Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Gesundheit : Knausererforum
Krankenversicherung, alternative Heilmethoden, Körperpflege, Wellness
Seiten: 1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 4
gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: merin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.04.2007 14:18

Es gibt ja heutzutage eine Unmenge an Körperpflegeprodukten. Je mehr ich mich aber mit diesen beschäftige umso mehr komme ich wieder dahin, eher wegzulassen. Das ist nicht nur gesund sondern auch billig.

So verwende ich Seife für den Körper nur schwerpunktmäßig wo sie gebraucht wird und sonst so alle 10 Tage. Als Pflege trage ich selten Öl auf.
Seit ich die Haare regelmäßig mit der Wildschweinbürste bürste wasche ich nur noch 14tägig. Nun habe ich sogar erfahren, dass man auch ganz ohne Shampoo waschen kann, wozu ich noch Erfahrungen sammle.

Welche Erfahrugnen habt ihr?

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: marina (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.04.2007 18:43

smiling smiley Also waschen tue ich mich schon noch täglich, allerdings nur mir Seife und die Haare immer dann wenn sie nicht mehr angenehm sind und das dann mit einem einfachen Shampoo....
Ich denke das tägliche waschen sollte man schon beibehalten, vor allem im Sommer wenn man doch etwas mehr schwitztsmiling smiley

www.diegedankenweltdermarinasa.de

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: freeda (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.04.2007 18:50

Das tägliche Waschen und Schrubben hat mir ein Ekzem beschert, weil ich mir den natürlichen Schutzmantel runter gewaschen habe. Vor einigen Jahren habe ich fast sowas wie einen Waschzwang entwickelt gehabt. Seither ist meine Haut nicht mehr, wie sie war. Sie ist sehr viel empfindlicher geworden. An normalen Tagen wasche ich mich nur da mit Seife, wo man mehr schwitzt (Achseln etc.). Ganzkörperwäschen gibt es alle 2-3 Tage oder nach Bedarf nach Sport, Gartenarbeit. Haare werden etwa 2mal die Woche gewaschen. Seit ich Stylingprodukte nur mehr alle heiligen Zeiten verwende, ist mehr Wascherei auch nicht notwendig.

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03.04.2007 20:09

merin schrieb:
[...]
> So verwende ich Seife für den Körper nur schwerpunktmäßig wo sie
> gebraucht wird und sonst so alle 10 Tage.

Ist für mich eher eine Frage der effektiven Verwendung:
Für die Körperwäsche zwischendurch hat sich bei mir Waschlappen und Waschschüssel als am effektivsten erwiesen.

[...]
> Seit ich die Haare regelmäßig mit der Wildschweinbürste bürste wasche
> ich nur noch 14tägig. Nun habe ich sogar erfahren, dass man auch ganz
> ohne Shampoo waschen kann, wozu ich noch Erfahrungen sammle.

Also nur mit Wasser? Hab ich mal im Schwimmbad gemacht (Shampoo vergessen). Ergebnis war nicht so dolle. Haare waren noch genauso fettig wie vorher.

> Welche Erfahrugnen habt ihr?

Ich wasche nach Bedarf und Verschmutzung und Verschwitzungsgrad. Da ist dann mindestens täglich eine "Katzenwäsche" mit dem Waschlappen notwendig, mindestens 1x die Woche eine Haarwäsche, kann bis zu täglich gehen bei starker Verschmutzung (Schweiß, Staub etc.) Wenn ich dann dusche wird mit dem Shampoo der Haare auch der Rest gewaschen.

siehe auch:
[f-0348.mybb.de]

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: teilaussteigerin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.04.2007 10:49

Ich wasche mich täglich am Waschbecken mit Waschlappen und Seife, einmal die Woche Vollbad mit Haarewaschen. Öfters bei schwerer körperlicher Arbeit und an Hundstagen. Da ich nicht stark schwitze und meine Haare nicht allzu schnell nachfetten, reicht das aus. Allzu oft Haare waschen und föhnen strapaziert die Haare und laugt sie aus.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: merin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.04.2007 20:14

