.12.07 05:44.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: jenn (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.12.2007 07:19

Hab den Waschnuss-Sud in einer Sprühflasche, da bilde ich mir mehr Schaum ein. grin Evtl. noch nicht die richtige Dosierung, aber hab den Sud dann auch schonmal mit anderer Seife gemischt. Was ich jeden Tag benutze ist kaltes Wasser, gibt nix schöneres um wach zu werden....

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.12.2007 13:59

Hi, hier Geizhals!

Waschnüsse kommen doch aus Indien - also aus dem Ausland und kosten nicht gerade wenig.

Blöde Frage jetzt von mir: Aber haben wir in unseren Breiten nicht auch etwas, dass wir anstelle von Waschmittel nehmen können.
Z. B. Kastanien enthalten auch Saponine oder Seifenkraut (wozu heißt es denn so?)

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: gigi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29.12.2007 20:24

Hallo Geihals,
Hast du schon mal mit Kastanien oder Seifenkraut gewaschen??
Klappt das?
Wenn ja, wie?
Gruß gigi

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Geizhals (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30.12.2007 13:57

Liebe Gigi!

Leider hab ich noch nicht damit gewaschen, drum frag ich ja. Vielleicht kann uns da jemand weiterhelfen?

Lg Geizhals

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Heike (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.01.2008 20:07

Das interessiert mich auch brennend, ob es einheimische Pflanzen gibt, welche die Waschnuss ersetzen. Und mit was haben sich die Leute eigentlich früher gewaschen? Außer mit Wasser, bevor die Seife bekannt wurde. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Kräuterkundigen damals sicher auch ihre Rezepte hatten. Sind aber wohl verlorengegangen...

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.01.2008 13:59

Heike schrieb:
> Das interessiert mich auch brennend, ob es einheimische Pflanzen gibt,
> welche die Waschnuss ersetzen. Und mit was haben sich die Leute
> eigentlich früher gewaschen? Außer mit Wasser, bevor die Seife bekannt
> wurde. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Kräuterkundigen
> damals sicher auch ihre Rezepte hatten. Sind aber wohl
> verlorengegangen...

Sofern man Roßkastanien als "einheimisch" betrachtet: Roßkastanien enthalten Saponine. Können aber natürlich nicht mit modernen Vollwaschmitteln mithalten.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Heike (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27.01.2008 18:45

orinoco schrieb:

> Sofern man Roßkastanien als "einheimisch" betrachtet: Roßkastanien
> enthalten Saponine. Können aber natürlich nicht mit modernen
> Vollwaschmitteln mithalten.

Hatte die Frage eher auf die Körperpflege bezogen... Da in den vorhergehenden Beiträgen auch von der Verwendung der Waschnüsse als Shampoo die Rede war. Ob sich aus Rosskastanien auch ein Shampoo herstellen lässt, wäre sicher mal einen Versuch wert.

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Ledana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.01.2008 16:51

Hallo,
Ich bin für mich darüber überzeugt, dass in der Körperpflege es zu große Mengen von den allen Körperpflegeprodukten benutzt werden.
Manche meiner Bekannten benutzen z.B. bei der Harrwäsche eine Hand voller Shampo, oder beim Baden eine Hand voller Duschgeel.
Wenn ich überlege, das man das Harrshampo, oder das Duschgeel als Wasserweichmitel benutzt, damit das Wasser ( ein Hauptsäuberungsmittel) in die kleine Ecken eindrängen kann, frage ich mich, was für ein Sinn dann die benutzte, große, einmalige Menge der Pflegeprodukte hat, wenn schon auch nur ein par Tropfen oft reichen?
Auserdem habe ich es gelernt, dass esreicht ein Mal pro 2 Tage eine Körperpflege mit Seife durchzuführen, und dann die Körperpflege jeden 2-ten Tag, wegen des Schutzes des natürlichen Hautschutzmantel, ohne Seife durchzuführen empfehlenswert ist.

Liebe Grüße.
Ledana

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Annilight (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.06.2008 00:45

Heike schrieb:
> Hatte die Frage eher auf die Körperpflege bezogen... Da in den
> vorhergehenden Beiträgen auch von der Verwendung der Waschnüsse als
> Shampoo die Rede war. Ob sich aus Rosskastanien auch ein Shampoo
> herstellen lässt, wäre sicher mal einen Versuch wert.


Leider ist ja momentan noch keine Kastanien-Zeit, aber im Herbst werde ichs mal versuchen.

Hab auf

[www.heilkraeuter.de]
/lexikon/rosskast.htm

folgenden Hinweis gefunden:
Wenn man kleingeschnittene Rosskastanien mit kochendem Wasser übergiesst, wird das Wasser seifig. Dieses Wasser kann man zum Waschen des Körpers und von Kleidungsstücken benutzen.

Leider gibts dazu keine genauen Mengenangaben. Da muss man dann wohl bisschen experimentieren bis man die persönlich geeignete Dosierung gefunden hat.


Und hier noch ein Rezept für Shampoo aus Seifenkraut:

Zutaten:
2 EL Seifenkraut
½ L Wasser
2 EL Zitronen- oder Orangensaft
2 Dotter
2 Tropfen ätherisches Zitronenöl

Zubereitung:
Das Seifenkraut mit dem Wasser aufkochen und die übrigen Zutaten unterschlagen, 10 Minuten ziehen lassen, dann abfüllen.

