Das einfache Forum zum einfachen Leben - vormals einfach-leben.de.vu

- Registrieren - Neuste Beiträge

Gesundheit : Knausererforum
Krankenversicherung, alternative Heilmethoden, Körperpflege, Wellness
Seiten: vorherige Seite1234
Aktuelle Seite: 4 von 4
Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: tordis (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01.04.2010 18:14

ach, und zum schampoo-sparen:

weil jemand geschrieben hat "weil meine haare kurz sind, brauche ich nur ganz wenig schampoo"

gewaschen gehört das, was fettig ist. die kopfhaut. wenn man die haare ausspült rinnt genügend schampoo die haarlängen runter, dass auch die sauber werden.
hab hüftlange haare. und die mögen es absolut nicht, komplett eingeschäumt zu werden. werden trocken davon.


und: ich hab mir schon seit jahren keinen rasierschaum mehr gekauft.
zum nassrasieren hab ich immer den seifenschaum meiner naturseifen verwendet (der sowieso durch das waschen anfällt) und seit ein paar monaten verwende ich wegen meinen empfindlichen beinchen (neurodermitis) nur mehr einen elektrischen damenrasierer. macht die beine zwar nicht glitscheglatt, aber erspart mir unterm strich einiges: klingen nachkaufen und juckende beine am tag drauf.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: §anna§ (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06.08.2010 11:03

Hallo zusammen,

ich hab nichts zu meiner Frage gefunden - lasse mich aber gerne belehren, wenn ichw as übersehen habe:

Hat jemand einen guten Tipp, wie ich Abschminktücher ersetzen könnte? Der Tipp "schmink Dich nicht" wird nicht angenommen:-) Mich nerven die Plastiverpackungen bei den Dingern. Reinigungsmilch und Waschlappen sind meine Alternative - jetzt scheitert es an der Reinigungsmilch, die ja wieder in ner PLastikflasche sein wird. Gibt's ein tolles Hausrezept oder ähnliches? Irgendjemand hat das mit dem Apfelessig als Deoersatz gepostet - das war ein Supertipp, der sich jetzt auch im Hochsommer bewährt hat. Sowas in der Art such ich:-)

Liebe Grüße,
Anna

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: martin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07.08.2010 09:22

Vielleicht geht die "Chemie" mit Mikrofasertüchern ab.
Wenn man die mit einem guten Fettlöser (Spüli/Shampoo) auswäscht,
halten die ziemlich lange.

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08.08.2010 00:35

hi anna,

Theaterschminke entfernt sich wohl am besten mit Babyöl, aber ob man das jetzt einfach so auf die Haut auftragen und dann abwaschen kann oder ob es doch auf einem Papiertuch die Haut Stück für Stück reinigt?
ich hab keine Erfahrung confused smiley, da passionierte Nichtschminkerin

liebe Grüße
Lehrling

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: §anna§ (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.08.2010 11:48

:-) Ihr seid ja lustig - Theaterschminke, ts..
Ne, es geht ja eigentlich nur um Wimperntusche, das ist mein gesamtes Schmink- Arsenal - aber ohne geht eben ned:-)
Hab schon mit Papiertüchern etc. geliebäugelt, is aber nix gscheits. Am liebsten wär mir eine Waschemulsion für den Waschlappen - wenn jemandem was einfällt. Irgendwo stand, dass Naturkosmetik nur mit Wasser auch weg geht, das kann ich bislang nicht bestätigen...

Avatar Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Lehrling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.08.2010 19:18

Hi anna,
ich meinte eigentlich: wenn es bei Theaterschminke klappt, dann sollte es bei normaler Schminke auf jeden Fall ok sein.

liebe Grüße
Lehrling

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: S.Raiker (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09.08.2010 20:10

Hallo ihr lieben,

ich hab früher mit einer kleinen Wimpernbürste die Wimpern mit Öl gepflegt, geht vielleicht auch zum Mascara ausbürsten? Anschließend dann mit Küchenrolle oder Watte? Abschminkplättchen gibts noch nicht zu lange, wir hatten immer nur einfache Baumwollwatte, das ist dann eine Tüte im Quartal.
eitel wie ich bin laß ich mir jetzt die Wimpern färben und es geht morgens schneller

Tschüß

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Gina (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10.08.2010 08:56

Hallo Anna,

ich verwende schon 20 Jahre süßes Mandelöl INCI: Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil welches für jeden Hauttyp geeignet ist zum Abschminken der Wimperntusche. Es muß Lebensmittelqualität haben. Einfach auf feuchtem Wattebausch das Öl tröpfeln und voila. Beugt auch Falten vorwinking smiley

Freundliche Grüße
Gina

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: §anna§ (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.08.2010 14:06

Hallo zusammen!

@Lehrling: so war das gemeint:-) Sorry für's Missverstehen!