Also die tägliche Katzenwäsche bleibt auch bei mir nicht aus. Nur weiß ich ja seit ich Frau Kehrbusch gelesen habe, dass der Säureschutzmantel der Haut 24 Stunden braucht um sich zu regenerieren, also sollte man weit seltener Seife verwenden, um mit funktionierendem Schutzmantel rumzulaufen (bezieht sich jetzt auf den großflächigen Körper, nicht auf die Achseln).

Was die Haarwäsche angeht: Ich habe am eigenen Haar erleben dürfen, dass man viel ausbürsten kann. Ich habe eine Wildschweinbürste mit der ich täglich in alle Richtungen bürste. Das dauert bei meinem hüftlangen Haar schon 10 Minuten. So konnte ich aber die Wäsche auf alle 14 Tage reduzieren. Nur mit Wasser waschen geht wohl wenn man einen guten Monat einplant um sich zu gewöhnen. Man muss dann aber wohl auch das richtige Shampoo wählen (keine aggressiven Tenside, keine Silikone). Ich dachte, vielleicht gibt es ja hier jemanden, der/die es probiert hat. Aber ich werde wohl selbst bald einen Versuch starten. Das letzte Mal habe ich nach einer Woche abgeblasen, das war viel zu kurz, wie ich nun weiß. Damals bürstete ich aber auch noch nicht und hätte mir nie vorstellen können, dass ich mal mehr als 4 waschfreie Tage aushalte, ohne fettige Haare zu haben...

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04.04.2007 20:26

Also nur mit Wasser? Hab ich mal im Schwimmbad gemacht (Shampoo vergessen). Ergebnis war nicht so dolle. Haare waren noch genauso fettig wie vorher.

so ein Versuch ist genauso wie einmal sparen und dann Riesenplus auf dem Konto erwarten winking smiley es braucht Zeit, um die Haare wieder auf Normalzustand zu bringen. Auch hier hat die Werbung ihr Bestes getan, um völlig unnormale Erwartungen zu wecken.frowning

Das schönste Beispiel dafür ist Nachbars Hund, jetzt 10 Jahre alt.An sein Fell ist noch kein Tropfen Shampoo gekommen, wenn er mal richtig dreckig ist und stinkt, wird er in klarem Wasser gebadet, ansonsten jeden Tag gründlich gebürstet. Er hat wunderbar seidiges Fell, unterwegs wird oft gefragt, daß man so schönem Fell wohl oft bade und mit welchem Shampoo?

liebe Grüße
Lehrling

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: puck (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.04.2007 11:25

Hallo,
ich selber wasche meine Haare zwischendurch ohne Shampoo,nehme aber unter der Dusche schon eins. Ich habe mal jemanden kennengelernt, der seit Jahren seine Haare nur mit Wasser wusch. Er erzählte, dass er das bei einem Urlaub auf Hawaii bei den Einheimischen gesehen hatte und dann daheim ausprobiert. Er meinte, es dauere schon einige Wochen, bis sich der Kopfhaut daran gewöhnt hat, zuerst ist sie extrem fettig. Er hatte allerdings ziemlich die schönsten Haare, die ich kenne: dick, gesund und glänzend - eben wie Nachbars Hund :-)
Also scheint es zu klappen.
Liebe Grüße
puck

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: schattengruen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.04.2007 23:48

Merin, ich gratuliere Dir zu Deinen Haaren.