Anwendung:
Für glänzendes Haar



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.06.08 00:46.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Nabila (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.07.2008 00:15

Bitte, und was haltet Ihr von Feuchtigkeitscremen etc.? Ist es besser, Naturprodukte zu nehmen? Oder verwendet Ihr gar nichts derartiges?

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Sphinx (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.07.2008 14:48

Beim dm, das ist eine Billigdrogerie, gibt es die Serie alnatura ohne Tierversuche und nach Reformhaus-Richtlinien, und die Hautcremes sind sehr gut. Vor allem die Wildrose. Selbermachen würde mich auch mal reizen, aber dazu brauche ich die großen Ferien.

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Sphinx (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.07.2008 19:18

Mist, ich habe mich vertan. Die Pflegeserie heißt alverde. Die beste, finde ich, ist die Sensitivcreme jojoba. Die Cremes gibt es leider nur in kleinen Tuben, die man nicht gescheit leer bekommt, deshalb muss man sie am Ende aufschneiden. Das ist kein krankhafter Geiz, sondern es ist erschütternd, was da noch alles herauskommt. So viel, dass man noch eine Woche lang damit auskommt.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Nabila (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22.07.2008 23:02

Hallo Sphinx, ich danke Dir für Deine Stellungnahme. Die zuerst genannte Creme Wildrose erinnert mich an Dr. Hauschka.
Was ich auch gar nicht mag sind die Tuben; ich ziehe die Töpfe vor. Mein Problem ist, dass ich zu keiner einzigen Serie eine Vorliebe aufbauen kann - aber eben, ich darf nicht aus allem ein Problem machen. Nur glaube ich, wenn man keine Vorliebe hat, dann wirkt die Creme auch nicht.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Nabila (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.08.2008 09:44

Wenn doch nur "Elisabeth Arden" nicht so teuer wäre!

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.08.2008 17:08

Nabila, verfolge mal die Tests von Stiftung Warentest und Ökotest. Vielleicht heilt Dich das von Deinen Markenideen. Die teuersten Cremes schneiden regelmäßig nicht gut ab.

Und mal ehrlich: glaubst Du wirklich, Du könnest das Alter mit Elizabeth Arden aufhalten?? Gesunde Ernährung, nicht rauchen, viel Wasser trinken und ausreichend Schlaf helfen tausend mal mehr, die Haut in ihrem natürlichen Zustand zu halten als alle Cremes der Welt.

Man kann die Haut nur schädigen, aber im Prinzip gegen die Veranlagung und das Alter so gut wie nichts tun.

Ich bin 61 und habe die altersgemäßen Falten, meine Haut sieht aber frisch aus. Hätte ich mir ab 25 Jahren Sorgen machen sollen, ob ich mit 55, 60 oder 65 Falten kriege? Das ist doch einfach Zeitverschwendung.

Freue Dich Deines Lebens und der spezifischen Schönheit Deines Alters. Und wenn Du Deiner Psyche mit Eincremen etwas Gutes tun willst, dann nimm doch Alverde oder Weleda. Die schaden der Haut jedenfalls nicht. Alverde und Weleda nehmen Tuben, weil sie keine Konservierungsstoffe reintun. Da kann man doch gut auf den Tiegel verzichten - oder brauchst Du irgendetwas Prestigeträchtiges im Badezimmer??

Ergänzung: Heute, am 13.8., habe ich ein Bild von Stephanie von Monaco (43) gesehen. Sie hat deutlich mehr Falten als ich und hat sicher mindestens das 1000fache für Cremes und Kosmetik ausgegeben.

Alles, was du besitzt, besitzt auch dich.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.08 22:55.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: teilaussteigerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.08.2008 11:05

Bei trockener Haut hilft noch am besten Nivea-Creme, stand beim Öko-Test an zweiter Stelle, an erste Stelle und nur ein Deut besser so etwas wie "de la mer" für 115€ der Tiegel.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Nabila (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14.08.2008 23:17

Das allerletzte, Diana, was ich brauche,
ist etwas Prestigeträchtiges im Badezimmer.

Wenn ich etwas brauche, dann ist es etwas für die Psyche.
Und warum will ich das in einem Cremetiegel finden?

Tiegel deshalb, weil die Psyche die Illusion hat, aus dem Vollen zu schöpfen. Bei Tuben erhält man nur tupfenweise.

Ich erinnere mich mit Genuss an Weleda. Dieser Duft! Eine ganze Blumenwiese, ein Wald, ein Bachufer!

Nur, die Tuben genügen meiner Psyche nicht.
Nivea auch nicht.
Nichts genügt mehr?
Ist es, weil ich älter bin als Du?
Was ist los?

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Sphinx (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14.08.2008 23:36

Tiegel ist eigentlich nicht die ideale Psycho-Lösung. Man greift zwar in etwas weiches, glattes und appetitliches, aber man hat ja immer das Gefühl, mit seinen Händen Bazillen und Dreck hineinzutragen, auch wenn man sich gerade die Hände gewaschen hat. Also mir geht es so.


Meine ideale Lösung wären metallische, verformbare Tuben, wie bei Senf oder Tomatenmark, die man gut ausdrücken kann. Schlimm sind nur die elastischen, weil man aus denen nie den Rest rauskriegt. Wenn ich sie aufschneide, habe ich gemerkt, dass mir der Rest schmalzig wird.

Nabila, hast Du ein Kriselchen? Wen sollen wir verhauen? love

Seiten: vorherige Seite1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 4


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.