@alle anderen:
da werd ich ein paar Sachen ausprobieren!Maskara ausbürsten klingt logisch und das Mandelöl klingt auch sehr gut!

Danke für die Tipps!!

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11.08.2010 17:33

Abschminktücher..mit weicher Wolle einfach selbst häkeln ?
Geht doch schnell.5x5 cm oder so

Putztücher häkel ich auch nur noch selbst. smiling smiley

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: tordis (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.08.2010 10:04

bevor der uni-mief und die faulheit zugeschlagen hat und ich mich noch geschminkt habe, hab ich meine augen immer mit wattepad und irgendeinem küchenöl abgeschminkt, was halt grad da war. bei wasserfester wimperntusche blieb da allerdings besonders gern ein hartnäckiger schatten.

es hilft auch, rauszufinden, ob es wirklich wasserfestes zeug sein muss. ich kenne eine studentin, die sich subkulturell bedingt immer recht stark schminkt. sie schwört auf (wasserlösliche) naturkosmetik-schminke und gute makeupgrundlage (vor allem für die augen). sie sagt, wenn sie das verwendet, bekommt sie am abend alles nur mit wasser und waschlappen (aus der baby-abteilung in entenform, wir kamen daher ins gespräch grinning smiley ) runter.

ich hab auch schon in einem anderen forum gelesen, wo es in einem thread darum gegangen ist, sich das gesicht (pickelbedingt) nur mehr mit wasser zu waschen und eine gemeint hat, sie schminkt sich zum weggehen nur die augen und bekommt das mit ein bisschen rubbeln auch mit nur wasser runter.

ich vergess ja mittlerweile sogar schon öfters mal am abend aufs gesicht waschen grinning smiley aber das ist bestimmt gesund und sparsam winking smiley

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: §anna§ (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12.08.2010 14:02

Waschbare Abschminktücher - genial!

Mir gehts ja echt hauptsächlich um die Müllvermeidung, deshalb mag ich auch keine Watte nehmen.
Ich berichte Euch, wie es mit Waschlappen und Naturkosmetik gehen wird - wasserfestes Make Up hab ich noch nie benutzt:-) Ab und zu hab ich damit geliebäugelt, weil ich oft Farbpartikel überall habe, aber nicht mehr auf meinen Wimpern...

Ich hab ne Zeitlang Olivenöl zum Abschminken benutzt - die Haut um die Augen fand das toll, aber meine Kontaktlinsen nicht so...

@tordis: das kommt noch dazu, ich wasch nicht unbedingt jeden Tag mein Gesicht - aus Prinzip / Faulheit / auf der Couch eingeschlafen etc.. - finde das auch gesund und sparsam!!!

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Gustav (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14.09.2010 20:07

Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Trockenshampoo, das vor Jahrzehnten oftmals benutzt wurde. Welche Nebenwirkungen hat es? Ist es besser als ein handelsübliches Discountshampoo?

Gutsav

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: NinaBerger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15.09.2010 08:17

Man kann das Haarewaschen reduzieren, wenn man die Haare mit Haarwaschseife (rückfettend) etwa 1 Mal pro Woche wäscht und sonst mit einer anständigen Haarbürste (mit Borsten, nicht mit Kunststoff) ausgiebig bürstet. Mitunter wäscht man ja nicht, weil das Haar fettig ist, sondern weil es "einfach nicht mehr sitzt". Da hilft das Bürsten ganz gut.

LG Nina

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: tordis (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15.09.2010 22:29

man kann das haarewaschen auch reduzieren, indem man das schampoo verdünnt (und damit milder macht). ich verdünne in einer extraflasche ca. so wie hollersaft (holunderblütensaft).

man kann auch die haarwäschen langsam rauszögern. wenn jemand täglich wäscht, einfach mal zwei, drei wochen lang einen halben tag später waschen. dann wieder einen halben tag dranhängen. die kopfhaut gewöhnt sich dran und wird weniger schnell fettig. ich kenne menschen, die von täglich auf einmal wöchentlich gekommen sind.

bei der borstenbürste schwören viele auf wildschweinborsten. meine mutter auch (hat dicke, viele haare).
ich allerdings hab sehr feine haare, die mit der wildsau sofort fettig werden. ich schwöre auf meinen sehr groben hornkamm, bei mir "halten" die haare damit länger.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.10 22:32.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Tamany74 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2010 10:16

Trockenshampoo habe ich vor einigen Jahren mal ausprobiert, war kurzfristig gut. Ist aber sehr teuer und kaum zu bekommen. Alternativ habe ich hier mal von Maisstärke gelesen, einpudern und ausbürsten, ist dem Trockenshampoo ähnlich. Das ging bei meinen feinen Haaren allerdings nicht... sah aus als würden die Haare weiß.

Was anscheint funktioniert ist das Haare waschen rauszögern. Ich mühe mich gerade an Tag drei und wäre sehr begeistert wenn das dauerhaft klappt.