Ich mag sie ja auch gern lang, aber irgendwann waren mir die Kämmorgien nach dem Haarewaschen und überhaupt zuviel.
Hab sehr lockiges Haar gehabt- und jetzt eben sehr gepflegte, aber Dreads.
Da ist nichts mit ausbürsten. Ich wasche meine Haare alle 2 Tage, sanft, aber bestimmt, und ärgere mich wirklich immer noch über die grassierenden Vorurteile, die eben auch durch solche threads nicht weniger werden. Leider sind sie ja nur allzuoft wahr, was mangelnde Hygiene bei manchen Menschen angeht....
Der Höhepunkt war für mich mal der Tip im Vegforum "Du musst nur aufpassen, dass kein Bier in deine Haare kommt, denn dann fangen sie an zu schimmeln.! Leider wahr, wie auch der immer wieder wiederholte Tip, sich die Haare nicht zu waschen- dabei filzt Wolle(Tierhaare) doch beim waschen so viel besser.

Ich grummel jetzt noch ein bisschen vor mich hin....

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: sierrrra (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.04.2007 09:58

Hallo zusammen,

es gibt da noch so eine tensidfreie "Wascherde" aus Marokko, hab' ich mal benutzt, fand ich nicht den Knaller (ich habe extrem fettige Haare)...

Lavaerde

ausserdem habe ich Duschpflicht nach der Arbeit und da werde ich extrem scheel angeguckt, da die Erde beim Abfliessen ziemlich sauereimässig aussieht.... Das geht gar nicht....tongue

Ich verdünne mein Haarshampoo allerdings immer 1:1 mit Wasser (geht natürlich auch mit Duschzeug...) den Tipp habe ich von einem Frieseur, spart etwas und soll besser für die haare sein... funktioniert problemlos

Bis denne

Frank

Bis denne

Frank

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. – Benjamin Franklin, 1759

Fighting for peace is like fucking for virginity

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: merin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.04.2007 13:54

Ja, ich habe sogar die Empfehlung gelesen 1 zu 10 zu verdünnen. Das reiche auch und ist wesentlich gesünder! Der Schutzmantel der Haut braucht ja 24 Stunden um sich zu regenerieren, da ist es sicher ebsser ihn nicht ganz runterzuwaschen... und ob du bei Duschpflicht Seife nimmst oder nicht, sieht doch eh keiner, oder?

Zu Lavaerde: Ich wasche mein Haar zur Zeit 14tägig (ich weiß, dass es durch tägliches Bürsten sauber ist, da habe ich auch keine Vorurteile gegen DreadsträgerInnen, die sicher öfter waschen) und dann immer mit Lavaerde. Ich finde die toll, nur lässt sich die ja vielleicht auch sparen...

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: sierrrra (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.04.2007 14:09

Hallo

merin schrieb:
> und ob du bei Duschpflicht Seife
> nimmst oder nicht, sieht doch eh keiner, oder?

Wenn wir knackigen Schichtler um 6:00 Uhr Morgens nach'e Maloche uns inn'e Waschkaue den Buckel schrubben ist Seife schon angebracht, wa?smiling bouncing smiley

Im Ernst, wir bekommen vom Betrieb (noch) ein Syndet gestellt, da hat unser Betriebsarzt zu geraten... Und wir schwitzen doch schon recht stark (Chemieschutzanzüge und so..), da ist das schon besser so. Das Syndet verdünne ich aber auch.....

Dann probier ich mal 1:2 und taste mich langsam ran....


> Zu Lavaerde: Ich wasche mein Haar zur Zeit 14tägig (ich weiß, dass es
> durch tägliches Bürsten sauber ist, da habe ich auch keine Vorurteile
> gegen DreadsträgerInnen, die sicher öfter waschen) und dann immer mit
> Lavaerde. Ich finde die toll, nur lässt sich die ja vielleicht auch
> sparen...

Mit der Lavaerde bin ich wie gesagt nicht zurecht gekommen.... Ich fand den Fettentfernungsgrad zu gering und es fühlte sich "seltsam" an, aber ich kenne Leute die damit gut zurechtkommen...

Jedem das Seine ;-)

Bis denne

Frank

Bis denne

Frank

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. – Benjamin Franklin, 1759

Fighting for peace is like fucking for virginity

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.04.2007 18:45

Ich mache es genauso wie Du, lasse die Haare aber lufttrocknen.

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Quirie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13.04.2007 19:06

Und wieder hilft Apfelessig, mein allerliebstes Hausmittel. love

Dem Haar tut eine Spülung aus Apfelessig und Wasser im Verhältnis eins zu vier gut nach dem Waschen.

Bei fettendem Haar kann man einen Teil Kräutersud aus Salbei, Rosmarin, Thymian und Zinnkraut hinzufügen.

Bei Schuppenbildung sollte man die Kopfhaut mit Apfelessig-Wasser im Verhältnis eins zu eins massieren. Das lässt man dann dreißig Minuten einziehen. Der Apfelessig wirkt auch sehr gut gegen den Juckreiz.

Ein Essl. Honig mit einem Teel. Apfelessig vermischt und in einem viertel Liter warmen Wasser aufgelöst, ergibt einen pflegenden Haarfestiger.

Apfelessig eignet sich auch als Deo, das den Säuremantel der Haut nicht zerstört. Man tränkt ein Tuch mit Apfelessig und reibt die Achselhöhlen nach dem Waschen damit ein.

_________

LG Quirie

Man sollte gar nicht glauben, wie gut man auch ohne die Erfindungen des Jahres 2500 auskommen kann.

Kurt Tucholsky

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: merin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.04.2007 15:42

ich hab mit Apfelessig auch schon gute Erfahrungen gemacht und schließe jede Haarwäsche mit einer kalte sauren Rinse ab.
Kannst du mir verraten warum der Apfelessig so wirkt wie er wirkt? Also was passiert da genau?

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Quirie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.04.2007 19:41

Was chemisch nun genau abläuft, müsste Dir jemand anders erklären - Dini zum Beispiel -, aber die habe ich lange nicht hier gesehen innocent . Ich hoffe, es geht ihrer Hand wieder gut?

Allgemein liest man, dass Apfelessig ausgleichend auf den Säuremantel der Haut wirkt, weil sein ph-Wert mit dem der Haut vergleichbar sei.

Für mich ist er schon ein kleines "Wundermittel", und ich finde immer mehr Einsatzmöglichkeiten für ihn.

_________

LG Quirie

Man sollte gar nicht glauben, wie gut man auch ohne die Erfindungen des Jahres 2500 auskommen kann.

Kurt Tucholsky

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Diana (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17.04.2007 20:50

Der Kalk aus dem normalen Wasser wird mit dem Essigwasser abgespült, auf daß wir nie verkalken grinning smiley

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Quirie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18.04.2007 11:59

Auch bei einem leichteren (!) Sonnenbrand kühlt und desinfiziert Apfelessig.

Wenn ein Einreiben mit Apfelessig zu schmerzhaft ist, kann man ein Tuch damit tränken und es auf die betroffenen Stellen auflegen.

Bei stärkeren Verbrennungen oder wenn größere Hautpartien betroffen sind, unbedingt zum Arzt gehen.


http://www.cosgan.de/images/midi/verschiedene/d020.gif

_________

LG Quirie

Man sollte gar nicht glauben, wie gut man auch ohne die Erfindungen des Jahres 2500 auskommen kann.

Kurt Tucholsky

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Benicia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19.04.2007 12:00

Hi,

also die Übergangszeit, bis die Haare sich ans "ohne Shampoo" waschen gewöhnt haben halte ich glaube ich nicht aus.
Habe mir aber überlegt, dass ich Shampoo und Spülung sukzessive mehr verdünnen kann, bis schließlich vielleicht irgendwann nur noch Wasser übrig bleibt. Müsste ja auch funktionieren und hält den Ekel in Grenzen.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: merin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.04.2007 17:07

Naja Ekel ist bei mir in Bezug auf meine Haare kein Problem. Ist ja nur Talg, was da drin ist. Ich denke, die Sache geht ohnehin nur, wenn du täglich mit einer Wildschweinborstenbürste bürstest.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: bigmama (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23.04.2007 18:32

Quirie schrieb:
> Auch bei einem leichteren (!) Sonnenbrand kühlt und desinfiziert
> Apfelessig.
> Wenn ein Einreiben mit Apfelessig zu schmerzhaft ist, kann man ein
> Tuch damit tränken und es auf die betroffenen Stellen auflegen.