Auch Essig als Deo habe ich versucht... geht besser als manches gekauftes Deo.

Jetzt suche ich nach einer alternativen zum Haare festigen. Bier geht sehr gut, doch jede Woche eine Flasche aufmachen ist auch zu teuer... und dann steht immer die Bierflasche im Bad. Sorbit kann ich hier nirgends finden... habe alles Drogerien durch... hat jemand noch eine Idee?

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: martin (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2010 11:21

Ich kauf seit ner Weile nur noch Seife aus pflanzlichen Ölen.
Komischerweise ist die sogar ziemlich preiswert, 39 Cent das Stück und
riecht ganz gut.
Man muss sie aber in den Läden mit der Lupe suchen.
Deshalb kauf ich immer auf Vorrat

Was ich ziemlich daneben fand: angebliche Pflanzenfett-Seife zB
Palm*live besteht hauptsächlich aus Tierfett (Sodium Tallowate)

Kundenverarsche?.

Welche Seifensorten benutzt ihr so?

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Nadine75 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2010 15:01

Ganz normale Kernseife.. anschließend manchmal Creme..

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: sparfux (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2010 20:42

Pflanzliche Kernseife, das Billigste und für die Haut am wenigsten Schädliche, was es gibt.
Und alle verlogenen Werbesprüche vergessen!
(Sehr viele Duftstoffe sind potentiell krebserregend. Irgendwoher muss die steigende Häufigkeit von Hautkrebs ja schließlich auch kommen.)

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24.09.2017 20:39

der Faden ist schon etwas älter, aber schon irgendwie aktuell....


hab mir einen Rasierhobel aus Edelstahl gekauft. Der wird mich locker überleben, kommen einfache Rasierklingen rein, die halten auch fast ewig....
in Italy ist es im Sommer schon nicht verkehrt, die Beine und die Bikinizone zu rasieren, kommt schlecht wenn nicht. Aber kostet mich jetzt keine Einweg-Rasierer mehr.

Ne Wildschwein-Haarbürste hab ich auch, die Behandlung gönn ich mir täglich vor dem Computer, irgendwann nachmittags oder abends, ich wasche derzeit etwa einmal die Woche Haare, mit Haarseife von einem deutschen Bio-Hersteller, kostet pro Stück fünf Euro und hält etwa ein halbes Jahr bei mir. Kein Verpackungsmüll, das Papierchen drumrum zündet mein Herdfeuer für das nächste selbstgebackene Brot an.

Und sonst noch kosmetische Behandlungen? Ja: Olivenöl als Nachtcreme. Ist reichhaltig und nährend und es gibt Untersuchungen, dass die Olive unserer Haut von der chemischen Zusammensetzung her sehr ähnlich sei.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25.09.2017 19:32

Ich verwende flüssiges Bio-Shampoo. Um es so gering wie möglich zu dosieren, fülle ich dieses in eine Pumpflasche um und verdünne es. So hält eine Flasche ewig.
Als Deo verwende ich in Wasser aufgelöstes Natron (fast gesättigte Lösung). Dieses gebe ich in eine Pumpstrayflasche, wodurch es wir normales Deo zu handhaben ist.
Sonst liegt an unseren Waschplätzen ein Stück Seife. Duschgel gibt es bei uns nicht.
Nur ein Problem bleibt: Wie ersetzt man (brauchbar) Haarspray? Ich brauche nicht viel, aber etwas mutze ich schon gern.

Wenn! ich mal Creme brauche (meist nur im Winter), dann mache ich sie mir selbst aus Milch, Eigelb, gutem Öl, etwas Honig und etwas Bienenwachs. Die Creme friere ich in Portiönchen ein.
Wenns ganz schnell gehen muss, hilft auch Butter. Die hat schon meinen Großmutter genutzt.

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: strega (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25.09.2017 20:04

Ein Haarspray-Rezept hab ich hier gefunden:

[wastelandrebel.com]

Und vielleicht ist der Blog auch sonst interessant ;-)

die leben da so ziemlich zero waste.....


oder da gibts verschiedene Möglichkeiten zum Ausprobieren:

[www.hausmittel-haare.de]

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: ohnesalzstreuer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25.09.2017 20:16

Ah, danke!
Zuckerlösung ist vielleicht die Lösung. winking smiley

Re: gesunde und sparsame Körperpflege
geschrieben von: Biggy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26.09.2017 09:38

Meiner Mutter wurden dazumal die Zöpfe mit Hilfe von Zuckerwasser gebändigt, wie sie oft erzählt hat.

Als Haarfestiger habe ich auch schon Bier verwendet, ein Rest aus einer Flasche reicht. Haarspray habe ich eine Dose, reicht für fast 2 Jahre, da habe ich jetzt kein schlechtes Gewissen.

Biggy



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.17 11:12.

Seiten: vorherige Seite1234
Aktuelle Seite: 4 von 4


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.