> Bei stärkeren Verbrennungen oder wenn größere Hautpartien betroffen
> sind, unbedingt zum Arzt gehen.

das ist auch wichtig je nach verbrennungsgradl


> Ich habe bis jetzt immer Naturjoghurt benützt bei leichtem Sonnenbrand
der kühl die Haut und hält feucht das sich die Haut nicht schält


> lg

Edith

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Uschi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02.06.2007 18:21

also ich bewundere Menschen die es fertig bringen
sich 10 Tage oder länger nicht zu waschen

ich für meine Wenigkeit würde mich nicht mehr unter die Leute wagen immer mit dem Gedanken das ich Körpergeruch habe
selber riecht Mann/Frau es ja nicht

und ich kenne Leute die sich nicht so regelmäßig waschen und ich riche den Menschen seinen Körper seinen Geruch und finde es eher als unangenehm und gehe dann immer auf Distanz,
ich denke das ist doch auch nicht Sinn der Sache.
Anderst wen jemand sehr abgeschieden lebt und seine Mitmenschen nicht mit dem Duft des Körpers betört dann kann es ja egal sein er richt es ja nicht.

Also gehört für mich das tägliche Waschen besonders in der Intimzone als absolutes muß
das tägliche Zähneputzen auch

das heißt aber noch lange nicht das ich ewig viel Seife brauche
da ich fast jeden Tag meine Haare waschen muß sonst kann ich mich nicht sehen lassen die Stehen alle in die Höhe und nur mit wasser nass machen geht auch nicht
also wasche ich erst meine Haare über einem Eimer in der Badewane
nehme ganz wenig Shampoo verreibe es in den nassen Händen und waschen dann damit meine Haare
anschließend nehme ich einen Waschlappen und wasche mich mit der super tollen milden Shampoolauge so habe ich warmes Wasser und brauche keine Seife
was an Shampoo in dem Wasser ist ,es reicht um auch die Gerüche des Körpers zu entferne na ja und dann verwende ich dieses Wasser noch weiter entweder für Feinwäsche und anschließend zur Toilettenspülung
oder zum Boden putzen
und den Föhn benutze ich nur wenn ich hübsch ausgehen möchte ansonsten lasse ich die Haare Lufttrocknen

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02.06.2007 19:55

also ich bewundere Menschen die es fertig bringen
sich 10 Tage oder länger nicht zu waschen
also ich weiß jetzt nicht so richtig, wie du darauf kommst.
hier im Forum war nur von Verzicht auf Seife die Rede und von Haarewaschen mit sehr langen Zwischenzeiten.

liebe Grüße
Lehrling

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: orinoco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02.06.2007 23:14

In dem Zusammenhang kann auch noch mal auf die Threads im alten Forum zu diesem Thema verwiesen werden:
[f-0348.mybb.de]
[f-0348.mybb.de]

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: merin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21.06.2007 19:52

Ja, sich tagelang nicht zu waschen habe ich nicht anregen wollen...

Aber eeir noch eine neue Anregung:

Sicher kennt ja die eine oder andere von euch das Buch von Susanne Kehrbusch (Alles klar mit Haut und Haar). In diesem empfiehlt sie unter anderem, Schampoo nur verdünnt anzuwenden in einem Verhältnis von ca. 1:10. Ich wasche erst seit wenigen Tagen wieder mit Schampoo, da ich vorher Lavaerede nutzte, die mir aber nicht genug Glanz gab. Nun habe ich das CulumNarura Schampoo. Dieses rührt man vor der Wäsche frisch an, das heißt man verdünnt es in einem Applikatorfläschchen und trägt es dann direkt auf die Kopfhaut auf. Meine Haare sind sauber geworden, obwohl es keinerlei Schaum gab und das Schampoo ein mildes Zuckertensid enthält. Deshalb ist meine Skepsis nun etwas besänftigt und ich möchte gern anregen, dass andere dies mit ihrem Schampoo auch versuchen. Es ist kopfhautschonend und man kann sich dabei auch noch reich sparen. grinning smiley Wer sich traut: Bitte berichtet doch mal von Ergebnissen!

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: gigi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31.08.2007 17:59

Hier kennen sich doch bestimmt einige mit Waschnüssen aus.
Damit kann man Wäsche waschen.
Man kann aber auch einen Waschnusssud herstellen.
Den kann man dann als Schampoo, flüssige Handseife, Spülmittel, Allzweckreiniger für Bad, Küche, Auto ...(sehr starke Fettlösekraft), Tierschampoo und Pflanzenschutzmittel nutzen.
Hat das schon einer von Euch ausprobiert??
Also mit der Wäsche bin ich sehr zufrieden.
Weichspüler erübrigt sich.
Aber den Rest hab ich noch nicht getestet.

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Economia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.10.2007 12:13

Ich habe meinen Kindern noch nie die Haare mit Shampoo gewaschen, da ich wußte, dass es der Körper nicht braucht. Meine Tochter ist 3,5 und hat wunderschönes blondes, glänzendes Haar mit Löckchen love

Ich hoffe, sie kommt in der Pubertät nicht auf die Idee ihre Freundinen nachzuahmen eye rolling smiley

Ich selbst habe versucht aufzuhören, aber ich habe es nicht länger als 4 tage ausgehalten. Jetzt versuche ich die Haare nur alle 3 Tage zu waschen und habe ein Aldi-billig-Shampoo gekauft und mich juckt die Kopfhat schrecklich. Ich suche nach preiswerten natürlichen Alternativen. Hat schon jemand mit Waschnüssen die Haare gewaschen?

Liebe Grüße, Economia

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Anonymer Teilnehmer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05.10.2007 19:45

Economia schrieb:
>
Ich suche nach preiswerten natürlichen
> Alternativen. Hat schon jemand mit Waschnüssen die Haare gewaschen?

Mein Tipp wäre, eine handgesiedete Haarseife zu kaufen. Die handgesiedeten Seifen sind nicht ganz billig (um die 4 bis 5 Euro pro Stück), aber sie reichen ewig lang, wenn man sich nur ein- bis zweimal pro Woche die Haare wäscht (ich wasche die Haare nur einmal wöchentlich und komme mit einem Stück Haarseife gut ein halbes Jahr aus) und rechnen sich von daher durchaus. Außerdem ist gute, überfettete Seife sehr schonend für die Kopfhaut und die Haare, die Kopfhaut kann sich von Silikonen und sonstiger Chemie erholen und im wahrsten Sinn des Wortes "aufatmen". Das kommt auch dem Haarwuchs und Problemem wie Schuppen, Juckreiz etc. zugute.

LG

Pfennigfuchserin

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: sima (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.10.2007 13:22

Hallo Pfennigfuchserin, wo kann man denn handgesiedete Haarseife kaufen.

Habe ich noch nie gehört, scheint aber auch für mich sehr interessant zu sein, da ich auf die Schampoos meistens allergisch reagiere.

LG Sima

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: sierrrra (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.10.2007 13:44

Hallo

bei empfindlicher Haut wäre ich vorsichtig: "Echte Seifen" reagieren alkalisch....


Bis denne

Frank

Bis denne

Frank

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. – Benjamin Franklin, 1759

Fighting for peace is like fucking for virginity

Seiten: 1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 4


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.